Advertisement

Von Government zu Governance

Informales Regieren im Vergleich

  • Editors
  • Stephan Bröchler
  • Hans-Joachim Lauth

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Einleitung

  3. Komparatistik informellen Regierens im internationalen Vergleich

  4. Vergleich informellen Regierens in Europa

  5. Vergleich informellen Regierens im Blick auf das politische System Deutschlands

  6. Back Matter
    Pages 312-312

About this book

Introduction

Die Erkenntnis, dass informelle Regeln und Praktiken konstitutiv für jedes politische System sind, gehört zum Basiswissen der Politikwissenschaft. Doch die Governance-Debatte der letzten Jahre hat deutlich gemacht, dass sich sowohl die Praxis des Regierens als auch die Reflexion über Regieren strukturell verändert haben. Dies erfordert von der Politikwissenschaft eine veränderte Herangehensweise der Analyse des Regierens unter den Bedingungen von Informalität. Informale Governance beinhaltet, dass sich Steuerung und Koordination, durch das Zusammenwirken staatlicher und gesellschaftlicher Akteure, im Rahmen formaler und informaler Institutionen vollzieht. Beide Regelsysteme formen dabei gemeinsam den institutionellen Funktions- und Handlungsraum der Regierung. Die im Sonderheft versammelten vergleichenden Analysen vermitteln empirisch gesättigte Fallanalysen und markieren Defizite und produktive Potentiale des Zusammenwirkens staatlicher und gesellschaftlicher Akteure bei der Lösung öffentlicher Probleme. Sie zeigen ein variationsreiches Spektrum von Formen informaler Governance in Europa, Deutschland und anderen politischen Systemen

Keywords

Corporate Responsibility Dualer Staat Formales bzw. formelles Regieren Governance und Government Informales bzw. informelles Regieren Migrationspolitik

Bibliographic information