Die Umsetzung von Diversity Management in deutschen Unternehmen

Living reference work entry
Part of the Springer NachschlageWissen book series

Zusammenfassung

Die vorliegende Studie soll einen Überblick über den Implementierungsgrad von Diversity Management (DiM) in deutschen Unternehmen geben sowie Unterschiede, bedingt durch die Unternehmensgröße, aufzeigen. Die größten Umsetzungsdefizite verzeichneten in dieser Untersuchung die mittelständischen Unternehmen. Kleinunternehmen konnten trotz eingeschränkter Mittelverfügbarkeit durchwegs einen höheren Implementierungsgrad aufweisen als der Mittelstand und in vielen Themenfeldern mit den Großunternehmen mithalten. Unabhängig von der Unternehmensgröße sind Defizite im Diversity-Controlling und in der Festschreibung von diversity-orientierten Zielvorgaben in den Zielvereinbarungen der Führungskräfte festzuhalten.

Schlüsselwörter

Diversity Management Implementierung Deutschland 

Literatur

  1. Aretz, H., & Hansen, K. (2002). Diversity und Diversity-Management in Unternehmen. Eine Analyse aus systemtheoretischer Sicht. Münster: LIT Verlag.Google Scholar
  2. Bruchhagen, V., Grieger, J., Koall, I., Meusers, M., Ortlieb, R., & Sieben, B. (2010). Social inequality, diversity and equal treatment at work: The German case. In A. Klarsfeld (Hrsg.), International handbook of diversity management at work (S. 109–138). Cheltenham: Edward Elgar.Google Scholar
  3. Cox, T. H. (1991). The multicultural organization. Academy of Management Executive, 5(2), 34–47. doi:10.5465/AME.1991.4274675.CrossRefGoogle Scholar
  4. Cox, T. H. (1993). Cultural „diversity“ in organizations: Theory, research and practice. San Francisco: Berrett-Koehler.Google Scholar
  5. Cox, T. H., & Blake, S. (1991). Managing cultural diversity: Implications for organizational competitiveness. Academy of Management Executive, 5(3), 45–56. doi:10.5465/AME.1991.4274465.CrossRefGoogle Scholar
  6. Friedman, R. (1999). The case of the religious network group. Harvard Business Review, July-August, 77(4), 28–40.Google Scholar
  7. Holvino, E., Ferdman, B. M., & Merrill-Sands, D. (2004). Creating and sustaining diversity and inclusion in organizations: Strategies and approaches. In M. S. Stockdale & F. J. Crosby (Hrsg.), The psychology and management of workplace diversity (S. 245–276). Malden: Blackwell.Google Scholar
  8. Jüngling, C., & Rastetter, D. (2011). Die Implementierung von Gleichstellungsmaßnahmen: Optionen, Widerstände und Erfolgsstrategien. In G. Krell, R. Ortlieb & B. Sieben (Hrsg.), Chancengleichheit durch Personalpolitik: Gleichstellung von Frauen und Männern in Unternehmen und Verwaltungen (Bd. 6, S. 25–40). Wiesbaden: Gabler Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  9. Köppel, P. (2011). Diversity Management in Deutschland 2011: Ein Benchmark unter den DAX 30-Unternehmen. Parsdorf: Synergy Consult.Google Scholar
  10. Krell, G. (1996). Mono- oder multikultruelle Organisationen? „Managing Diversity“ auf dem Prüfstand. Industrielle Beziehungen, 3(4), 334–350.Google Scholar
  11. Krell, G., & Sieben, B. (2011). Diversity Management: Chancengleichheit für alle und auch als Wettbewerbsvorteil. In G. Krell, R. Ortlieb & B. Sieben (Hrsg.), Chancengleichheit durch Personalpolitik: Gleichstellung von Frauen und Männern in Unternehmen und Verwaltungen (Bd. 6, S. 155–174). Wiesbaden: Gabler Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  12. Mor Barak, M. E. (2010). Managing diversity: Toward ad globally inclusive workplace (Bd. 2). Thousand Oaks: Sage.Google Scholar
  13. Pullen, J., Koll, E., & Schramm, F. (2010). Diversity Management in kleinen und mittleren Unternehmen. Erfolgreiche Umsetzungsbeispiele. Berlin: RKW Berlin GmbH.Google Scholar
  14. Roberson, Q. (2006). Distangling the meanings of diversity and inclusion in organizations. Organization Management, 31(2), 212–236. doi:10.1177/1059601104273064.Google Scholar
  15. Sieben, B., & Schimmelpfeng, O. (2011). Forschungsskizze: Gleichstellungspolitik nach dem AGG. Eine Befragung der 100 wertschöpfungsstärksten deutschen Unternehmen. In G. Krell, R. Ortlieb & B. Sieben (Hrsg.), Chancengleichheit durch Personalpolitik. Gleichstellung von Frauen und Männern in Unternehmen und Verwaltungen (S. 59–70). Wiesbaden: Gabler Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  16. Süß, S. (2007). Managementmethode – Legitimitätsfassade – Rationalitätsmythos? In I. Koall, V. Bruchhagen & F. Höher (Hrsg.), Diversity outlooks (S. 440–456). Münster: LIT Verlag.Google Scholar
  17. Süß, S., & Kleiner, M. (2008). Dissemination of diversity management in Germany: A new institutionalist approach. European Management Journal, 26(1), 35–47. doi:10.1016/j.emj.2007.10.003.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule für Wirtschaft und Recht BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations