Vier Zonen, vier Konzepte, Akteure mit Vergangenheit – eine besondere Geschichte vom Anfang

Die Medienregulierung der Alliierten in Österreich
Living reference work entry
Part of the Springer NachschlageWissen book series (SRS)

Zusammenfassung

Die Medienregulierung der Alliierten war vorderhand geprägt von politischen Zielen und weitgehend frei von wirtschaftlichen Interessen. Der Beitrag illustriert, mit welchen Strategien und welchem Instrumentarium die vier Besatzungsmächte die Medienlandschaft Österreichs nach 1945 neu gestalteten. Er zeigt auf, welche Unterschiede ihr Vorgehen bei gleichzeitigem Konsens im Hinblick auf das Ziel – des Aufbaus eines von Deutschland unabhängigen, seiner genuinen Identität bewussten Österreichs – aufweist. In der Retrospektive wird auch ersichtlich, dass die in der 10-jährigen Besatzungszeit geschaffenen Strukturen in ihren Grundzügen nach wie vor existieren.

Schlüsselwörter

Österreich Alliierte Besatzungszonen Medienregulierung Lizenzen Permits Parteipresse Presse Rundfunk Radio Tageszeitungen Zeitungen 

Literatur

  1. Aichinger , W. (1977). Sowjetische Österreichpolitik: 1943–1945. Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  2. Aschacher, N. (1972). Die Presse der Steiermark 1918–1931. Juli 1955. Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  3. Bibliothek und Dokumentation der Post: Abschrift aus St.A. Zl.4891/45, Staatsamt für Industrie, Gewerbe, Handel und Verkehr, Generaldirektion für die Post- und Telegraphenverwaltung, 17. November 1945, gez. Staatssekretär Heinl.Google Scholar
  4. Brummer, W., & Neuner, M. (2006). Abriss der technischen Geschichte des Rundfunks in Österreich mit Schwerpunkt Oberösterreich. In U. Streitt & M. Wieser (Hrsg.), Technik – gesammelte Aspekte des Fortschritts. Linz: Oberösterreichische Landesmuseen – Schlossmuseum.Google Scholar
  5. Buchacher, R. (1973). Die Tages- und Wochenpresse des Bundeslandes Kärnten von der Gründung der Republik bis zur Gegenwart (1918–1973). Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  6. Dagtoglou, P. (1967). Die Parteienpresse. Ihr verfassungsrechtlicher und politischer Standort. Berlin: Duncker & Humblot (Berliner Abhandlungen zum Presserecht Heft 6).Google Scholar
  7. Dermutz, S., Klein, P., Nick, R., & Pelinka, A. (1982). Anders als die anderen? Politisches System, Demokratie und Massenmedien in Vorarlberg, Beiträge zur Geschichte und Gesellschaft Vorarlbergs. Bregenz: Finks Verlag.Google Scholar
  8. Dünser, F. (1979). Demokratie und Medienvielfalt. Medienpolitik in Österreich am Beispiel staatlicher Presseförderung (Schriftenreihe für angewandte Kommunikationsforschung, Bd. 2/3). Wien: Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft.Google Scholar
  9. Eisterer, K. (1991). Französische Besatzungspolitik. Tirol und Vorarlberg 1945/46 (Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte, Bd. 9). Innsbruck: Haymon.Google Scholar
  10. Eisterer, K. (1997). Französische Besatzungspolitik in Tirol und Vorarlberg im Spätsommer und Herbst 1945. In M. Rauchensteiner & S. Beer et al. (Hrsg.), Österreich 1945: ein Ende und viele Anfänge (S. 229–246). Graz/Wien: Styria.Google Scholar
  11. Ergert, V. (1974). 50 Jahre Rundfunk in Österreich. Band 1, 1924–1945. Salzburg: Residenz.Google Scholar
  12. Ergert, V. (1975). 50 Jahre Rundfunk in Österreich. Band 2, 1945–1955. Salzburg: Residenz.Google Scholar
  13. Feldinger, N. P. (1990). Nachkriegsrundfunk in Österreich. Zwischen Zentralismus und Föderalismus von 1945 bis 1957 (Rundfunkstudien, Bd. 4). München: Saur.Google Scholar
  14. Feldinger, N. P. (1995) Parteien und Parteipresse. Die Tageszeitungen der politischen Parteien in Österreich nach 1945. Salzburg (Forschungsprojekt gefördert vom Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank).Google Scholar
  15. Fischer, D. (2005). Das Rundfunk-Volksbegehren 1964. Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  16. Hämmerle, E. (1969). Die Tages- und Wochenzeitungen Vorarlbergs in ihrer Entwicklung vom Ende der Monarchie bis 1967. Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  17. Harmat, U. (1999). Die Medienpolitik der Alliierten und die österreichische Tagespresse 1945–1955. In J. Seethaler & G. Melinschek (Hrsg.), Die Wiener Tageszeitungen. Eine Dokumentation, Band 5: 1945–1955. Mit einem Überblick über die österreichische Tagespresse der Zweiten Republik bis 1998 (S. 57–96). Frankfurt am Main: Lang.Google Scholar
  18. Hausjell, F. (1989). Journalisten gegen Demokratie oder Faschismus. Eine kollektiv-biographische Analyse der beruflichen und politischen Herkunft der österreichischen Tageszeitungsjournalisten am Beginn der Zweiten Republik (1945–1947). Frankfurt am Main: Peter Lang (2. Bd.) (Europäische Hochschulschriften, Reihe 40, Kommunikationswissenschaft und Publizistik Bd. 15).Google Scholar
  19. Hilbrand, R. (1987). Die Sendergruppe Alpenland 1945 bis 1954. Ein Beitrag zur Rundfunkgeschichte der Besatzungszeit, dargestellt am Beispiel der britisch besetzten Steiermark. Salzburg: Univ. Diss.Google Scholar
  20. Hiller, A. (1974). Amerikanische Medien- und Schulpolitik (1945–1950). Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  21. Hofer, G. (1983). Versuch und Versuchung. Bundesländerrundfunk am Beispiel Vorarlbergs 1945–1955. Salzburg: Univ. Diss.Google Scholar
  22. Horel, C. (1997). Französische Vorstellungen zum Nachkriegs-Österreich 1943–1945. In M. Rauchensteiner & S. Beer et al. (Hrsg.), Österreich 1945: ein Ende und viele Anfänge (S. 53–71). Graz/Wien: Styria.Google Scholar
  23. Jakob, W. (1979). Salzburger Zeitungsgeschichte. Salzburg: Univ. Diss.Google Scholar
  24. Karner, S. (2005). Die Steiermark im 20. Jahrhundert: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur (2., durchges. u. erg. Aufl.). Graz: Leykam.Google Scholar
  25. Kiefer, C. (1992). Die Geschichte der Salzburger Volkszeitung von 1945 bis 1990. Ein Beitrag zur Salzburger Zeitungsgeschichte. Salzburg: IT (Dr.-Hans-Lechner-Forschungsgesellschaft, 8).Google Scholar
  26. Kofler, C. (1989). Die Tagespresse der SPÖ und der KPÖ im Land Tirol von 1945 bis 1950 unter besonderer Berücksichtigung ihrer Darstellung des Nationalsozialismus. Innsbruck: Univ. Diss.Google Scholar
  27. Köstner, C. (2001). Wie das Salz in der Suppe. Zur Geschichte eines kommunistischen Verlages - Der Globus Verlag. Wien: Univ. DA.Google Scholar
  28. Krug, H.-J. (2002). Radiolandschaften: Beiträge zur Geschichte und Entwicklung des Hörfunks. Frankfurt am Main/Wien: Lang.Google Scholar
  29. Leidenfrost, J. (1986). Die amerikanische Besatzungsmacht und der Wiederbeginn des politischen Lebens in Österreich 1944–1947. Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  30. Lettner, L. (1980). Die französische Österreichpolitik 1943–1946. Salzburg: Univ. Diss.Google Scholar
  31. Lindner, L. (2007). Radiotheorie und Hörfunkforschung: zur Entwicklung des trialen Rundfunksystems in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Hamburg: Kovač (Schriften zur Medienwissenschaft; 15; zugl.: Salzburg, Univ. Diss., 2005).Google Scholar
  32. Marckhgott, G. [Red.] (1991). Oberösterreich: April bis Dezember 1945; ein Dokumentarbericht. Linz: OÖ. Landesarchiv.Google Scholar
  33. Marx, E., et al. (1996). Chronik der Stadt Salzburg 1945–1955. In E. Marx (Hrsg.), Befreit und besetzt. Stadt Salzburg 1945–1955 (= Schriftenreihe des Archivs der Stadt Salzburg. Bd. 7). Salzburg: Anton Pustet.Google Scholar
  34. Medienbericht 4. (1993). Massenmedien in Österreich. Berichtszeitraum 1986–1992. Herausgegeben vom Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg. Wien: Buchkultur.Google Scholar
  35. Müller, J. (1991). Nachrichtenmedien und die britische Besatzung in Kärnten und der Steiermark 1945. Graz: Univ. DA.Google Scholar
  36. Müller, W. (1999). Die „Österreichische Zeitung“, In J. Seethaler & G. Melinschek (Hrsg.), Die Wiener Tageszeitungen. Eine Dokumentation, Band 5: 1945–1955. Mit einem Überblick über die österreichische Tagespresse der Zweiten Republik bis 1998(S. 11–56). Frankfurt am Main: Peter Lang.Google Scholar
  37. Neuner, M. (2002). 75 Jahre Rundfunk in Tirol – Versuch einer Geschichte aus technischer Sicht am Beispiel von ORF-Radio Tirol. In Veröffentlichungen des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum (S. 145–171). Innsbruck: Landesmuseum Ferdinandeum.Google Scholar
  38. Niederstätter, A. (2006). Vorarlbergs Medien in der Nachkriegszeit. In U. Nachbaur & A. Niederstätter (Hrsg.), Aufbruch in eine neue Zeit – Vorarlberger Almanach zum Jubiläumsjahr 2005 (S. 105–108). Bregenz: Vorarlberger Landesarchiv.Google Scholar
  39. Pausch, C. (2012). Im Einsesseltheater: die Hörspielprogramme von Rot-Weiß-Rot, Russischer Stunde und RAVAG 1945–1955. Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  40. Pelinka, A, & Weinzierl, E. (Hrsg.). (1987). Das große Tabu. Österreichs Umgang mit seiner Vergangenheit. Wien: Verlag Österreich (= Verlag der österreichischen Staatsdruckerei).Google Scholar
  41. Pelinka, P. & Scheuch, M. (1989). 100 Jahre AZ. Die Geschichte der Arbeiter-Zeitung. Wien:Europa Verlag.Google Scholar
  42. Pelinka, P. (1992). So starb eine Zeitung. Das Ende der AZ. In P. Pelinka, W. Duchkowitsch & F. Hausjell (Hrsg.), Zeitungs-Los. Essay zu Pressepolitik und Pressekonzentration in Österreich (S. 121–142). Salzburg: Otto Müller.Google Scholar
  43. Piperger, A. (1988). Zu meiner Zeit. Ein Leben im Spiegel unseres Jahrhunderts. Wien: Böhlau.Google Scholar
  44. Porpaczy, B. (2007). Die französische Besatzung und die österreichische Nachkriegsidentität. In C. Fornwagner & R. Schober (Hrsg.), Freiheit und Wiederaufbau. Tirol in den Jahren nach dem Staatsvertrag. Akten des Symposiums des Tiroler Landesarchivs, Innsbruck 27. und 28. Mai 2005 (S. 91–102). Innsbruck: Wagner.Google Scholar
  45. Rathkolb, O. (1981). Politische Propaganda der amerikanischen Besatzungsmacht in Österreich 1945–1950. Ein Beitrag zur Geschichte des Kalten Krieges in der Presse-, Kultur- und Rundfunkpolitik. Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  46. Rathkolb, O. (Hrsg.). (1985). Gesellschaft und Politik am Beginn der Zweiten Republik. Vertrauliche Berichte der US-Militäradministration aus Österreich 1945 in englischer Originalfassung. Wien: Böhlau.Google Scholar
  47. Rauchensteiner, M. (1979). Der Sonderfall. Die Besatzungszeit in Österreich 1945 bis 1955. Graz: Styria.Google Scholar
  48. Reichel, W. (Hrsg.). (2006). Privatradio in Österreich – eine schwere Geburt: Piraten, Profis, Pleiten. München: Reinhard Fischer.Google Scholar
  49. Rohleder, E. S. (1966). Die oberösterreichischen Tages- und Wochenzeitungen in ihrer Entwicklung vom Ende der Monarchie bis 1965. Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  50. Schlegl, N. (2008). Die Beurteilung der „US-Kulturmission in Österreich 1945-1955“. Der Bereich der Medien am Beispiel von „Wiener Kurier“, „Salzburger Nachrichten“ und „Radio Rot-Weiß-Rot“. Wien: Univ. DA.Google Scholar
  51. Schlögl, R. (2005). Oskar Czeija: Radio- und Fernsehpionier, Unternehmer, Abenteurer. Wien: Böhlau.Google Scholar
  52. Schönberg, M. (1975). Die amerikanische Medien- und Informationspolitik in Österreich von 1945 bis 1950. Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  53. Seethaler, J, & Melinschek, G. (1999). Die Wiener Tageszeitungen. Eine Dokumentation, Band 5: 1945–1955. Mit einem Überblick über die österreichische Tagespresse der Zweiten Republik bis 1998. Frankfurt am Main: Peter Lang.Google Scholar
  54. Stadler, F. (Hrsg.) (1988). Kontinuität und Bruch 1938-1945-1955. Beiträge zur österreichischen Kultur- und Wissenschaftsgeschichte. Wien/München: Jugend und Volk.Google Scholar
  55. Stepan, D. (Hrsg.). (1996). Rot – Schwarz – Rot: Rundfunkpolitik in Österreich 1945–1995. Wien Guthmann-Peterson.Google Scholar
  56. Stieber, G. (1998). Die Briten als Besatzungsmacht. In H. Rumpler (Hrsg.), Kärnten. Von der deutschen Grenzmark zum österreichischen Bundesland (S. 107–136). Wien: Böhlau.Google Scholar
  57. Stöger, H. (1965). Schwarze Welle – Roter Schirm. Wien: Kurt Wedel.Google Scholar
  58. Stohl, I. (1988). Rundfunk in Salzburg von Juni 1945 bis 1954. Der Sender Rot-Weiss-Rot in Salzburg während der amerikanischen Besatzungszeit. Salzburg: Univ. Diss.Google Scholar
  59. Treiber, G. (1997). Großbritanniens Informationspolitik gegenüber Österreich 1945 bis 1955: Publicity und Propaganda sowie deren Instrumente in Printmedien und Rundfunk, dargestellt anhand britischer Dokumente. Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  60. Tschögl, R. (1979). Tagespresse, Parteien und Alliierte Besatzung. Grundzüge der Presseentwicklung in der unmittelbaren Nachkriegszeit 1945–1947. Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  61. Venus, T. (1982). Die Entstehung des Rundfunks in Österreich. Herkunft und Gründung eines Massenmediums. Wien: Univ. Diss.Google Scholar
  62. Wagnleitner, R. (1975). Großbritannien und die Wiedererrichtung der Republik Österreich. Salzburg: Univ. Diss.Google Scholar
  63. Wagnleitner, R. (1984). Die kulturelle Reorientierung Österreichs nach dem Zweiten Weltkrieg. Zeitgeschichte, 11(9/10), 326–344.Google Scholar
  64. Wagnleitner, R. (1991). Coca-Colonisation und Kalter Krieg. Die Kulturmission der USA in Österreich nach dem Zweiten Weltkrieg. Wien: Verlag für Gesellschaftskritik.Google Scholar
  65. Ward, A. (1997). Die Rolle der britischen Streitkräfte bei der Besetzung Südösterreichs im Jahr 1945. In M. Rauchensteiner & S. Beer et al. (Hrsg.), Österreich 1945: ein Ende und viele Anfänge (S. 157–183). Graz/Wien: Styria.Google Scholar
  66. Wenger, S. (1993). Der „Verband österreichischer Zeitungsherausgeber“ 1945–1955. Sozialpartnerschaftliche Medienpolitik am Beginn der Zweiten Republik. Wien: Verlag der wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs.Google Scholar
  67. Wimmer, C. (1998). Sozialdemokratische Medienpolitik: theoretische Grundlagen und praktische Auswirkungen in den Sektoren Print und Rundfunk von 1945 bis 1988; mit einer Rückschau auf die erste Republik und unter Streifung neuerer Tendenzen. Wien: Univ. DA.Google Scholar
  68. Wimmer, K. (2002). Die Medien – das Neue hatte eine Geschichte. In A. Ableitinger & D. A. Binder (Hrsg.), Steiermark. Die Überwindung der Peripherie (S. 665–703). Wien: Böhlau.Google Scholar
  69. Wittmann, H. (1981). Rundfunkfreiheit. Öffentliche Grundlagen des Rundfunks in Österreich (Forschung aus Staat und Recht, Bd. 55). Wien/New York: Springer.Google Scholar
  70. Zoller, G. (1987). Die Parteizeitung und ihre Probleme. Nachgezeichnet am Beispiel der Tiroler Nachrichten/Neue Tiroler Zeitung. Salzburg: Univ. Diss.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations