Empirische Analyse sozialer Probleme

Das wissenssoziologische Programm

  • Michael Schetsche

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Michael Schetsche
    Pages 9-55
  3. Michael Schetsche
    Pages 57-173
  4. Michael Schetsche
    Pages 175-231
  5. Back Matter
    Pages 232-243

About this book

Introduction

Arbeitslosigkeit, Drogenmissbrauch, Obdachlosigkeit, familiäre Gewalt, Umweltzerstörung, Onlinesucht usw. Keine dieser kollektiven Notlagen – sei sie für die Betroffenen auch noch so bedrückend – erlangt von ‚sich aus‘ öffentliche Aufmerksamkeit und politische Anerkennung. Vielen durchaus kritisierbaren Lebenslagen gelingt dies erst spät oder überhaupt nicht. Warum dies so ist und was daraus für die Gesellschaft wie für die Betroffenen folgt, erklärt dieses Lehrbuch zur empirischen Analyse sozialer Probleme. Die Leser und Leserinnen werden dabei mit allen Faktoren vertraut gemacht, die entscheidend für die Entstehung und Entwicklung sozialer Probleme sind: soziale Sachverhalte und kollektive Akteure, Deutungsmuster und Diskursstrategien, Massenmedien und Sozialstaat. In allen Kapiteln stehen dabei die konkreten Anforderungen an die empirische Problemanalyse im Mittelpunkt der Darstellungen. Der Abschnitt endet mit einem ausführlichen Fragenkatalog, der die empirische Analyse heutiger sozialer Probleme systematisch anzuleiten vermag.

Der Inhalt

  • Theoretische Konzepte und Debatten
  • Die empirische Analyse sozialer Probleme
  • Empirische Beispielanalysen „Internetsucht“ und „Satanisch ritueller Missbrauch“

Die Zielgruppen

  • Soziologen und Soziologinnen
  • Lehrende und Studierende benachbarter Disziplinen sowie Praktiker in der Sozialen Arbeit

Der Autor

PD Dr. rer. pol. Michael Schetsche, Soziologe und Politologe, ist Forschungskoordinator am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene in Freiburg und lehrt als Privatdozent am Institut für Soziologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

                                                                                                 

Authors and affiliations

  • Michael Schetsche
    • 1
  1. 1.Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene (IGPP) e.V. & Institut für SoziologieAlbert-Ludwigs-Universität FreiburgFreiburgDeutschland

Bibliographic information