Verkehrsinfrastruktur: Volkswirtschaftliche und ordnungspolitische Aspekte

Living reference work entry

Zusammenfassung

Dieser Beitrag erörtert das Thema Infrastruktur aus volkswirtschaftlicher Sicht. Behandelt werden vor allem die Produktivitäts- und Wachstumseffekte von Infrastrukturinvestitionen und die Arbeitsteilung zwischen Staat und Markt bei der Bereitstellung. Der Beitrag geht auch auf einige aktuelle Politikfelder ein, wie die Verschlechterung der Infrastruktur in Deutschland, den damit verbundenen zukünftigen Finanzierungsbedarf, die Rolle der Nutzerfinanzierung und PPP-Modelle.

Schlüsselwörter

Infrastruktur Wachstum Produktivität Öffentliche Güter PPP-Modelle 

Literatur

  1. Afraz, Nazish, et al. 2006. Impact of transportation infrastructure on economic growth, Annex 6 to Final Report of COMPETE Analysis of the contribution of transport policies of the competitiveness of the EU economy and comparison with the United States. Funded by the European Commission-DG-TREN, Karsruhe, Germany.Google Scholar
  2. Aschauer, David. 1989. Is public expenditure productive? Journal of Monetary Economics 2: 177–200.CrossRefGoogle Scholar
  3. Barro, Robert, und Xavier Sala-i-Martin. 2003. Economic Growth. 2. Aufl. New York: McGraw-Hill.Google Scholar
  4. Baum, Herbert, Torsten Geißler, und Jutta Schneider. 2005. Pkw-Maut für Deutschland? – Eine kritische Analyse. Schriftenreihe des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Bd. 99.Google Scholar
  5. Baumol, William, Panzar John, und Robert D. Willig. 1988. Contestable markets and the theory of industry structure, überarbeitete Aufl.. San Diego: Hancourt Brace Jovanovich.Google Scholar
  6. Blankart, Charles B. 2011. Öffentliche Finanzen in der Demokratie. München: Verlag Franz Vahlen.Google Scholar
  7. Bodewig Kommission. 2013. Bericht der Kommission Nachhaltige Verkehrsinfrastrukturfinanzierung, Konferenz der Länderverkehrsminister, Beschluss der Sonder-Verkehrsministerkonferenz am 2. Oktober 2013 in Berlin.Google Scholar
  8. Borrmann, Jörg, und Finsinger Jörg. 1999. Markt und Regulierung. München: Verlag Franz Vahlen.Google Scholar
  9. Braeutigam, Ronald E. 1989. Optimal policies for natural monopolies. In Handbook of Industrial Organization, Bd. 2, Hrsg. Richard Schmalensee und Robert Willig, Kap. 23. Amsterdam: Elsevier.Google Scholar
  10. Bröcker, Johannes. 2012. Endogene Erklärung der Wirtschaftslandschaft II: Neue Ökonomische Geographie. In Ökonomische Geographie, Hrsg. Bröcker Johannes und Fritsch Michael. München: Verlag Franz Vahlen. Kap. 6.CrossRefGoogle Scholar
  11. Buchanan, James M. 1965. An economic theory of clubs. Economica, February 1965, 125: 1–14.Google Scholar
  12. Button, Kenneth. 1999. Road Pricing and the Alternatives for Controlling Road Traffic Congestion. In Road Pricing, Traffic Congestion and the Environment, Hrsg. Kenneth Button und Erik Verhoef. Cheltenham.Google Scholar
  13. Cornes, Richard, und Sandler Todd. 1993. The Theory of Externalities, Public Goods, and Club Goods. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  14. Daehre-Kommission. 2013. Bericht der Kommission Zukunft der Verkehrsinfrastrukturfinanzierung. Berlin.Google Scholar
  15. Ewers, Hans-Jürgen, und Hansjörg Rodi. 1995. Privatisierung der Bundesautobahnen. Beiträge aus dem Institut für Verkehrswissenschaft an der Universität Münster 134. Münster.Google Scholar
  16. Ewers, Hans-Jürgen, und Henning Tegner. 2000. Entwicklungschancen der privaten Realisierung von Verkehrsinfrastruktur in Deutschland. Eine ökonomische Analyse des Fernstraßenprivatfinanzierungsgesetzes, März 2000, Forschungs- und Anwendungsverbund Verkehrssystemtechnik. Berlin.Google Scholar
  17. Frischmann, Brett., und Christiaan Hogendorn. 2015. The Marginal Cost Controversy. Journal of Economic Perspectives 29: 193–206.Google Scholar
  18. Fritsch, Michael. 2014. Marktversagen und Wirtschaftspolitik. 9. Aufl. München: Verlag Franz Vahlen.Google Scholar
  19. Fujita, Masahisa, Krugman Paul, und Anthony J. Venables. 1999. The Spatial Economy, Cities, Regions, and International Trade. Cambridge, M.A.: MIT Press.Google Scholar
  20. Gramlich, Edward M. 1994. Infrastructure investment: A review essay. Journal of Economic Literature 32(3): 1176–1196.Google Scholar
  21. Hirschman, Albert. 1958. The Strategy of Economic Development. New Haven: Yale University Press.Google Scholar
  22. Ifo. 2013. Endbericht zum Forschungsvorhaben. Öffentliche Infrastrukturinvestitionen: Entwicklung, Bestimmungsfaktoren und Wachstumswirkungen im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. http://www.bmwi.de/DE/Mediathek/publikationen,did=599804.html. Zugegriffen am 12.02.2015.
  23. Jochimsen, Raimut. 1966. Theorie der Infrastruktur. Tübingen: Mohr.Google Scholar
  24. Köberlein, Christian. 1997. Kompendium der Verkehrspolitik. München: Oldenbourg.Google Scholar
  25. Melo, Patricia, Dan Graham, und Ruben Brage-Ardao. 2013. The productivity of transport infrastructure investment: A meta-analysis of empirical evidence. Regional Science and Urban Economics 43: 695–706.Google Scholar
  26. Mueller, Dennis C. 1989. Public Choice II. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  27. Nash Chris, und Bryan Matthews. Why reform transport prices? A review of European Research. Paper presented at the 1st IMPRINT Seminar, 21. bis 22. November 2001. Brüssel. http://imprint-eu.org.
  28. Neary, John P. 2001. Of hype and hyperbolas: Introducing the new economic geography. Journal of Economic Literature 2: 536–561.Google Scholar
  29. Pflüger, Michael. 2004. A simple, analytically solvable, Chamberlinian Agglomeration Model. Regional Science and Urban Economics 5: 565–573.CrossRefGoogle Scholar
  30. Romp, Walt, und Jakob de Haan. 2007. Public capital and economic growth: A critical survey. Perspektiven der Wirtschaftspolitik 8: 6–52.Google Scholar
  31. Roos, Michael. 2003. Internationale Integration und die Neue Ökonomische Geographie. Perspektiven der Wirtschaftspolitik 4(1): 107–121.CrossRefGoogle Scholar
  32. Rothengatter, Werner. 2013. Fonds für die Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur. Wirtschaftsdienst 10: 666–669.Google Scholar
  33. Sandler, Todd, und John T. Tschirhart. 1980. The economic theory of clubs: An evaluation survey. Journal of Economic Literature 12: 1481–1521.Google Scholar
  34. Sharkey, William W. 1982. The Theory of Natural Monopoly. Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  35. Verhoef, Eric. 1996. Regulating road transport. Cheltenham: Edward Elgar.Google Scholar
  36. Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. 2013. Verkehrsfinanzierungsreform – Integration des kommunalen Verkehrs. Zeitschrift für Verkehrswissenschaft 84. Jg. 2:81–111.Google Scholar
  37. World, Bank. 1994. World Development Report 1994, Infrastructure for Development. Oxford: Oxford University Press.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Verkehrswirtschaft und internationale VerkehrspolitikTechnische Universität DresdenDresdenDeutschland

Personalised recommendations