Das Management von Know-how-Risiken

Eine Analyse von Wissensverlusten im Investment Banking einer Großbank

  • Authors
  • Birgit Knaese

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Birgit Knaese
    Pages 1-22
  3. Birgit Knaese
    Pages 288-293
  4. Birgit Knaese
    Pages 295-318
  5. Birgit Knaese
    Pages 319-325
  6. Back Matter
    Pages 327-327

About this book

Introduction

Wettbewerbsvorteile sind zunehmend gleichbedeutend mit Know-how-Vorteilen und der Fähigkeit, wettbewerbsrelevantes Know-how in marktgerechte Geschäftsprozesse und Endprodukte zu überführen. Der Faktor "Wissen" bzw. "Know-how" avanciert somit zu einer der wichtigsten Ressourcen in Unternehmen und es gilt, das Risiko von Know-how-Verlusten zu managen.
Birgit Knaese untersucht erstmalig die Kerninhalte einer risikoorientierten Ausrichtung des Wissensmanagement und entwickelt ein Konzept zum Management von Know-how-Risiken. Im Rahmen einer umfangreichen empirischen Studie zeigt die Autorin, wie Unternehmen durch ein know-how-risikoorientiertes Fluktuationsmanagement den Weggang ihrer zentralen Wissensträger vermeiden können. Dabei entwickelt sie für unterschiedliche Know-how-Risikotypen praxisrelevante Schutzmaßnahmen.

Keywords

Banking Commitment Fluktuation Human Resource Management Investment Banking Know-how Mitarbeiterzufriedenheit Personalentwicklung Risikomanagement Wissensmanagement

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81681-8
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-8021-0
  • Online ISBN 978-3-322-81681-8
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods