Advertisement

Kreditwirtschaftliche Wertermittlungen

Typische und atypische Beispiele der Immobilienbewertung

  • Authors
  • Fritz Pohnert

Table of contents

  1. Gewerbe- und Industriebetriebe

    1. Fritz Pohnert
      Pages 254-256
    2. Fritz Pohnert
      Pages 257-262
    3. Fritz Pohnert
      Pages 263-270
    4. Fritz Pohnert
      Pages 271-276
    5. Fritz Pohnert
      Pages 277-282
    6. Fritz Pohnert
      Pages 283-285
    7. Fritz Pohnert
      Pages 286-288
    8. Fritz Pohnert
      Pages 289-290
    9. Fritz Pohnert
      Pages 291-292
    10. Fritz Pohnert
      Pages 293-295
    11. Fritz Pohnert
      Pages 296-300
  2. Abbau-, Auffüll- und Anbaubetriebe sowie Schiffe

    1. Front Matter
      Pages 301-301
    2. Fritz Pohnert
      Pages 303-305
    3. Fritz Pohnert
      Pages 306-308
    4. Fritz Pohnert
      Pages 309-315
    5. Fritz Pohnert
      Pages 316-318
    6. Fritz Pohnert
      Pages 319-321
  3. Back Matter
    Pages 323-411

About this book

Introduction

In der Literatur über Wertermittlungen beschränken sich die Autoren in ihrer Darstel­ lung normalerweise auf wenige Beispiele. Gewöhnlich handelt es sich um allgemein übliche Standardfälle. Für Objekte, die von der Norm abweichen, ist es mitunter recht mühsam, die an vielen Stellen eingestreuten Hinweise und Andeutungen aufzuspüren. Viele befragte Gutachter empfanden daher den Gedanken an eine Beispielsammlung, auch wenn sie zwangsläufig keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben kann, als nützlich und förderungs würdig. Mit Hilfe des bereitwillig zur Verfügung gestellten Materials sowie zugänglicher Wertermittlungen aller Art, vor allem von den Landesbanken, war es und ist es immer wieder möglich, auf sterile und konstruierte Fälle zu verzichten, nur Namen, Ort und Straßenbezeichnungen sowie einige andere das Bankgeheimnis gefährdende Angaben mußten geändert werden. Ärgerliche Hinweise von Behörden und Privatpersonen, daß an dem betreffenden Ort kein Freizeitpark oder Reiterhof existiere, beweisen, daß Einführungen selten gelesen werden. Der Autor versucht den umgekehrten Weg: einen großen Teil des Wertermittlungs­ stoffs aus den Beispielen heraus zu erklären.

Keywords

Einkauf Handel Produktion Wirtschaft

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
IT & Software
Consumer Packaged Goods
Engineering