Advertisement

Selbständigkeit im Alter erhalten

Eine Einführung in die geriatrische Rehabilitation

  • Christa Berting-Hüneke
  • Daniela Langner
  • Dieter Lüttje
  • Elisabeth Postina

Part of the Rehabilitation und Prävention book series (REHABILITATION)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Christa Berting-Hüneke, Daniela Langner, Dieter Lüttje, Elisabeth Postina
    Pages 1-10
  3. Christa Berting-Hüneke, Daniela Langner, Dieter Lüttje, Elisabeth Postina
    Pages 11-17
  4. Christa Berting-Hüneke, Daniela Langner, Dieter Lüttje, Elisabeth Postina
    Pages 19-21
  5. Christa Berting-Hüneke, Daniela Langner, Dieter Lüttje, Elisabeth Postina
    Pages 23-31
  6. Christa Berting-Hüneke, Daniela Langner, Dieter Lüttje, Elisabeth Postina
    Pages 33-154
  7. Christa Berting-Hüneke, Daniela Langner, Dieter Lüttje, Elisabeth Postina
    Pages 155-170
  8. Christa Berting-Hüneke, Daniela Langner, Dieter Lüttje, Elisabeth Postina
    Pages 171-201
  9. Back Matter
    Pages 203-226

About this book

Introduction

Altern an sich ist keine Krankheit. Allerdings treten bestimmte Erkrankungen im Alter gehäuft auf, und Verlauf, Regeneration und Rehabilitation sind dann anders als bei jüngeren Menschen. Bei gleichzeitig mehreren behandlungsbedürftigen und/oder chronischen Leiden kommt es oft zu einer Potenzierung von Symptomen, Auswirkungen und sozialer Beeinträchtigung. Diese Belastungen lassen sich mit den Möglichkeiten der geriatrischen Rehabilitation für Betroffene und Angehörige beträchtlich verringern. Professionelle Helfer finden in diesem Buch alle wichtigen Fakten und Informationen über: - die Symptombilder der alterstypischen Erkrankungen und Behinderungen; - medizinisch-therapeutische Behandlungsmaßnahmen in der rehabilitativen und ambulanten Versorgung mit Zielfindung, Therapieplanung und praktischer Durchführung; - die Schnittstellen zwischen Klinik, Reha-Einrichtungen und ambulanter Therapie; - selbständiges Wohnen im Alter (praktische Adaptionsmöglichkeiten); - Hilfs- und Pflegemittelversorgung, vor allem im ambulanten Bereich; - soziale Hilfen (Konzept einer auf den alten Menschen zugehenden Sozialarbeit) mit ausführlichen Infos über Organisationen, Hilfsdienste und gesetzliche Regelungen (z.B. Pflegeversicherungsgesetz, Wohngeldgesetz). Lernende, Studierende und in Therapie, Pflege und Beratung Tätige können sich anwendungsorientiert über die Möglichkeiten der geriatrischen Rehabilitation und die Tätigkeitsbereiche der jeweils anderen Berufsgruppen informieren, und sie profitieren von den langjährigen Praxiserfahrungen des Autorenteams.

Keywords

Alter Altern Arthrose Bewegung Demenz Depression Geriatrie Gerontologie Haltung Lungenerkrankungen Osteoporose Rehabilitation Schlaganfall Stürze ambulant

Authors and affiliations

  • Christa Berting-Hüneke
    • 1
  • Daniela Langner
    • 2
  • Dieter Lüttje
    • 3
  • Elisabeth Postina
    • 4
  1. 1.Klinikum Hannover Geriatrisches Zentrum HagenhofLangenhagenGermany
  2. 2.Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative MedizinKlinikum Hannover Geriatrisches Zentrum HagenhofLangenhagenGermany
  3. 3.Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin Chefarzt der Klinik für GeriatrieKlinikum Osnabrück Krankenhaus Natruper HolzOsnabrückGermany
  4. 4.Klinik für GeriatrieKlinikum Osnabrück Krankenhaus Natruper HolzOsnabrückGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-56273-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-41868-9
  • Online ISBN 978-3-642-56273-0
  • Series Print ISSN 0172-6412
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Consumer Packaged Goods