Advertisement

Eine Grundlegung der Average-Case Komplexitätstheorie

  • Ingrid Biehl

Part of the TEUBNER-TEXTE zur Informatik book series (TTZI, volume 19)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Ingrid Biehl
    Pages 11-16
  3. Ingrid Biehl
    Pages 17-57
  4. Ingrid Biehl
    Pages 58-86
  5. Ingrid Biehl
    Pages 87-119
  6. Ingrid Biehl
    Pages 120-147
  7. Back Matter
    Pages 148-156

About this book

Introduction

Die klassische Komplexitätstheorie untersucht, wie schwierig eine Probleminstanz eines gegebenen algorithmischen Problems im schlimmsten Fall (worst-case) ist. In der Praxis beobachtet man aber häufig bei derartigen worst-case schwierigen Problemen, daß man die tatsächlich auftretenden Probleminstanzen in sehr kurzer Zeit lösen kann, daß also das Auftreten von schwierigen Probleminstanzen in den Anwendungen sehr unwahrscheinlich ist. Unterliegt die Eingabe einer Wahrscheinlichkeitsverteilung, so ist es daher wichtig zu wissen, wie aufwendig die Problemlösung im Mittel ist, d.h. zum Beispiel welche mittlere Laufzeit ein optimaler Lösungsalgorithmus hat. Mit dieser Frage beschäftigt sich die average-case Komplexitätstheorie. Dabei stehen nicht einzelne konkrete Probleme und Verteilungen im Zentrum der Untersuchungen, sondern es sollen vielmehr allgemeine Zusammenhänge, ähnlich denen, die in der worst-case Komplexitätstheorie untersucht werden, aufgedeckt werden. So ist zum Beispiel die Frage, ob es auch im average-case Fall Problemstellungen gibt, die den NP-vollständigen Problemen entsprechen, ein wichtiger Untersuchungsgegenstand. Im vorliegenden Buch wird ein allgemeiner Rahmen für eine solche Theorie entwickelt und eine Reihe allgemeiner Resultate innerhalb dieses Rahmens hergeleitet. Inhalt Einleitung - Starke und schwache average-case Modelle - Klassen von Dichten und Sprachklassen - Komplexitätstheorie - Vollständigkeitstheorie

Keywords

Algorithmen Komplexität Komplexitätstheorie Praxis Vollständigkeit

Authors and affiliations

  • Ingrid Biehl
    • 1
  1. 1.Universität des SaarlandesDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-93465-9
  • Copyright Information Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1996
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8154-2301-1
  • Online ISBN 978-3-322-93465-9
  • Series Print ISSN 1615-4584
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering