Advertisement

Systemtheorie der Professionen

Living reference work entry
  • 333 Downloads
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Der Beitrag skizziert insbesondere anhand der Überlegungen von Talcott Parsons und Niklas Luhmann die wesentlichen Aspekte einer Systemtheorie der Professionen und setzt dabei einen Schwerpunkt beim Verhältnis von Profession und Gesellschaft. Auf dieser Grundlage wird nach der Begründung der Systemtheorie für das allenthalben zu beobachtende Ende der gesellschaftstheoretischen Beschäftigung mit dem Professionsthema gefragt.

Schlüsselwörter

Systemtheorie Parsons Luhmann Profession und Gesellschaft Organisation 

Literatur

  1. Abbott, Andrew. 1988. The system of professions. An essay on the division of expert labor. Chicago/London: The University of Chicago Press.CrossRefGoogle Scholar
  2. Cogan, Morris L. 1953. Toward a definition of profession. Harvard Educational Review 23:33–50.Google Scholar
  3. Durkheim, Émile. 1902. De la division du travail social. Paris: Alcan.Google Scholar
  4. Foucault, Michel. 1963. Naissance de la clinique: une archeologie du regard medical. Paris: Pr. Univ. de France.Google Scholar
  5. Gugerli, David. 1999. Soziotechnische Evidenzen. Der ‚Pictorial Turn‘ als Chance für die Geschichtswissenschaft. Traverse. Zeitschrift für Geschichte 6:131–158.Google Scholar
  6. Harries-Jenkins, Gwyn. 1970. Professionals in organizations. In Professions and professionalization, Hrsg. John Archer Jackson, 53–107. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  7. Hartmann, Heinz. 1968. Arbeit, Beruf, Profession. Soziale Welt 19:193–216.Google Scholar
  8. Helsper, Werner, Susann Busse, Merle Hummrich, und Rolf-Torsten Kramer, Hrsg. 2008. Pädagogische Professionalität in Organisationen. Neue Verhältnisbestimmungen am Beispiel der Schule. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  9. Huerkamp, Claudia. 1980. Ärzte und Professionalisierung in Deutschland. Überlegungen zum Wandel des Arztberufs im 19. Jahrhundert. Geschichte und Gesellschaft: Zeitschrift für Historische Sozialwissenschaft 6:349–382.Google Scholar
  10. Hughes, Everett C. 1958. Men and their work. Glencoe: Free Press.Google Scholar
  11. Hughes, Everett C. 1963. Professions. Daedalus 92:655–668.Google Scholar
  12. Kade, Jochen, und Christian Lüders. 1996. Lokale Vermittlung. Pädagogische Professionalität unter den Bedingungen der Allgegenwart medialer Wissensvermittlung. In Pädagogische Professionalität. Untersuchungen zum Typus pädagogischen Handelns, Hrsg. Arno Combe und Werner Helsper, 887–923. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Krech, Volkhard, und Peter Höhmann. 2005. Die Institutionalisierung religiöser Kommunikation: Strukturprobleme der kirchlichen Organisation theologischer Professionalität. In Organisation und Profession, Hrsg. Thomas Klatetzki und Veronika Tacke, 199–220. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  14. Kurtz, Thomas. 2000. Moderne Professionen und Gesellschaftliche Kommunikation. Soziale Systeme. Zeitschrift für soziologische Theorie 6:169–194.Google Scholar
  15. Kurtz, Thomas. 2004. Zur Multidimensionalität der Sozialen Arbeit. Neue Praxis 34:16–30.Google Scholar
  16. Kurtz, Thomas. 2005. Die Berufsform der Gesellschaft. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft (3. Aufl. 2014).Google Scholar
  17. Kurtz, Thomas. 2006. Organisation, Profession und Gesellschaft. Sociologia Internationalis 44: 275–294.Google Scholar
  18. Kurtz, Thomas. 2011. Der Professionsansatz von Niklas Luhmann. Soziale Systeme. Zeitschrift für soziologische Theorie 17:31–52.Google Scholar
  19. Kurtz, Thomas. 2013. Religion als Profession. Eine soziologische Reflexion zur Professionalisierung des Pfarrberufs im 19. Jahrhundert. In Christian Palmer und die Praktische Theologie, Hrsg. Volker Drehsen, Friedrich Schweitzer und Birgit Weyel, 123–141. Jena: Garamond.Google Scholar
  20. Larson, Magali Sarfatti. 1977. The rise of professionalism. A sociological analysis. Berkeley: University of California Press.Google Scholar
  21. Lenzen, Dieter. 1991. Krankheit als Erfindung. Medizinische Eingriffe in die Kultur. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  22. Luhmann, Niklas. o. J. Professionelle Arbeit. MS Bielefeld.Google Scholar
  23. Luhmann, Niklas. 1976. Rechtsprechung als professionelle Praxis. In Material über Zukunftsaspekte der Rechtspolitik, Hrsg. Bernhard Gebauer. Politische Akademie Eichholz, Materialien Heft 36, 67–71.Google Scholar
  24. Luhmann, Niklas. 1977. Funktion der Religion. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  25. Luhmann, Niklas. 1981. Politische Theorie im Wohlfahrtsstaat. München/Wien: Olzog.Google Scholar
  26. Luhmann, Niklas. 1988. Die Wirtschaft der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Luhmann, Niklas. 2017. Systemtheorie der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  28. Marshall, Thomas H. 1939. The recent history of professionalism in relation to social structure and social policy. Canadian Journal of Economics and Political Science 5:325–340.CrossRefGoogle Scholar
  29. Parsons, Talcott. 1937. Remarks on education and the professions. International Journal of Ethics 47:365–369.CrossRefGoogle Scholar
  30. Parsons, Talcott. 1939. The professions and social structure. Social Forces 17:457–467.CrossRefGoogle Scholar
  31. Parsons, Talcott. 1954. A revised analytical approach to the theory of social stratification. In Essays in sociological theory, Rev. Aufl., 386–439. Glencoe: Free Press.Google Scholar
  32. Parsons, Talcott. 1968. Professions. In International encyclopedia of the social science, Bd. 12, 536–547.Google Scholar
  33. Parsons, Talcott. 1978. Research with human subjects and the ‚professional complex‘. In Action theory and the human condition, 35–65. New York: Free Press.Google Scholar
  34. Parsons, Talcott, und Gerald M. Platt. 1990. Die amerikanische Universität. Ein Beitrag zur Soziologie der Erkenntnis. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Siegrist, Hannes. 1988. Bürgerliche Berufe. Die Professionen und das Bürgertum. In Bürgerliche Berufe. Zur Sozialgeschichte der freien und akademischen Berufe im internationalen Vergleich, Hrsg. ders., 11–48. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  36. Spencer, Herbert. 1966. The principles of sociology, Vol. III. Nachdruck der Ausgabe von 1897. Osnabrück: Otto Zeller.Google Scholar
  37. Stehr, Nico. 1994. Arbeit, Eigentum und Wissen. Zur Theorie von Wissensgesellschaften. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  38. Stichweh, Rudolf. 1988. Inklusion in Funktionssysteme der modernen Gesellschaft. In Differenzierung und Verselbständigung. Zur Entwicklung gesellschaftlicher Teilsysteme, Hrsg. Renate Mayntz et al., 261–293. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  39. Stichweh, Rudolf. 1992. Professionalisierung, Ausdifferenzierung von Funktionssystemen, Inklusion. Betrachtungen aus systemtheoretischer Sicht. In Erziehen als Profession. Zur Logik professionellen Handelns in pädagogischen Feldern, Hrsg. Bernd Dewe, Wilfried Ferchhoff und Frank-Olaf Radtke, 36–48. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  40. Stichweh, Rudolf. 1996. Professionen in einer funktional differenzierten Gesellschaft. In Pädagogische Professionalität. Untersuchungen zum Typus pädagogischen Handelns, Hrsg. Arno Combe und Werner Helsper, 49–69. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  41. Stichweh, Rudolf. 1997. Professions in modern society. International Review of Sociology 7: 95–102.CrossRefGoogle Scholar
  42. Stichweh, Rudolf. 2005. Wissen und die Professionen in einer Organisationsgesellschaft. In Organisation und Profession, Hrsg. Thomas Klatetzki und Veronika Tacke, 31–44. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  43. Stichweh, Rudolf. 2006. Strukturbildung in der Weltgesellschaft. Die Eigenstrukturen der Weltgesellschaft und die Regionalkulturen der Welt. In Die Vielfalt und Einheit der Moderne, Hrsg. Thomas Schwinn, 241–259. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  44. Stolberg, Michael. 2004. Frühneuzeitliche Heilkunst und ärztliche Autorität. In Macht des Wissens. Die Entstehung der modernen Wissensgesellschaft, Hrsg. Richard van Dülmen und Sina Rauschenbach, 111–130. Köln-Weimar-Wien: Böhlau Verlag.Google Scholar
  45. Weber, Max. 1984/1920. Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. In Die protestantische Ethik I. Eine Aufsatzsammlung, Hrsg. Johannes Winckelmann und Max Weber, 27–277. Gütersloh: GTB.Google Scholar
  46. Wilensky, Harold. 1964. The professionalization of everyone? American Journal of Sociology 70: 137–158.CrossRefGoogle Scholar

Authors and Affiliations

  1. 1.Campus GeraDuale Hochschule Gera-EisenachGeraDeutschland

Personalised recommendations