Advertisement

Anatomie: Hirnstamm

  • Cindy RichterEmail author
  • Elke Brylla
  • Ingo Bechmann
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Der Hirnstamm lässt sich von kranial nach kaudal in das Mesencephalon, den Pons und die Medulla oblongata unterteilen. Allen ist das Tegmentum als mittlerer Abschnitt gemeinsam. Insbesondere die Formatio reticularis enthält wichtige integrative Zentren wie das Atem- und Kreislaufzentrum. Mit Ausnahme der ersten beiden Hirnnerven liegen alle Ursprungs- und Projektionskerne der Hirnnerven im Tegmentum. Von basal lagern sich an das Tegmentum absteigende lange Bahnen und von dorsal das Tectum bzw. das Kleinhirn an. Der Hirnstamm ist in seiner Verschaltung und Organisation sehr komplex, sodass in diesem Übersichtskapitel nur die wichtigsten Kerngebiete und Bahnensysteme systematisch vorgestellt werden.

Literatur

  1. Barbic D, Levine Z, Tampieri D, Teitelbau J (2012) Locked-in syndrome: a critical and time-dependent diagnosis. CJEM 14:317–320PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für AnatomieUniversität LeipzigLeipzigDeutschland

Personalised recommendations