Selektivverträge am Beispiel der Hausarztmodelle

Living reference work entry
Part of the Springer Reference Wirtschaft book series (SRW)

Zusammenfassung

Das folgende Kapitel soll einen Überblick darüber geben, wie die ambulante medizinische Versorgung in Deutschland organisiert ist, und wie die bestehenden Strukturen schrittweise um wettbewerbliche Elemente ergänzt wurden. In diesem Zusammenhang wird auch dargestellt, wie die gesetzlichen Krankenkassen Finanzmittel aus der sog. Regelversorgung in neue Versorgungsformen umleiten und somit eine Doppelfinanzierung vermeiden können.

Schlüsselwörter

Wettbewerb im deutschen Gesundheitswesen Selektivverträge Hausarztzentrierte Versorgung/HZV Bereinigung der Gesamtvergütung Arztbezogene RLV-Bereinigung 

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Hausärzteverband Baden-WürttembergHÄVG Hausärztliche Vertragsgemeinschaft AktiengesellschaftStuttgartDeutschland
  2. 2.Hausärztliche Vertragsgemeinschaft AGKölnDeutschland

Personalised recommendations