Advertisement

Grenzschutzpolitik

  • Jonas BornemannEmail author
Living reference work entry
  • 148 Downloads

Zusammenfassung

Die Grenzschutzpolitik der Europäischen Union (EU) sieht den Schutz der Binnen- und Außengrenzen des Schengen-Raumes vor. Sie zielt auf die Abwesenheit von Binnengrenzkontrollen und wirkt auf die Errichtung eines integrierten Grenzschutzsystems an den Außengrenzen hin. Die sogenannte Flüchtlingskrise erzeugte erhebliche Verwerfungen in diesem Politikfeld, welche weiterhin nachwirken. Dies betrifft zum einen die kumulative Verlängerung vereinzelter Binnengrenzkontrollen durch einige Mitgliedstaaten, die im Schengen-Raum lediglich eine Ausnahme darstellen sollen. Zum anderen ist die Außengrenzschutzpolitik der EU durch die kompetenzielle und operative Stärkung der EU-Agentur Frontex gekennzeichnet, die bis zum Jahr 2020 voraussichtlich eine Aufstockung auf 10.000 GrenzschutzbeamtInnen erfahren wird. EU-Grenzschutzpolitik ist in engem Sachzusammenhang zur Asylpolitik der Union zu verstehen und unterliegt wie diese Externalisierungstendenzen. Entsprechend werden Maßnahmen zur Außengrenzsicherung zunehmend in Kooperation mit Drittstaaten wahrgenommen.

Schlüsselwörter

Binnengrenzkontrollen Differenzierte Integration Externalisierung Frontex Schengen-Raum 

Weiterführende Literatur und Dokumente

  1. Europäische Kommission (2016): Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Europäischen Rat und den Rat. Zurück zu Schengen – ein Fahrplan, COM(2016) 120 final.Google Scholar
  2. Guild, Elspeth (2017): Controlling Frontiers. Free Movement Into and Within Europe, Abingdon/New York.Google Scholar
  3. Peers, Steve (2016): EU Justice and Home Affairs Law, 4. Auflage, Oxford.Google Scholar
  4. Rijpma, Jorrit (2016): The Proposal for a European Border and Coast Guard: evolution or revolution in external border management? Study for the LIBE Committee, Brüssel.Google Scholar
  5. Thym, Daniel (2016): Legal Framework for Entry and Border Controls, in: Hailbronner, Kay et al. (Hrsg.): EU Immigration and Asylum Law. A Commentary, 2. Auflage, München, S. 31–51.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht und VölkerrechtUniversität KonstanzKonstanzDeutschland

Personalised recommendations