Katalytische Aktivität

Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Katalytische Aktivität

Englischer Begriff

catalytic activity

Definition

Eigenschaft eines Bestandteils, die der katalysierten Umwandlungsrate eines Stoffes in einer bestimmten chemischen Reaktion in einem bestimmten Messsystem entspricht.

Beschreibung

  • Anmerkung 1: In dieser Norm ist der „Bestandteil“ ein Enzym.

  • Anmerkung 2: Die Größe „katalytische Aktivität“ bezieht sich auf die Menge des aktiven Enzyms und nicht auf ihre Konzentration.

  • Anmerkung 3: Die abgeleitete kohärente SI-Einheit ist Katal (kat), die Mol je Sekunde (mol × s−1) entspricht.

  • Anmerkung 4: Das Messverfahren stellt einen wesentlichen Bestandteil der Messgröße dar.

  • Anmerkung 5: In vielen Fällen wird anstelle der im Kurznamen des enzymatischen Analyten angegebenen Umwandlungsrate eines Substrates, z. B. Kreatin bei Kreatinkinase, die Umwandlungsrate einer Indikatorsubstanz als Substrat einer kombinierten Reaktion gemessen. Die Messgröße sollte dann als „katalytische Aktivität eines Enzyms, gemessen durch die Umwandlungsrate einer Indikatorsubstanz in einem bestimmten System nach einem festgelegten Messverfahren“, z. B. „katalytische Aktivität von Kreatinkinase, gemessen durch die Umwandlungsrate von NADP+ nach dem IFCC-Referenzverfahren in humanem Serum“, definiert werden (s. a. Enzymaktivität).

Literatur

  1. ISO 18153 (2003) In-vitro-Diagnostika - Messung von Größen in Proben biologischen Ursprungs - Metrologische Rückführbarkeit von Werten der katalytischen Konzentration von Enzymen, die Kalibratoren und Kontrollmaterialien zugeordnet sind (ISO 18153:2003); Deutsche Fassung EN ISO 18153:2003. Beuth-Verlag, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© © Springer-Verlag GmbH Deutschland 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Landeskriminalamt NiedersachsenDezernat 53 „Chemie“HannoverDeutschland
  2. 2.HannoverDeutschland

Personalised recommendations