Advertisement

Blick und Wahrnehmung, Affekt und Körper im Kino

  • Franziska Heller
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Geisteswissenschaften book series (SPREFGEIST)

Zusammenfassung

Der Beitrag betrachtet die theoretischen Kategorien Blick und Wahrnehmung, Affekt und Körper als Verhältnisbegriffe, die sich zu unterschiedlichen Zeiten und in Kontexten unterschiedlicher Medienumgebungen auf ein jeweils anderes Verständnis von ‚Kino‘ beziehen. Ausgangspunkt ist die aktuelle Entwicklung und ‚Entgrenzung‘ des Kinos im Horizont digitaler Zugangs- und Rezeptionsformen.

Schlüsselwörter

Blick Wahrnehmung Affekt Körper Phänomenologie Kino der Attraktionen Frühes Kino Digitale Dispositive 

Literatur

  1. Barker, Jennifer M. 2009. The tactile eye: Touch and the cinematic experience. Berkeley/Los Angeles/London: University of California Press.Google Scholar
  2. Bartsch, Anne, Jens Eder, und Kathrin Fahlenbrach, Hrsg. 2007. Audiovisuelle Emotionen: Emotionsdarstellung und Emotionsvermittlung durch audiovisuelle Medienangebote. Köln: Herbert von Halem Verlag.Google Scholar
  3. Baudry, Jean-Louis. 1970. Cinéma: effets idéologiques produits par l’appareil de base. Cinéthique 7–8:1–8. Dt. u. d. T.: Ideologische Effekte – erzeugt vom Basisapparat. Eikon. Internationale Zeitschrift für Photographie und Medienkunst 5(1993):34–43.Google Scholar
  4. Baudry, Jean-Louis. 1975. Le dispositif: approches métapsychologiques de l’impression de réalité. Communications 23. Psychoanalyse et cinéma: 56–62. Dt. u. d. T.: Das Dispositiv: Metapsychologische Betrachtungen des Realitätseindrucks. Psyche. Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen 48:1047–1074.Google Scholar
  5. Bellour, Raymond. 1969. Les Oiseaux: description d’une séquence. Cahiers du Cinéma 216: 24–39.Google Scholar
  6. Bellour, Raymond. 1975. Le blocage symbolique. Communications 23. Psychoanalyse et cinéma: 235–350.Google Scholar
  7. Bordwell, David. 1985. Narration in the fiction film. Madison: University of Wisconsin Press.Google Scholar
  8. Bordwell, David. 1996. Contemporary film studies and the vicissitudes of grand theory. In Post-Theory. Reconstructing film studies, Hrsg. David Bordwell und Noël Carroll, 3–36. Madison: University of Wisconsin Press.Google Scholar
  9. Bordwell, David, und Noël Carroll, Hrsg. 1996. Post-Theory. Reconstructing film studies. Madison: University of Wisconsin Press.Google Scholar
  10. Brinkema, Eugenie. 2014. The forms of the affects. Durham: Duke University Press.CrossRefGoogle Scholar
  11. Burch, Noël. 1990. Life to those shadows. Berkeley: University of California Press.Google Scholar
  12. Casetti, Francesco. 2010. Die Explosion des Kinos. Filmische Erfahrung in der post-kinematographischen Epoche. Montage AV 19(1): 11–35.Google Scholar
  13. Corrigan, Timothy. 1991. A cinema without walls: Movies and culture after Vietnam. London: Routledge.Google Scholar
  14. Crawford, June, Susan Kippax, Jenny Onyx, Una Gault, und Pam Benton. 1999. Emotion and gender. Constructing meaning from memory. London: Sage.Google Scholar
  15. Creed, Barbara. 1993. The monstrous feminine: Film, feminism, psychoanalysis. London/New York: Routledge.Google Scholar
  16. Curtis, Robin. 2008. Immersion und Einfühlung. Zwischen Repräsentationalität und Materialität bewegter Bilder. Montage AV 17(2): 89–107.Google Scholar
  17. Denson, Shane, und Julia Leyda, Hrsg. 2016. Post-Cinema: Theorizing 21st-century film. Falmer: REFRAME Books. Online Publikation http://reframe.sussex.ac.uk/post-cinema/. Zugegriffen am 11.05.2016.
  18. Distelmeyer. 2012. Das flexible Kino. Ästhetik und Dispositiv der DVD & Bluray. Berlin: Bertz+Fischer.Google Scholar
  19. Dixon, Winston Wheeler. 2013. Streaming: Movies, media, and instant access. Lexington: University of Kentucky Press.Google Scholar
  20. Ellis, John. 1989 [1982]. Visible fictions: Cinema – television – video. London/New York: Routledge.Google Scholar
  21. Elsaesser, Thomas. 1994 [1972]. Tales of sound and fury. Anmerkungen zum Familienmelodram. In Und immer wieder geht die Sonne auf: Texte zum Melodramatischen Film, Hrsg. Christian Cargnelli und Michael Palm, 93–128. Wien: PVS Verleger.Google Scholar
  22. Elsaesser, Thomas, und Malte Hagener. 2013 [2007]. Filmtheorie zur Einführung, 4. Aufl. Hamburg: Junius.Google Scholar
  23. Flückiger, Barbara. 2008. Visual Effects: Filmbilder aus dem Computer. Marburg: Schüren.Google Scholar
  24. Gaudreault, André, und Philippe Marion. 2012. The kinematic turn: Film in the digital era and its ten problems. Montreal: Caboose.Google Scholar
  25. Gledhill, Christine. 1991. Signs of melodrama. In Stardom: Industry of desire, Hrsg. Christine Gledhill, 207–229. London: Routledge.CrossRefGoogle Scholar
  26. Gledhill, Christine. 2000. Rethinking genre. In Reinventing film studies, Hrsg. Christine Gledhill und Linda Williams, 221–243. London: Arnold.Google Scholar
  27. Grodal, Torben. 1997. Moving pictures. A new theory of film genres, feelings and cognition. Oxford: Clarendon.Google Scholar
  28. Gunning, Tom. 1990 [1986]. The cinema of attractions: Early film, its spectator and the avant-garde. In Early cinema: Space, frame, narrative, Hrsg. Thomas Elsaesser, 56–62. London: BFI.Google Scholar
  29. Hagener, Malter. 2008. Where is cinema (today)? The cinema in the age of media immanence. Cinema & Cie 11:15–22.Google Scholar
  30. Hanich, Julian. 2013. Wut im Kino. Anmerkungen zu einem vernachlässigten Alltagsphänomen. In Erfahrungsraum „Kino“. Themenheft der Zeitschrift Augenblick. Konstanzer Hefte zur Medienwissenschaft 56/57, Hrsg. Ursula von Keitz, Daniel Kulle und Marcus Stiglegger, 72–96. Marburg: Schüren.Google Scholar
  31. Hanich, Julian. 2014. Watching a film with others: Towards a theory of collective spectatorship. Screen 55(3): 338–359.CrossRefGoogle Scholar
  32. Hansen, Miriam. 1993. Early cinema, late cinema: Transformations of the public sphere. Screen 34(3): 197–210.CrossRefGoogle Scholar
  33. Hediger, Vinzenz. 2010. Editorial. Die Filmtheorie auf der Suche nach dem Ort der Erfahrung. montage AV 19(1): 4–10.Google Scholar
  34. Hediger, Vinzenz, und Alexander Horwath. 2011. Ich bin davon zutiefst überzeugt: Der Film ist ein Akt, der sich in einem bestimmten Zeitpunkt abspielt, und damit ein performativer Akt. In Orte filmischen Wissens. Filmkultur und Filmvermittlung im Zeitalter digitaler Netzwerke, Hrsg. Gudrun Sommer, Vinzenz Hediger und Oliver Fahle, 123–139. Marburg: Schüren.Google Scholar
  35. Heller, Franziska. 2010. Filmästhetik des Fluiden. Strömungen des Erzählens von Vigo bis Tarkowskij, von Huston bis Cameron. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  36. Hickethier, Knut. 1995. Dispositiv Fernsehen. Skizze eines Modells. montage AV 4(1): 64–83.Google Scholar
  37. Huhtamo, Erkki. 2008. Unterwegs in der Kapsel. Simulatoren und das Bedürfnis nach totaler Immersion. montage AV 17(2): 41–68.Google Scholar
  38. Iser, Wolfgang. 1972. Der implizite Leser. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  39. Kappelhoff, Hermann. 2004. Matrix der Gefühle. Das Kino, das Melodrama und das Theater der Empfindsamkeit. Berlin: Vorwerk 8.Google Scholar
  40. Keitz, Ursula von, Daniel Kulle, und Marcus Stiglegger, Hrsg. 2013. Erfahrungsraum „Kino“. Themenheft der Zeitschrift Augenblick. Konstanzer Hefte zur Medienwissenschaft 56/57. Marburg: Schüren.Google Scholar
  41. Kessler, Frank. 2010. Viewing pleasures, pleasuring views: Forms of spectatorship in early cinema. In Film – Kino – Zuschauer: Filmrezeption, Hrsg. Margrit Tröhler, Irmbert Schenk und Yvonne Zimmermann, 61–73. Marburg: Schüren.Google Scholar
  42. Klinger, Barbara. 2006. Beyond the multiplex. Cinema, new technologies and the home. Berkeley/Los Angeles: University of California Press.Google Scholar
  43. Koch, Gertrud, und Christiane Voss, Hrsg. 2006. ... kraft der Illusion. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  44. Köhler, Kristina. 2014. Tango mad and affected by cinematographitis. Rhythmic ‚contagions‘ between screens and audiences in the 1910s. In Performing new media, 1890–1915, Hrsg. Kaveh Askari, Scott Curtis, Frank Gray, Louis Pelletier, Tami Williams und Joshua Yumibe, 203–213. New Barnet: John Libbey.Google Scholar
  45. Marks, Laura U. 2000. The skin of the film: Intercultural cinema, embodiment, and the senses. Durham: Duke University Press.Google Scholar
  46. Metz, Christian. 1966. La grande syntagmatique du film narratif. Communications 8. L’analyse structurale du récit: 120–124. Dt. Übers.in der überarb. u. erw. Fassg. u. d. T.: Probleme der Denotation im Spielfilm. In Texte zur Theorie des Films. 2004. Hrsg. Franz-Josef Albersmeier, 4. Aufl., 321–370. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  47. Metz, Christian. 1977. Le signifiant imaginaire. Paris: Union générale d’Editions.Google Scholar
  48. Metz, Christian. 1997 [1991]. Die unpersönliche Enunziation oder der Ort des Films. Münster: Nodus.Google Scholar
  49. Morsch, Thomas. 2010. Filmische Erfahrung im Spannungsfeld zwischen Körper, Sinnlichkeit und Ästhetik. montage AV 19(1): 55–77.Google Scholar
  50. Morsch, Thomas. 2011. Medienästhetik des Films: Verkörperte Wahrnehmung und ästhetische Erfahrung im Kino. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  51. Mulvey, Laura. 2004 [1975]. Visuelle Lust und narratives Kino. In Texte zur Theorie des Films, Hrsg. Franz-Josef Albersmeier, 4. Aufl., 389–408. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  52. Münsterberg, Hugo. 1996 [1916]. Das Lichtspiel: Eine psychologische Studie und andere Schriften zum Kino, Hrsg. Jörg Schweinitz. Wien: Synema.Google Scholar
  53. Neitzel, Britta, und Rolf F. Nohr, Hrsg. 2006. Das Spiel mit dem Medium. Partizipation – Immersion – Interaktion. Marburg: Schüren.Google Scholar
  54. Nohr, Rolf, und Britta Neitzel, Hrsg. 2006. Das Spiel mit dem Medium. Partizipation – Immersion – Interaktion. Marburg: Schüren.Google Scholar
  55. Plantinga, Carl. 2009. Emotion and affect. In The Routledge companion to philosophy and film, Hrsg. Paisley Livingston und Carl Plantinga, 95–96. London: Routledge.Google Scholar
  56. Rodowick, David N. 2007. The virtual life of film. Cambridge MA: Harvard University Press.CrossRefGoogle Scholar
  57. Schneider, Alexandra. 2008. The Cinema is the theater, the school and the newspaper of tomorrow: Writing the history of cinema’s mobility. Cinema & Cie 1:57–64.Google Scholar
  58. Schneider, Alexandra. 2012. Kann alles außer Popcorn, oder Wann und wo ist Kino? In Filmische Atmosphären, Hrsg. Philipp Brunner, Jörg Schweinitz und Margrit Tröhler, 91–106. Marburg: Schüren.Google Scholar
  59. Schweinitz, Jörg. 2006. Totale Immersion, Kino und die Utopien von der virtuellen Realität. Zur Geschichte und Theorie eines Mediengründungsmythos. In Das Spiel mit dem Medium. Partizipation – Immersion – Interaktion, Hrsg. Rolf Nohr und Britta Neitzel, 136–153. Marburg: Schüren.Google Scholar
  60. Shaviro, Steven. 1993. The cinematic body. Minneapolis: University of Minnesota Press.Google Scholar
  61. Sobchack, Vivian. 1992. The address of the eye: A phenomenology of film experience. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  62. Staiger, Janet. 2010. The centrality of affect in reception studies. In Film – Kino – Zuschauer: Filmrezeption, Hrsg. Margrit Tröhler, Irmbert Schenk und Yvonne Zimmermann, 85–98. Marburg: Schüren.Google Scholar
  63. Tan, Ed. 1996. Emotion and the structure of narrative film: Film as an emotion machine. Mahwah: Lawrence Erlbaum Associates.Google Scholar
  64. Tröhler, Margrit, und Vinzenz Hediger. 2009 [2005]. Ohne Gefühl ist das Auge der Vernunft blind: Eine Einleitung. In Kinogefühle. Emotionalität und Film, Hrsg. Matthias Brütsch, Vinzenz Hediger, Ursula von Keitz, Alexandra Schneider und Margrit Tröhler, 2. Aufl., 7–20. Marburg: Schüren.Google Scholar
  65. Tröhler, Margrit, Irmbert Schenk, und Yvonne Zimmermann, Hrsg. 2010. Film – Kino – Zuschauer: Filmrezeption. Marburg: Schüren.Google Scholar
  66. Voss, Christiane. 2013. Der Leihkörper. Erkenntnis und Ästhetik der Illusion. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  67. Williams, Linda. 1991. Film bodies: Gender, genre, and excess. Film Quarterly 44(4): 2–13.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Seminar für FilmwissenschaftUniversität ZürichZürichSchweiz

Section editors and affiliations

  • Bernhard Groß
    • 1
  • Thomas Morsch
    • 2
  1. 1.Seminar für FilmwissenschaftFreie Universität BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Seminar für FilmwissenschaftFreie Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations