Calciumpyrophosphatdihydrat-Kristalle

Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Calciumpyrophosphatdihydrat-Kristalle

Englischer Begriff

calcium pyrophosphate dihydrate crystals

Definition

Calciumpyrophosphatdihydrat-Kristalle werden bei Chondrocalcinose (Pseudogicht) in der Synovialflüssigkeit beobachtet.

Beschreibung

Calciumpyrophosphatdihydrat-Kristalle lassen sich bei Chondrocalcinose in der Synovialflüssigkeit durch Polarisationsmikroskopie nachweisen. Im Gegensatz zu den nadelförmigen, stark doppelbrechenden Harnsäure-Kristallen bei der Gicht sind Calciumpyrophosphatdihydrat-Kristalle meist plumper und nur schwach doppelbrechend. Die eindeutige Identifizierung erfolgt durch Infrarotspektroskopie.

Literatur

  1. Swan A, Heywood B, Chapman B et al (1995) Evidence for a causal relationship between the structure, size, and load of calcium pyrophosphate dihydrate crystals, and attacks of pseudogout. Ann Rheum Dis 54:825–830CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar

Copyright information

© © Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.WasserburgDeutschland

Personalised recommendations