Advertisement

Null-Phänotyp im Blutgruppensystem

  • K. Kleesiek
  • C. Götting
  • J. Diekmann
  • J. Dreier
  • M. Schmidt
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Null-Phänotyp im Blutgruppensystem

Synonym(e)

Minusphänotyp

Englischer Begriff

null phenotype

Definition

Bei einem Null-Phänotyp fehlen alle Antigene eines bestimmten Blutgruppensystems. In der Regel handelt es sich um das Fehlen des Proteins, das den Antigenen zugrunde liegt (z. B. Rh0) oder das an der Synthese des Antigens beteiligt ist (z. B. Glykosyltransferasen im AB0-Blutgruppensystem, Bombay-Phänotyp). Die funktionelle Bedeutung des Proteins bestimmt, ob der Träger eine klinische Symptomatik aufweist. Da einige Membranproteine der Erythrozyten in Komplexen vorkommen, können auch Antigene anderer Blutgruppensysteme fehlen, die ursächlich nicht betroffen sind (Kell-Blutgruppensystem, Kx-Blutgruppensystem).

Literatur

  1. Mueller-Eckhardt C, Kiefel V (Hrsg) (2004) Transfusionsmedizin: Grundlagen – Therapie – Methodik, 3. Aufl. Springer, Berlin/Heidelberg/New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • K. Kleesiek
    • 1
  • C. Götting
    • 2
  • J. Diekmann
    • 3
  • J. Dreier
    • 4
  • M. Schmidt
    • 5
  1. 1.Ehemaliger Direktor des Instituts für Laboratoriums- und TransfusionsmedizinHerz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen Ruhr-Universität BochumBad OeynhausenDeutschland
  2. 2.MVZ Labor Limbach Nürnberg GmbHNürnbergDeutschland
  3. 3.Institut für Laboratoriums- und TransfusionsmedizinHerz- und Diabeteszentrum NRWBad OeynhausenDeutschland
  4. 4.Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen; Institut für Laboratoriums- und TransfusionsmedizinUniversitätsklinik der Ruhr-Universität BochumBad OeynhausenDeutschland
  5. 5.Institut für Laboratoriums- und TransfusionsmedizinUniversitätsklinik der Ruhr-Universität BochumBad OeynhausenDeutschland

Personalised recommendations