Advertisement

Begriffliche Einordnung der Pflege und Pflegeleistungen in Deutschland

Living reference work entry

Zusammenfassung

Die Pflegeleistungen sind wichtige Bestandteile des Pflege- aber auch des Gesundheitssystems und aktuell ein in der Öffentlichkeit viel diskutiertes Thema. Gleichzeitig zeigen sich im Zusammenhang mit den Leistungen in der Pflege zahlreiche Aspekte rund um einen komplexen Forschungszweig. Dennoch ist der Begriff der Pflege noch nicht klar genug definiert. Der vorliegende Beitrag bietet eine umfassende Übersicht zu den wichtigsten Aspekten der Pflege bzw. der dahinterstehenden Pflegeleistungen in Deutschland und beinhaltet Definitionen und begriffliche Abgrenzungen. Die Darstellung erfolgt anhand eines morphologischen Kastens, der sukzessive aufgebaut wird und so die Grundstruktur für diesen Beitrag liefert.

Schlüsselwörter

Pflegebedürftigkeit Ausgabenträger Pflegekontext Pflegesetting Informelle Pflege 

Literatur

  1. AOK-Bundesverband. (2021). Positionspapier zur Weiterentwicklung der Pflege 2030. AOK. https://www.aok-bv.de/imperia/md/aokbv/positionen/positionspapiere/positionspapier_pflege_2030_final.pdf. Zugegriffen am 27.09.2021.
  2. Becke, G., Behrens, M., Bleses, P., Jahns, K., Pöser, S., & Ritter, W. (2013). Nachhaltige Beschäftigungsfähigkeit in der ambulanten Pflege: Zwischenbericht des Verbundprojekts ZUKUNFT:PFLEGE. Universität Bremen, Forschungszentrum Nachhaltigkeit (Hrsg.). https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0168-ssoar-58712-6. Zugegriffen am 29.09.2021.
  3. Bleses, P., & Busse, B. (2020). Digitalisierung der Pflegearbeit in der ambulanten Pflege: Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten guter Arbeitsqualität. In P. Bleses, B. Busse & A. Friemer (Hrsg.), Digitalisierung der Arbeit in der Langzeitpflege als Veränderungsprojekt (S. 49–64). Springer Vieweg.CrossRefGoogle Scholar
  4. Bundesministerium für Gesundheit. (2021). Vorsorge und Rehabilitation. Online-Ratgeber Krankenversicherung. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/rehabilitation.html. Zugegriffen am 01.09.2021.
  5. Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband, & Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner. (2013). Advanced Nursing Practice in Deutschland, Österreich und der Schweiz. https://www.dbfk.de/media/docs/download/DBfK-Positionen/ANP-DBfK-OeGKV-SBK_2013.pdf. Zugegriffen am 05.07.2021.
  6. Deutscher Hospiz- und Palliativverband e. V. (2021). Zahlen, Daten und Fakten zur Hospiz und Palliativarbeit. https://www.dhpv.de/zahlen_daten_fakten.html. Zugegriffen am 01.09.2021.
  7. Deutscher Hospiz- und Palliativverband e. V. (o. J.). Der Verband. https://www.dhpv.de/ueber-uns_der-verband.html. Zugegriffen am 22.09.2021.
  8. Deutsches Institut für Normung. (2006). DIN 77800. Qualitätsanforderungen an Anbieter der Wohnform „Betreutes Wohnen für ältere Menschen“. https://nullbarriere.de/din77800_betreutes_wohnen.htm. Zugegriffen am 28.09.2021.
  9. Deutsches Rotes Kreuz Ortsvereinigung Kelkheim/Ts e. V. (o. J.). Seniorentagespflege. Pflege und Betreuung älterer Menschen in der Tagespflegeeinrichtung. http://drk-kelkheim.de/angebote/seniorentagespflege.html. Zugegriffen am 30.09.2021.
  10. Diakonie Deutschland. (2021). FAQ zum BAG-Urteil zu 24-Stunden-Betreuung vom 24. Juni 2021. https://www.diakonie.de/journal/faq-bag-urteil-live-in-care. Zugegriffen am 03.08.2021.
  11. Eklund, K., Wilhelmson, K., Gustafsson, H., Landahl, S., & Dahlin-Ivanoff, S. (2013). One-year outcome of frailty indicators and activities of daily living following the randomised controlled trial: „Continuum of care for frail older people“. BMC Geriatrics, 13(1), 76.  https://doi.org/10.1186/1471-2318-13-76.CrossRefGoogle Scholar
  12. Emunds, B. (2016). Menschenunwürdige Pflegearbeit in deutschen Privathaushalten. Sozialethische Bemerkungen zu den Arbeitsverhältnissen mittel- und osteuropäischer Live-Ins. Journal of Comparative Social Work, 57, 199–224.Google Scholar
  13. Evangelische Kranken- und Alten-Hilfe e. V. (2019). Die eKH. https://www.ekh-deutschland.de/die-ekh/. Zugegriffen am 22.09.2021.
  14. Gemeinsamer Bundesausschuss. (2021). Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Verordnung von häuslicher Krankenpflege. https://www.g-ba.de/downloads/62-492-2469/HKP-RL_2021-03-18_iK-2021-04-01.pdf. Zugegriffen am 29.09.2021.
  15. GKV-Spitzenverband. (2018). Weiterentwicklung neuer Wohnformen für pflegebedürftige Menschen. Das Modellprogramm nach § 45f SGB XI. Die Projekte. https://www.gkv-spitzenverband.de/media/dokumente/pflegeversicherung/forschung/projekte_wohnen_45f/20181008_Reader_Pflegemodellprojekte_barrierefrei.pdf. Zugegriffen am 09.09.2021.
  16. Jacobs, K., Kuhlmey, A., Greß, S., Klauber, J., & Schwinger, A. (2020). Pflege-Report 2020. Neuausrichtung von Versorgung und Finanzierung. Springer.Google Scholar
  17. Kassenärztliche Bundesvereinigung. (2019). Häusliche Krankenpflege. Hinweise zur Verordnung für Ärzte. KBV PraxisWissen. https://www.kbv.de/media/sp/PraxisWissen_Haeusliche_Krankenpflege.pdf. Zugegriffen am 10.09.2021.
  18. Kralewski, J. C., & Giehl, J. (2017). Instrumente und Methoden zur Pflegebedarfsermittlung im Krankenhaus mit Fokus auf die Intensivpflege. Im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes. Kompetenz-Centrum Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement (Hrsg.). https://www.kcqq.de/fileadmin/MDK-KCQ/6-Downloads/Instrumente_und_Methoden_zur_Pflegebedarfsermittlung_im_Krankenhaus_mit_Fokus_auf_die_Intensivpflege.pdf. Zugegriffen am 15.09.2021.
  19. Kreitzer, M. J., Monsen, K. A., Nandram, S., & Blok, J. de. (2015). Buurtzorg nederland: a global model of social innovation, change, and whole-systems healing. Global advances in health and medicine, 4(1), 40–44.  https://doi.org/10.7453/gahmj.2014.030.
  20. Kricheldorff, C. (2020). Die Rolle von digitalen Technologien zur Unterstützung von Angehörigen pflegebedürftiger älterer Menschen. In C. Hagen, C. Endter & F. Berner (Hrsg.), Expertisen zum Achten Altersbericht der Bundesregierung. Deutsches Zentrum für Altersfragen.Google Scholar
  21. Küffel, M. (2021). 24 Stunden Pflege zu Hause. So finden Sie die optimale Betreuung. Springer.CrossRefGoogle Scholar
  22. Maier, C. (2015). Eine empirische Analyse der Anreize zur informellen Pflege. Peter Lang International Academic Publishers.CrossRefGoogle Scholar
  23. Matusiewicz, D. (2019). Prolog zur Digitalen Pflege. In A. Elmer, D. Matusiewicz & T. Althammer (Hrsg.), Die digitale Transformation der Pflege. Wandel. Innovation. Smart Services (S. 3–9). Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  24. Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e. V. (2017). Die Selbstständigkeit als Maß der Pflegebedürftigkeit. https://www.mds-ev.de/uploads/media/downloads/Fachinfo_PSG_II_01.pdf. Zugegriffen am 30.09.2021.
  25. Rothgang, H., Kalwitzki, T., Müller, R., Runte, R., & Unger, R. (2015). BARMER GEK Pflegereport 2015. Schwerpunktthema: Pflegen zu Hause. Asgard-Verlagsservice GmbH.Google Scholar
  26. Rothgang, H., & Müller, R. (2019). Pflegereport 2019. Ambulantisierung der Pflege. BARMER (Hrsg.). https://www.barmer.de/blob/215396/a68d16384f26a09f598f05c9be4ca76a/data/barmer-pflegereport-2019.pdf. Zugegriffen am 17.05.2021.
  27. Rothgang, H., Müller, R., & Preuß, B. (2020). BARMER Pflegereport 2020. Belastung der Pflegekräfte und ihre Folgen. BARMER Institut für Gesundheitssystemforschung (Hrsg.). https://www.barmer.de/blob/270028/6b0313d72f48b2bf136d92113ee56374/data/barmer-pflegereport-2020-komplett.pdf. Zugegriffen am 27.05.2021.
  28. Statistisches Bundesamt. (2005). Pflegestatistik 2003. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung Deutschlandergebnisse. https://www.statistischebibliothek.de/mir/servlets/MCRFileNodeServlet/DEHeft_derivate_00012299/5224001059004.pdf. Zugegriffen am 15.09.2021.
  29. Statistisches Bundesamt. (2020a). Gesundheitsausgabenrechnung – Methoden und Grundlagen 2018. https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Gesundheitsausgaben/Methoden/gesundheitsausgabenrechnung-methoden-grundlagen.pdf. Zugegriffen am 27.05.2021.
  30. Statistisches Bundesamt. (2020c). Pflegestatistik. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung. Deutschlandergebnisse 2019. https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Pflege/Publikationen/Downloads-Pflege/pflege-deutschlandergebnisse-5224001199004.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen am 09.09.2021.
  31. Statistisches Bundesamt. (2021a). Anzahl der Einrichtungen, der Betten und Patientenbewegungen der Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen. https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Vorsorgeeinrichtungen-Rehabilitationseinrichtungen/Tabellen/gd-vorsorge-reha-jahre.html. Zugegriffen am 15.09.2021.
  32. Statistisches Bundesamt. (2021b). Einrichtungen, Betten und Patientenbewegung. Krankenhäuser. https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Krankenhaeuser/Tabellen/gd-krankenhaeuser-jahre.html. Zugegriffen am 15.09.2021.
  33. Statistisches Bundesamt. (2021c). Gesundheitsausgaben in Deutschland in Mio. Euro. Gliederungsmerkmale: Jahre, Art der Einrichtung, Art der Leistung, Ausgabenträger. Gesundheitsberichterstattung des Bundes. https://www.gbe-bund.de/gbe/!pkg_olap_tables.prc_set_orientation?p_uid=gast&p_aid=52826623&p_sprache=D&p_help=2&p_indnr=322&p_ansnr=21279492&p_version=29&D.000=1&D.734=3&D.733=3&D.732=2. Zugegriffen am 18.05.2021.
  34. Statistisches Bundesamt. (2021d). Pflegebedürftige Anzahl und Quote u. a. nach Region. Gesundheitsberichterstattung des Bundes. https://www.gbe-bund.de/gbe/pkg_isgbe5.prc_menu_olap?p_uid=gast&p_aid=44946493&p_sprache=D&p_help=2&p_indnr=510&p_indsp=&p_ityp=H&p_fid=. Zugegriffen am 15.09.2021.
  35. Verbände der gesetzlichen Krankenkassen im Freistaat Sachsen. (2020). Informationsblatt „Nachbarschaftshilfe“ zur Erbringung zusätzlicher Entlastungsleistungen nach § 45b SGB XI. https://www.aok.de/gp/fileadmin/user_upload/Pflege/Ambulante_Pflege/sac_nbh_informationsblatt_2020.pdf. Zugegriffen am 22.09.2021.
  36. Vogler, C., Schön, J., Strauß, A., & Von Kalckreuth, B. (2020). I care Pflege. Georg Thieme Verlag KG.CrossRefGoogle Scholar
  37. Weinhold, I., Claus, F., Karmann, A., Kliemt, R., Wende, D., & Plaul, C. (2018). Hospizstudie 2017. Standorte und demografische Rahmenbedingungen zur Hospiz- und Palliativversorgung im Freistaat Sachsen. Gutachten im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz. Technische Universität Dresden, Gesundheitsökonomisches Zentrum & Institut für Mittelstands- und Regionalentwicklung GmbH (Hrsg.). Wissenschaftliches Institut für Gesundheitsökonomie und Gesundheitssystemforschung.Google Scholar
  38. Wetzstein, M., Rommel, A., & Lange, C. (2015). Pflegende Angehörige – Deutschlands größter Pflegedienst. In Robert Koch-Institut (Hrsg.) GBE Kompakt, 6(3), 1–12.Google Scholar
  39. World Health Organization. (2012). Born Too Soon: The Global Action Report on Preterm Birth. https://www.who.int/pmnch/media/news/2012/201204_borntoosoon-report.pdf. Zugegriffen am 14.09.2021.
  40. Wurm, S. (2019). Lebensalter, drittes und viertes im Dorsch Lexikon der Psychologie. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch Lexikon der Psychologie. Hogrefe.Google Scholar
  41. Zwicky, F. (1989). Morphologische Forschung. Wesen und Wandel materieller und geistiger struktureller Zusammenhänge (2. Aufl.). Baeschlin.Google Scholar

Authors and Affiliations

  1. 1.WIG2 GmbH, Wissenschaftliches Institut für Gesundheitsökonomie und GesundheitssystemforschungLeipzigDeutschland

Personalised recommendations