Advertisement

Beteiligungsfinanzierung italienischer Familienunternehmen

Auswirkungen der Kapitalmarkt- und Steuerreformen der neunziger Jahre

  • Authors
  • Marcel Reichart

Part of the DUV Wirtschaftswissenschaft book series (DUVWW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXVI
  2. Marcel Reichart
    Pages 1-17
  3. Marcel Reichart
    Pages 115-153
  4. Marcel Reichart
    Pages 155-180
  5. Marcel Reichart
    Pages 181-222
  6. Marcel Reichart
    Pages 223-242
  7. Marcel Reichart
    Pages 243-244
  8. Back Matter
    Pages 245-284

About this book

Introduction

Das kapitalmarktferne, durch einen unterentwickelten Aktien- und Kapitalbeteiligungsmarkt gekennzeichnete italienische System der Unternehmensfinanzierung und -kontrolle durchlief in den neunziger Jahren eine tiefgreifende Veränderung. Eine umfassende Kapitalmarkt- und Steuerreform führte - vor allem bei Familienunternehmen - zu einem Bewusstseinswandel.

Marcel Reichart untersucht die Reformen und ihre Auswirkungen auf die Beteiligungsfinanzierung. Es wird deutlich, dass sich der Aktien- und Kapitalbeteiligungsmarkt infolge der Deregulierung und Modernisierung des Kapitalmarkt- und Börsenwesens und durch den Abbau steuerlicher Diskriminierungen der Eigenkapitalfinanzierung zum attraktiven Finanzierungsinstrument für Familienunternehmen gewandelt hat.

Keywords

Aktien Beteiligungsfinanzierung Beteiligungsmarkt Finanzierung Finanzierungspolitik Kapitalbeteiligung Kapitalmarkt Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-90206-1
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-0557-2
  • Online ISBN 978-3-322-90206-1
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods