Architektur- und Entwurfsmuster der Softwaretechnik

Mit lauffähigen Beispielen in Java

  • Joachim Goll

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXV
  2. Joachim Goll
    Pages 43-62
  3. Joachim Goll
    Pages 63-72
  4. Joachim Goll
    Pages 73-286
  5. Joachim Goll
    Pages 287-398
  6. Back Matter
    Pages 399-406

About this book

Introduction

Architekturen von Softwaresystemen sollen einfach erweiterbar und weitestgehend standardisiert sein, damit die Entwickler sich leicht über Architekturen austauschen können. Für den objektorientierten Entwurf haben sich zahlreiche wertvolle Architektur- und Entwurfsmuster herausgebildet. Diese Muster basieren auf objektorientier­­ten Prinzipien wie dem Prinzip der Dependency Inversion. Daher werden zuerst die wichtig­sten objektorientierten Prinzipien erklärt. Anschließend wird gezeigt, wie diese objektorientierten Prinzipien in den verschie­denen Architektur- und Entwurfs­mustern umgesetzt werden. Alle vorgestellten Mus­ter werden durch lauffähige Bei­spiele in Java illustriert.

 

Der Inhalt

Prinzipien für den objektorientierten Entwurf:  Abstraktion, Kapselung und Information Hiding - Separation of Concerns und das Single Responsibility-Prinzip - Interface Segregation-Prinzip - Loose Coupling - Liskovsches Substitutionsprinzip - Design by Contract - Open-Closed-Prinzip - Dependency Inversion-Prinzip - Softwarearchitekturen: Definition des Begriffs Softwarearchitektur - Rolle des Softwarearchitekten - Qualitäten einer Softwarearchitektur - Referenzarchitekturen - Aufga­ben und Sichten bei der Konzeption einer Softwarearchitektur - Muster beim Softwareentwurf: Einsatz und Eigenschaften von Mustern - Abgren­zung zwischen Architekturmustern, Entwurfsmustern und Idiomen - Schema für die Beschreibung von Entwurfs- und Architekturmustern - Objektorientierte Entwurfsmuster: Klassifikation von Entwurfsmustern - Die Struk­turmuster Adapter, Brücke, Dekorierer, Fassade, Kompositum und Proxy - Die Verhaltensmuster Schablonenmethode, Befehl, Beobachter, Strategie, Vermittler, Zu­stand, Rolle, Besucher und Iterator - Die Erzeugungsmuster Fabrikmethode, Ab­strak­te Fabrik, Singleton und Objektpool - Architekturmuster: Layers, Pipes and Filters, Plug-in, Broker, Service-Oriented Ar­chitecture, Model-View-Controller

 

Die Zielgruppen

Studierende der Informatik und der ingenieurswissenschaftlichen Disziplinen

Berufliche Umsteiger und Entwickler in der Praxis


Der Autor

Professor Dr. Joachim Goll lehrt und forscht an der Hochschule Esslingen.

Keywords

Architekturmuster Dependency Inversion Entwurf Java Software Engineering Software-Entwicklung Softwarearchitekt Softwarearchitektur Softwareentwicklung Softwareentwurf Softwaresystem objektorientiert

Authors and affiliations

  • Joachim Goll
    • 1
  1. 1.STZ SoftwaretechnikEsslingenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Telecommunications
Energy, Utilities & Environment
Aerospace