Lerntheoretische Grundlagen der Organisationspädagogik

Living reference work entry

Zusammenfassung

Organizational education explores human learning in, by and between organizations and the hindering and furthering conditions of such organizational learning. As learning is central to organizational education, learning theory has to be dealt with. Considering given theories of learning as well as specifically educational interests, this chapter presents an educationally perspectivated theory of learning as a foundation of organizational education. The empirical relevance of such educationally perspectivated learning theory is pointed out through some examples.

Schlüsselwörter

Lernen Organisation Organisationales Lernen Erfahrung Dialog 

Literatur

  1. Argyris, Chris, und Donald Schön. 1996. Organizational learning II. Reading: Addison-Wesley.Google Scholar
  2. Bateson, Gregory. 1983. Ökologie des Geistes. Anthropologische, psychologische, biologische und epistemologische Perspektiven, 2. Aufl. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Behrmann, Detlef. 2008. Organisationsentwicklung durch Qualitätsmanagement. Zeitschrift für Pädagogik 54(5): 650–662.Google Scholar
  4. Boreham, Nick, und Colin Morgan. 2004. A socio-cultural analysis of organizational learning. Oxford Review of Education 30:307–325.CrossRefGoogle Scholar
  5. Buck, Günther. 1967. Lernen und Erfahrung. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  6. Dewey, John. 2000. Demokratie und Erziehung. Beltz: Weinheim.Google Scholar
  7. Dirkx, John. 1998. Transformative learning theory in the practice of adult education. PAACE Journal of Lifelong Learning 7:1–14.Google Scholar
  8. Dolch, Josef. 1959. Lehrplan des Abendlandes. Zweieinhalb Jahrtausende seiner Geschichte. Ratingen: Henn.Google Scholar
  9. Edelmann, Walter. 2000. Lernpsychologie. Beltz: Weinheim.Google Scholar
  10. Engel, Nicolas. 2014. Lernende Grenzorganisationen. Organisationales Identitätslernen als kulturelle Übersetzungsleistung. In Grenzen der Grenzüberschreitung, Hrsg. Engel Nicolas et al., 121–192. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  11. Engel, Nicolas, Michael Göhlich, Thomas Höhne, Matthias Klemm, Clemens Kraetsch, Christoph Marx, Marek Nekula, und Joachim Renn, Hrsg. 2014. Grenzen der Grenzüberschreitung. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  12. Engeström, Yrjö. 1987. Learning by expanding. Helsinki: Orienta-Konsultit.Google Scholar
  13. Faulstich, Peter, und Joachim Ludwig, Hrsg. 2004. Expansives Lernen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.Google Scholar
  14. Faulstich, Peter, und Christine Zeuner. 2005. Entwicklung, Situation und Perspektiven subjektorientierter Erwachsenenbildungsforschung. Zeitschrift für Qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung 6(1): 129–144.Google Scholar
  15. Göhlich, Michael. 2001. System, Handeln, Lernen unterstützen. Eine Theorie der Praxis pädagogischer Institutionen. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  16. Göhlich, Michael. 2007. Aus Erfahrung lernen. In Pädagogische Theorien des Lernens, Hrsg. Michael Göhlich, Christoph Wulf und Jörg Zirfas, 191–202. Beltz: Weinheim.Google Scholar
  17. Göhlich, Michael. 2009. Erfahrung als Grund und Problem organisationalen Lernens. In Organisation und Erfahrung, Hrsg. Göhlich Michael, Weber Susanne Maria und Wolff Stephan, 29–40. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  18. Göhlich, Michael. 2012. Pädagogische Lerntheorie als Grundlage qualitativer Forschung in der Erwachsenen- und Weiterbildung. In Handbuch Qualitative Erwachsenen- und Weiterbildungsforschung, Hrsg. Burkhard Schäffer und Olaf Dörner, 25–36. Opladen: Budrich.Google Scholar
  19. Göhlich, Michael. 2014. Praxismuster der Differenzbearbeitung. Zu einer pädagogischen Ethnografie der Organisationen. In Ethnografie und Differenz in pädagogischen Feldern, Hrsg. Tervooren Anja et al., 225–239. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  20. Göhlich, Michael, und Jörg Zirfas. 2007. Lernen. Ein pädagogischer Grundbegriff. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  21. Göhlich, Michael, Caroline Hopf, und Daniel Tröhler. 2008. Persistenz und Verschwinden. Pädagogische Organisation im historischen Kontext. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  22. Holzkamp, Klaus. 1993. Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung. Frankfurt: Campus.Google Scholar
  23. Iseler, Katharina. 2010. Kinderläden. Fallstudien zum Fortbestand sozialpädagogischer Organisationen. Münster: Waxmann.Google Scholar
  24. König, Eckard, und Gerda Volmer. 1993. Systemische Organisationsberatung. Weinheim: Deutscher Studien Verlag.Google Scholar
  25. LeFrancois, Guy. 2003. Psychologie des Lernens. Heidelberg: Springer Medizin Verlag.Google Scholar
  26. Luhmann, Niklas. 1987. Soziale Systeme. Frankfurt: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Mader, Wilhelm. 1991. Der Beitrag der Sozialwissenschaften für eine Didaktik der Erwachsenenbildung. In Didaktische Dimensionen der Erwachsenenbildung, Hrsg. Hans Tietgens, 43–53. Frankfurt: DVV.Google Scholar
  28. Mezirow, Jack. 1991. Transformative Dimensions of Adult Learning. San Francisco: Jossey-Bass.Google Scholar
  29. Mezirow, Jack and Associates. 2000. Learning as transformation: Critical perspectives on a theory in progress. San Francisco: Jossey-Bass.Google Scholar
  30. Mielke, Rosemarie. 2001. Psychologie des Lernens. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  31. Pautzke, Gunnar. 1989. Die Evolution der organisatorischen Wissensbasis. Herrsching: Kirsch.Google Scholar
  32. Reeves, Jenny, und Nick Boreham. 2006. What’s in a vision? Introducing an organisational learning strategy in a local authority’s education service. Oxford Review of Education 32(4): 467–486.CrossRefGoogle Scholar
  33. Rolff, Hans-Günter. 2005. Schulprogramm als kollegialer Diskurs. In Pädagogische Organisationsforschung, Hrsg. Göhlich Michael et al., 133–150. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  34. Sausele-Bayer, Ines. 2011. Personalentwicklung als pädagogische Praxis. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  35. Schiersmann, Christiane, und Heinz-Ulrich Thiel. 2014. Organisationsentwicklung, 4. Aufl. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  36. Schröer, Andreas. 2004. Change Management pädagogischer Institutionen. Wandlungsprozesse in Einrichtungen der Evangelischen Erwachsenenbildung. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  37. von Glasersfeld, Ernst. 1987. Learning as a constructive activity. In Problems of representation in the teaching and learning of mathematics, Hrsg. Claude Janvier, 3–17. New Jersey: Lawrence Erlbaum Associates.Google Scholar
  38. von Glasersfeld, Ernst. 1992. Konstruktion der Wirklichkeit und des Begriffs der Objektivität. In Einführung in den Konstruktivismus, Hrsg. Heinz Gumin und Heinrich Meier, 9–39. München: Piper.Google Scholar
  39. Yorks, Lyle, und Victoria J. Marsick. 2000. Organizational Learning and Transformation. In Learning as transformation: Critical perspectives on a theory in progress, Hrsg. Mezirow Jack et al., 253–281. San Francisco: Jossey-Bass.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Personalised recommendations