Advertisement

HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik

, Volume 55, Issue 5, pp 1048–1064 | Cite as

Leitlinien für das menschliche Handeln in einer digitalisierten Welt

  • Can Adam AlbayrakEmail author
  • Ortwin Renn
  • Karl Teille
Spektrum
  • 530 Downloads

Zusammenfassung

Technische Innovationen der Digitalisierung führen zu gesellschaftlichen Veränderungen. Aus Sicht der Informatik liegt der Schwerpunkt auf der technischen Seite der Innovationen bzw. auf den rein wirtschaftlichen Aspekten gegenüber den Kunden.

Seltener werden die Auswirkungen der entstehenden „Digitalen Ökosysteme“ auf das gesellschaftliche Zusammenleben betrachtet. Der Beitrag beleuchtet dieses Themenfeld und schlägt sittliche Leitlinien für das menschliche Handeln mit den technischen Innovationen vor.

Schlüsselwörter

Akzeptanz Personenbezogene Daten Digitalisierung Informationsethik Innovationen Ethisch-moralische Leitlinien Technikfolgenabschätzung 

Guidelines for Human Actions in a Digitized World

Abstract

Technical innovations of the digitalization lead to significant changes in society. From the point of view of computer science the main focus is at the technical side of innovations or at the clear economical aspects for the clients.

Not very often they see the consequences of the created “digital ecosystems” for the people and their living together. The remarks enlighten these topics and propose ethical guidelines for human actions and interactions with the technical innovations.

Keywords

Acceptance Personal data Digitalization Computer ethics Innovations Ethical guidelines Technology impact assessment 

Literatur

  1. Airbnb (2015) Airbnb summer travel report 2015Google Scholar
  2. Airbnb (2016) Airbnb – Über uns. https://www.airbnb.de/about/about-us. Zugegriffen: 23. Aug. 2016Google Scholar
  3. Albayrak CA, Teille K (2015) Die Welt von heute ist anders als die Welt von morgen. In: Barton T et al (Hrsg) Prozesse, Technologie, Anwendungen, Systeme und Management 2015. Angewandte Forschung in der Wirtschaftsinformatik. mana-Buch, Heide, S 122–131Google Scholar
  4. Association for Computing Machinery (ACM) (1993) ACM code of ethics and professional conduct 1992. Commun ACM 36(2):99–103 (https://www.acm.org/about-acm/acm-code-of-ethics-and-professional-conduct, 12.10.2016)Google Scholar
  5. Autorenkollektiv: „Innovation“. In (1988) Gabler Wirtschafts-Lexikon 1. 1. Band. A–B ; 2. Band C–F; 3. Band G–K; 4. Band L–P; 5. Band Q–T; 6. Band U–Z. Gabler, Wiesbaden; S. 2562–2564.Google Scholar
  6. Brantl S (1988) Wirtschaftsethik. In: Gabler-Autorenkollektiv (Hrsg) Gabler Wirtschaftslexikon. Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  7. British Computer Society (BCS) (2004) The code of good practice. http://www.bcs.org/upload/pdf/cop.pdf. Zugegriffen: 12. Okt. 2016Google Scholar
  8. Brynjolfsson E, McAfee A (2012) Race against the machine. How the digital revolution is accelerating innovation, driving productivity, and irreversibly transforming employment and the economy. Digital Frontier Press, LexingtonGoogle Scholar
  9. Bundesamt für Strahlenschutz (2016) Spezifische Absorptionsraten (SAR) von Handys. https://www.bfs.de/DE/themen/emf/mobilfunk/schutz/vorsorge/sar-handy.html. Zugegriffen: 27. Juli 2016Google Scholar
  10. Business and Professional Ethics Journal. https://www.pdcnet.org/bpej/Business-and-Professional-Ethics-Journal. Zugegriffen: 10. Okt. 2016
  11. Fisch R, Frey D, von Rosenstiel L (2010) Innovationen in der öffentlichen Verwaltung Deutschlands sowie Erfolgsfaktoren und Stolpersteine bei Veränderungen in Verwaltungen. In: Oerter R, a (Hrsg) Neue Wege wagen: Innovation in Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft. Lucius und Lucius, Stuttgart, S 163–184Google Scholar
  12. Fiske ST (2010) Social beings: core motives in social psychology, 2. Aufl. Wiley, HobokenGoogle Scholar
  13. Frey CB, Osborne M (2015) Technology at work—the future of innovation and employment. In: Citi GPS: global perspectives & solutionsGoogle Scholar
  14. Goodman M (2015) Global Hack. Hacker, die Banken ausspähen. Cyber-Terroristen, die Atomkraftwerke kapern. Geheimdienste, die unsere Handys knacken. Hanser, MünchenCrossRefGoogle Scholar
  15. Lynn F, Busenberg GJ (1995) Citizen Advisory Committees and Environmental Policy: what we know, what’s left to discover. Risk Anal 15:147–162CrossRefGoogle Scholar
  16. Nanz P, Fritsche M (2012) Handbuch Bürgerbeteiligung: Verfahren und Akteure, Chancen und Grenzen. Bundeszentrale für politische Bildung, BonnGoogle Scholar
  17. Oppermann B, Langer K (2000) Umweltmediation in Theorie und Anwendung. Akademie für Technikfolgenabschätzung Baden-Württemberg, StuttgartGoogle Scholar
  18. Renn O (2013) Bürgerbeteiligung bei Öffentlichen Vorhaben. Aktueller Forschungsstand und Folgerungen für die praktische Umsetzung. UVP Rep 27(1,2):38–44Google Scholar
  19. Renn O, Klinke A, van Asselt, Marjolein (2011) Coping with complexity, uncertainty and ambiguity in risk governance: a synthesis. AMBIO 40(2):231–246CrossRefGoogle Scholar
  20. Renn O, Köck W, Schweizer P‑J, Bovet J, Benighaus C, Scheel O, Schröter R (2013) Die Öffentlichkeit an der Energiewende beteiligen: Grundsätze und Leitlinien für Planungsvorhaben. GAIA Ökolog Perspekt Wiss Ges 22:279–280Google Scholar
  21. SIGCAS (2016) ACM SIGCAS Computers & Society. http://www.sigcas.org/. Zugegriffen: 10. Okt. 2016Google Scholar
  22. Simanowski R (2014) Data Love. Matthes & Seitz, BerlinGoogle Scholar
  23. Slovic P (1993) Perceived risk, trust and democracy. Risk Anal 13:675–682CrossRefGoogle Scholar
  24. Vogt M (2014) Zur ethischen Bewertung der Atomenergie nach Tschernobyl und Fukushima. In: Ostheimer J, Vogt M (Hrsg) Die Moral der Energiewende. Risikowahrnehmung im Wandel am Beispiel der Atomenergie. Kohlhammer, Stuttgart, S 19–37Google Scholar
  25. Wiener N (1954) The human use of human beings: cybernetics and society, 2. Aufl. Houghton Mifflin, BostonGoogle Scholar
  26. van Zomeren M, Postmes T, Spears R (2008) Toward an integrative social identity model of collective action: a quantitative research synthesis of three socio-psychological perspectives. Psychol Bull 134(4):504–535CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule HarzWernigerodeDeutschland
  2. 2.Institute for Advanced Sustainability StudiesPotsdamDeutschland
  3. 3.AutoUniVolkswagen AGWolfsburgDeutschland

Personalised recommendations