Anatomie des Ausschlusses

Theorie und Praxis einer Kritischen Sozialen Arbeit

  • Ingo Zimmermann
  • Jens Rüter
  • Burkhard Wiebel
  • Alisha Pilenko
  • Frank Bettinger

Part of the Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit book series (PERSOA, volume 18)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Ingo Zimmermann, Jens Rüter, Burkhard Wiebel, Alisha Pilenko, Frank Bettinger
    Pages 11-24
  3. Ingo Zimmermann
    Pages 99-253
  4. Burkhard Wiebel, Alisha Pilenko
    Pages 255-337

About this book

Introduction

In Ausschnitten zeigt das Buch aktuelle Entwicklungen zu Theorie und Praxis Sozialer Arbeit auf, indem die Entstehungsbedingungen einer Sozialarbeit historisch nachzeichnet und die komplexen Zusammenhänge, in denen die Subjekte zu verorten sind, verdeutlicht werden. Dabei wird offensichtlich, dass die im Verlaufe der 1970er Jahre einsetzenden und bis heute andauernden Veränderungen in der Struktur und den inhaltlichen Ausformungen Sozialer Arbeit in erster Linie neoliberalen Neujustierungen folgen. Als Konsequenz dieser Transformation zeigt sich sowohl die Lage der Klientinnen und Klienten als auch die Situation der Sozialen Arbeit selbst als zunehmend prekär. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Fachkräfte Strukturen einer gegenhegemonialen kritischen Praxis für sich und für die Nutzerinnen und Nutzer der Sozialen Arbeit aufbauen können.

 

Der Inhalt

• Institutionelle Organisation der Armut

• Die Anatomie der Gesellschaft

• Psychosoziale Destruktion des Subjekts im Neoliberalismus

• Perspektiven einer kritischen Praxis Sozialer Arbeit

 

Die Zielgruppen

• FachwissenschaftlerInnen in den Forschungskontexten Soziale Arbeit und Sozialwesen

• Studierende und DozentInnen in den Fachbereichen Soziale Arbeit / Sozialpädagogik

• Fachkräfte der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik

 

Die AutorInnen

Dr. Ingo Zimmermann ist Professor für Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule NRW, Münster.

Jens Rüter ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Netzwerkarbeit / Netzwerkforschung an der Katholischen Hochschule NRW, Münster.

Dr. Burkhard Wiebel ist externer Mitarbeiter am Institut für kognitive Neurowissenschaft der Ruhr-Universität Bochum.

Alisha Pilenko ist Psychotherapeutin in eigener Praxis in Bochum.

Dr. Frank Bettinger ist Professor für Sozialpädagogik an der Evangelischen Hochschule Darmstadt und Vorsitzender des Bremer Instituts für Soziale Arbeit + Entwicklung (BISA+E) an der Hochschule Bremen.

Keywords

Armut Geschichte Gesellschaft Kritische Sozialarbeit

Authors and affiliations

  • Ingo Zimmermann
    • 1
  • Jens Rüter
    • 2
  • Burkhard Wiebel
    • 3
  • Alisha Pilenko
    • 4
  • Frank Bettinger
    • 5
  1. 1., Fachbereich SozialwesenKatholische Hochschule MünsterMünsterGermany
  2. 2.Abteilung Münster, Fachbereich SozialwesenKatholische Hochschule NRWMünsterGermany
  3. 3., AE KognitionspsychologieRuhr-Universität BochumBochumGermany
  4. 4.BochumGermany
  5. 5., Fachbereich Soziaarbeit/SozialpädagogikEvangelische Hochschule DarmstadtDarmstadtGermany

Bibliographic information