Advertisement

Management Accounting in den USA

Living reference work entry
Part of the Springer NachschlageWissen book series

Zusammenfassung

Durch die voranschreitende Globalisierung und die damit einhergehende Internationalisierung der Rechnungslegung besinnt man sich insbesondere im kontinental-europäischen Raum der Vorteile einer Reharmonisierung des etablierten Zweikreissystems. Diesbezüglich liefert der vorliegende Beitrag vor allem für Praktiker deutscher Unternehmen konstruktive Ansätze für ein schlankes Controlling. Hierfür werden bedeutsame Spezifika des US-amerikanischen Management Accounting herausgearbeitet und kritisch diskutiert. Im Vordergrund der Betrachtungen stehen neben den Hauptaspekten der Abrechnung in der Logik des General Ledger-Konzeptes und der Ausrichtung auf die Profit-Center-Organisation deren spezifische Implikationen für das Controlling.

Schlüsselwörter

US-amerikanisches Management Accounting (Managerial Accounting) General Ledger-Konzept (Tied-in Cost System) Profit-Center-Konzept Reharmonisierung Einkreissystem Zweikreissystem 

Literatur

  1. Baumann, Karl-Hermann. 1986. Das Rechnungswesen als Instrument zur Steuerung und Kontrolle von US-Tochtergesellschaften deutscher Unternehmen. Zeitschrift für Betriebswirtschaftliche Forschung 38: 425–432.Google Scholar
  2. Bertsch, Ludwig-H. 1990. Zum Stand des Controlling in den USA. In Handbuch Controlling. Hrsg. Elmar Mayer und Weber S. Jürgen, 1. Aufl., 655–670. Stuttgart: C. E. Poeschel.Google Scholar
  3. Boer, Germain. 1974. Direct cost and contribution accounting. 1. Aufl. New York: Wiley.Google Scholar
  4. Brown, Victor H. 1987. The tension between management accounting and financial reporting. Management Accounting (May):39.Google Scholar
  5. Coenenberg, Adolf G. 1997. Kostenrechnung und Kostenanalyse. 4. Aufl. Landsberg am Lech: Verlag moderne Industrie.Google Scholar
  6. Daley, Lane, James Jiambalvo, Gary Sundem, und Yasumasa Kondo. 1985. Attitudes toward financial control systems in the United States and Japan. Journal of International Business Studies 16(3): 91–110.CrossRefGoogle Scholar
  7. Dickey, Robert. Hrsg. 1960. Accountants cost handbook. 2. Aufl. New York: Ronald Press.Google Scholar
  8. Geiser, Bernd. 1998. Prozeßkostenrechnung und Activity Based Costing (ABC). In Prozeßkostenmanagement. Hrsg. Horváth & Partner GmbH, 2. Aufl., 68. München: Vahlen.Google Scholar
  9. Haller, Axel. 1997. Zur Eignung der US-GAAP für Zwecke des internen Rechnungswesens. Controlling 9(4): 270–276.Google Scholar
  10. Herzog, Ernst. 1989. Stand und Entwicklungstendenzen des innerbetrieblichen Rechnungswesens in den USA. In Rechnungswesen und EDV. Hrsg. August-Wilhelm Scheer, 1. Aufl., 313–326. Heidelberg: Physica-Verlag.Google Scholar
  11. Kaplan, Robert S. 1984. The evolution of management accounting. The Accounting Review 1984: 390–418.Google Scholar
  12. Kaplan, Robert S., und Anthony A. Atkinson. 1989. Advanced management accounting. 2. Aufl. New Jersey: Prentice-Hall.Google Scholar
  13. Kaplan, Robert S., und H. Thomas Johnson. 1987. Relevance lost – the rise and fall of management accounting. 1. Aufl. Boston: Harvard Business School Press.Google Scholar
  14. Männel, Wolfgang. 1988. Entwicklung der Kostenrechnung zum Controlling-Instrument. Kostenrechnungspraxis 32(1): 4–18.Google Scholar
  15. Männel, Wolfgang. 1992. Anpassung der Kostenrechnung an moderne Unternehmensstrukturen. In Handbuch Kostenrechnung. Hrsg. Wolfgang Männel, 1. Aufl., 105–137. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  16. Männel, Wolfgang. 1994. Ausrichtung von Kostenrechnung, Kostencontrolling und Kostenmanagement auf marktorientiert segmentierte Unternehmensstrukturen. Kostenrechnungspraxis 38(6): 381–385.Google Scholar
  17. Männel, Wolfgang. 1995. Schlanke Konzepte und Methoden der Kostenrechnung. Kostenrechnungspraxis 39(4): 192–197.Google Scholar
  18. Männel, Wolfgang. 1998. Thesen zum Ergebniscontrolling. Kostenrechnungspraxis 42(4): 234–238.Google Scholar
  19. Männel, Wolfgang. 1999. Integration des Rechnungswesens für ein durchgängiges Ergebniscontrolling. Kostenrechnungspraxis 43(1): 11–21.Google Scholar
  20. Männel, Wolfgang, und Helmut Distler. 1997. Substanzerhaltung durch kalkulatorische Abschreibungen und Gewinnbestandteile. Kostenrechnungspraxis 41(Sonderheft 1): 43–54.Google Scholar
  21. Männel, Wolfgang. 1999. Reorganisation des führungsorientierten Rechnungswesens durch Integration der Rechenkreise. Kostenrechnungspraxis, 11–21.Google Scholar
  22. Neuner, John J. W., und Edward B. Deakin. 1977. Cost accounting: Principles and practice. 1. Aufl. Homewood: R. D. Irwin.Google Scholar
  23. Plaut, Hans-Georg. 1984. Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung als modernes Kostenrechnungssystem (II). Kostenrechnungspraxis 28(2): 67–72.Google Scholar
  24. Schmalenbach, Eugen. 1962. Dynamische Bilanz. 13. Aufl. Neuß: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  25. Schneider, Dieter. 1998. Rechnungszweckwidrige wiederbeschaffungswertorientierte Abschreibung. Kostenrechnungspraxis 42(1): 34–36.Google Scholar
  26. Schoenfeld, Hanns-Martin W. 1992. Entwicklung des Management Accounting in den USA. In Handbuch Kostenrechnung. Hrsg. Wolfgang S. Männel, 1. Aufl., 348–359. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  27. Shillinglaw, Gordon, und Kathleen Mc Gahranm. 1986. Accounting: A management approach. 9. Aufl. Homewood: R.D. Irwin.Google Scholar
  28. Siegel, Joel G., und Jae K. Shim. 1995. Dictionary of accounting terms. 2. Aufl. New York: Barron’s.Google Scholar
  29. Vatter, William J. 1950. Managerial accounting. 1. Aufl. New York: Prentice-Hall.Google Scholar
  30. Vorwold, Gerhard. 1999. Gewinnmanagement in den USA – Beobachtungen aus deutscher Sicht. Der Betrieb 52(46): 2321–2328.Google Scholar
  31. Weber, Karl. 1964. Amerikanisches Direct Costing. Habil.-Schrift. Bern: Univ. Zürich.Google Scholar
  32. Weil, Roman L., Patricia C. O’Brien, Michael Maher, Clyde P. Stickney, und Sidney Davidson. 1994. Accounting: The language of business. 9. Aufl. Sun Lakes: T. Horton and Daughters.Google Scholar
  33. Zeff, Steven. 1971. Comments on varieties of accounting theory. In Foundations of accounting theory, Accounting Series (University of Florida), Bd. 7, Hrsg. Williard E. Stone, 51. Gainesville: University of Florida Press.Google Scholar
  34. Zirkler, Bernd. 2002. Führungsorientiertes US-amerikanisches Management Accounting – Entwicklung – Aufgabenfelder – Spezifika. 1. Aufl. Wiesbaden: Gabler Verlag.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Eckprofessur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Rechnungswesen/Controlling Fakultät WirtschaftswissenschaftenWestsächsische Hochschule ZwickauZwickauDeutschland

Personalised recommendations