Advertisement

Hasselbalch, Karl Albert

  • O. Müller-Plathe
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Hasselbalch, Karl Albert

Lebensdaten

Dänischer Physiologe, geboren am 1. November 1874, gestorben am 19. September 1962.

Verdienste

Hasselbach war von 1905–1917 Direktor des Finsen-Instituts in Kopenhagen, später Agronom. Brachte die von Henderson (Henderson, Lawrence Joseph) formulierte Gesetzmäßigkeit in die logarithmische Form, übernahm die negativ-logarithmische Ausdrucksweise für die Wasserstoffionenkonzentration und entwickelte so die bekannte Henderson-Hasselbalch-Gleichung (Säure-Basen-Stoffwechsel).

Literatur

  1. Hasselbalch KA (1917) Die Berechnung der Wasserstoffzahl des Bluts aus der freien und gebundenen Kohlensäure desselben, und die Sauerstoffbindung des Bluts als Funktion der Wasserstoffzahl. Biochem Z 78:112Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations