Entwicklung von Kommunikationsstrategien

Living reference work entry

Latest version View entry history

Part of the Springer NachschlageWissen book series

Zusammenfassung

Die Kommunikationsstrategie steckt einen verbindlichen Handlungsrahmen dafür, wie die zentralen Zielsetzungen der Kommunikation zu realisieren sind. Es werden langfristig wirksame Entscheidungen über das Kommunikationsobjekt, die Zielgruppen, die Botschaft, die eingesetzten Medien, die räumliche Erstreckung sowie das Timing getroffen. Aufgabe des Kommunikationsmanagements ist es, aus der Vielzahl an Handlungsoptionen einen stimmigen und innovativen Lösungsansatz herauszuarbeiten. Die analytische Vorgehensweise ist dabei ebenso bedeutsam für die Entwicklung einer erfolgreichen Kommunikationsstrategie wie das Durchlaufen kreativer Prozesse.

Schlüsselwörter

Kommunikationsareal Kommunikationsbotschaft Kommunikationsmedien Kommunikationsobjekt Kommunikationsplanung Kommunikationsstrategie Kommunikationstiming Kommunikationszielgruppe 

Literatur

  1. Batra, R., Myers, J. G., & Aaker, D. A. (1996). Advertising management (5. Aufl.). Upper Saddle River: Prentice Hall.Google Scholar
  2. Bruhn, M. (2011). Unternehmens- und Marketingkommunikation – Handbuch für ein integriertes Kommunikationsmanagement (2. Aufl.). München:Vahlen.Google Scholar
  3. Bruhn, M. (2013). Kommunikationspolitik (7. Aufl.). München:Vahlen.Google Scholar
  4. Dierks, S. (1997). Radio macht Werbekampagnen effektiver. Horizont, 44(90), 65–68.Google Scholar
  5. Esch, F.-R. (2005). Aufbau starker Marken durch integrierte Kommunikation. In F.-R. Esch (Hrsg.), Moderne Markenführung: Grundlagen – Innovative Ansätze – Praktische Umsetzungen (4. Aufl., S. 707–745). Wiesbaden:Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  6. Esch, F.-R. (2012). Strategie und Technik der Markenführung (7. Aufl.). München:Vahlen.Google Scholar
  7. Fill, C. (1999). Marketing communications – contexts, contents and strategies (2. Aufl.). London: Prentice Hall.Google Scholar
  8. Gärtner, H. D. (1992). Regionalpresse Werbeträger Nr. 1. BDW (Hrsg.). Kommunikation, 10(92), 10–13.Google Scholar
  9. Gersten, W. (2002). Zielgruppenselektion in der Praxis. Direkt Marketing, o. Jg. (12), 22–24.Google Scholar
  10. Hartleben, R. E. (2001). Werbekonzeption und Briefing – Ein praktischer Leitfaden zum Erstellen zielgruppenspezifischer Werbe- und Kommunikationskonzepte. Erlangen:Publicis.Google Scholar
  11. Kloss, I. (2012). Werbung – Lehr-, Studien- und Nachschlagewerk (5. Aufl.). München:Vahlen.Google Scholar
  12. Kotler, P., Armstrong, G., Wong, V., & Sanders, J. (2011). Grundlagen des Marketing (5. Aufl.). München:Pearson Studium.Google Scholar
  13. Kroeber-Riel, W., & Esch, F.-R. (2011). Strategie und Technik der Werbung (7. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  14. Lewis, H. G., & Nelson, C. (1999). Advertising age handbook of advertising. Lincolnwood:McGraw Hill.Google Scholar
  15. Löbler, H., & Markgraf, D. (2004). Markenführung und Werbung. In M. Bruhn (Hrsg.), Handbuch Markenführung (2. Aufl., Bd. 2, S. 1491). Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  16. Mayer, H., & Illmann, T. (2000). Markt- und Werbepsychologie (3. Aufl.). Stuttgart:Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  17. Moriarty, S., Mitchell, N., & Wells, W. (2012). Advertising: Principles and practice (9. Aufl.). Englewood Cliffs:Pearson Prentice Hall.Google Scholar
  18. Nieschlag, R., Dichtl, E., & Hörschgen, H. (2002). Marketing (19. Aufl.). Berlin:Duncker & Humblot.Google Scholar
  19. Pepels, W. (1994). Werbung und Absatzförderung. Wiesbaden:Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  20. Pepels, W. (1996). Kommunikations-Management (2. Aufl.). Stuttgart:Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  21. Pickert, M. (1994). Die Konzeption der Werbung: Determinanten, Strategien, Kommuniqués. Heidelberg:Sauer.Google Scholar
  22. Rossiter, J. R., & Bellman, S. (2005). Marketing communications – Theory and applications. Frenchs Forest: Pearson Prentice Hall.Google Scholar
  23. Schweiger, G., & Schrattenecker, G. (2013). Werbung (8. Aufl.). Stuttgart:UTB.Google Scholar
  24. Sevenone Media (2002). AdTrend Spezial 01: Auswirkungen von Werbepausen. Unterföhring.Google Scholar
  25. Sissors, J. Z., & Bumba, L. (1995). Advertising media planning (5. Aufl.). Lincolnwood/Illinois: McGraw Hill.Google Scholar
  26. Steffenhagen, H. (2001a). Kommunikationsstrategie. In H. Diller (Hrsg.), Vahlens großes Marketing Lexikon (2. Aufl., S. 793–794). München:Vahlen.Google Scholar
  27. Steffenhagen, H. (2001b). Mediastrategie. In H. Diller (Hrsg.), Vahlens großes Marketing Lexikon (2. Aufl., S. 1096). München:Vahlen.Google Scholar
  28. Stern, B. L., & Resnick, A. J. (1991). Information content in television advertising: A replication and extension. Journal of Advertising Research, 31(2), 36–46.Google Scholar
  29. Tellis, G. J. (1998). Advertising and sales promotion strategy. Reading: Addison-Wesley.Google Scholar
  30. Trommsdorff, V., & Steinhoff, F. (2013). Innovationsmarketing (2. Aufl.). München:Vahlen.Google Scholar
  31. Unger, F., & Fuchs, W. (1999). Management der Marktkommunikation (2. Aufl.). Heidelberg:Physica.Google Scholar
  32. Unger, F., Durante, N.-V., Gabrys, E., Koch, R., & Wailersbacher, R. (2013). Mediaplanung – Methodische Grundlagen und praktische Anwendungen (6. Aufl.). Berlin: Springer Gabler.Google Scholar
  33. Weinstein, S., Appel, V., & Weinstein, C. (1980). Brain activity responses to magazine and television advertising. Journal of Advertising Research, 20(3), 57–63.Google Scholar
  34. White, R. (2000). Advertising (4. Aufl.). London:McGraw Hill.Google Scholar
  35. Zeller, M. (2009). Die Relevanz der Gastronomie als Instrument der Markenkommunikation. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  36. Zielske, H. A. (1959). The remembering and forgetting of advertising. Journal of Marketing, 23(3), 239–243.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Markenmanagement und Automotive MarketingEBS Universität für Wirtschaft und RechtWiesbadenDeutschland
  2. 2.Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule AschaffenburgAschaffenburgDeutschland

Personalised recommendations