Advertisement

Europäische Kommission

  • Andreas HofmannEmail author
Living reference work entry

Latest version View entry history

  • 21 Downloads

Zusammenfassung

Die Europäische Kommission ist sowohl die Exekutive der Europäischen Union (EU) als auch ihre öffentliche Verwaltung. Sie ist an allen Phasen des politischen Prozesses in der Union beteiligt, von der Initiierung politischer Vorhaben über deren Aushandlung und Implementierung bis hin zur Überwachung ihrer Umsetzung in den Mitgliedstaaten. Das zentrale Beschlussgremium der Kommission ist das Kollegium der Kommissarinnen und Kommissare, das aus einem Mitglied pro Mitgliedstaat besteht. Dem Kollegium steht die Präsidentin der Kommission vor. Das Kollegium entscheidet mit der absoluten Mehrheit seiner Mitglieder. Präsident und Kollegium werden alle fünf Jahre im Anschluss an die Europawahlen vom Europäischen Rat und dem Europäischen Parlament neu gewählt.

Schlüsselwörter

Agenda-Setzer  Exekutive Institutionen Umsetzung Verwaltung 

Weiterführende Literatur und Dokumente

  1. Hartlapp, Miriam/Metz, Julia/Rauh, Christian (2014): Which Policy for Europe? Power and Conflict inside the European Commission, Oxford.Google Scholar
  2. Kassim, Hussein et al. (2013): The European Commission of the Twenty-First Century, Oxford.Google Scholar
  3. Nugent, Neill/Rhinard, Mark (2015): The European Commission, 2. Auflage, London.Google Scholar
  4. Wessels, Wolfgang (2020): Das Politische System der Europäischen Union, 2. Auflage, Wiesbaden.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Otto Suhr InstitutFreie Universität BerlinBerlinDeutschland

Section editors and affiliations

  • Julian Plottka
    • 1
  • Yvonne Braun
    • 2
  1. 1.Institut für Europäische PolitikBerlinDeutschland
  2. 2.Institut für Europäische PolitikBerlinDeutschland

Personalised recommendations