Restrukturierungsmethoden in den Querschnittsfunktionen: Verwaltungs-/Gemeinkosten und sonstiger betrieblicher Aufwand

Living reference work entry
Part of the Springer NachschlageWissen book series (SRW)

Zusammenfassung

Das Kapitel beschäftigt sich mit der leistungswirtschaftlichen Sanierung der Verwaltungs- und Gemeinkostenfunktionen, den sogenannten Querschnittsfunktionen, sowie der Restrukturierung der Sonstigen betrieblichen Aufwendungen. Der Sanierung der in diesem Kapitel behandelten Querschnittsfunktionen (IT-Funktion, Personalwesen, Rechtsabteilung, PR-Abteilung und Unternehmensentwicklung) wird in der Praxis oft ein zu geringer Wert beigemessen, obwohl deren Wichtigkeit für den Sanierungserfolg signifikant sein kann. Bei diesen Funktionen zielen die Sanierungsmaßnahmen primär auf den Abbau von Überkapazitäten, zu deren Ableitung des damit erforderlichen Abbau-Ziels interne und externe Benchmarks sowie Interviews mit dem Management verwandt werden. Dazu werden die einzelnen Querschnittsfunktionen anhand von drei Bewertungsfaktoren (Phase der Sanierung, Wichtigkeit für Geschäftsbetrieb und fachliche Eignung) analysiert und darauf basierend kurzfristige und mittel- bis langfristige Sanierungsmaßnahmen erarbeitet.

Schlüsselwörter

Leistungswirtschaftliche Sanierung Restrukturierung Verwaltungskosten Querschnittsfunktionen Gemeinkosten Sonstiger betrieblicher Aufwand Reisekosten Werbekosten 

Literatur

  1. Anand, G., und R. Kodali. 2008. Benchmarking the benchmarking models. Benchmarking: An International Journal 15(3): 257–291.CrossRefGoogle Scholar
  2. Bähr, G., W. F. Fischer-Winkelmann, und S. List. 2006. Buchführung und Jahresabschluss, 9. Aufl. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  3. Baur, M., J. Kantowsky, und A. Schulte. 2015. Stakeholder Management in der Restrukturierung. Perspektiven und Handlungsfelder in der Praxis, 2. Aufl. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  4. Buth, A.K., und M. Hermanns. 2014. Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz, 4. Aufl. München: Beck.Google Scholar
  5. Crone, A., und H. Werner. 2012. Modernes Sanierungsmanagement, 3. Aufl. München: Vahlen, Franz.Google Scholar
  6. Harz, M., H.-G. Hub, und E. Schlarb. 2006. Sanierungs-Management. Unternehmen aus der Krise führen, 3. Aufl. Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag.Google Scholar
  7. Hommel, U., T. C. Knecht, und H. Wohlenberg. 2006. Handbuch Unternehmensrestrukturierung. Grundlagen – Konzepte – Maßnahmen. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  8. Krystek, U., und R. Moldenhauer. 2007. Handbuch Krisen- und Restrukturierungsmanagement. Generelle Konzepte, Spezialprobleme, Praxisberichte. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  9. Kuhnle, H., und J. Banzhaf. 2007. Gewinn- und Verlustrechnung nach IFRS. Aufstellung, Anforderungen, Analysemöglichkeiten. München: Vahlen.Google Scholar
  10. Lovett, D., und S. Slatter. 1999. Corporate turnaround. Managing companies in distress, 2. Aufl. London: Penguin.Google Scholar
  11. Porter, M. E. 2014. Wettbewerbsvorteile. Spitzenleistungen erreichen und behalten, 8. Aufl. Frankfurt/New York: Campus Verlag.Google Scholar
  12. Wöhe, G. 2013. Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 25. Aufl. München: Vahlen.Google Scholar

Copyright information

© Springer Gabler | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.AlixPartners GmbHDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations