Advertisement

Tennessee-Antigen

  • S. Holdenrieder
  • P. Stieber
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Tennessee-Antigen

Synonym(e)

TAG

Englischer Begriff

Tennessee antigen

Definition

Aus Adenokarzinomen des Kolons isoliertes Glykoprotein.

Synthese – Verteilung – Abbau – Elimination

In erhöhten Konzentrationen wurde das Tennessee-Antigen beim Magen-,Kolon- und Pankreaskarzinom beschrieben, außerdem bei verschiedenen benignen gastrointestinalen Erkrankungen.

Untersuchungsmaterial – Entnahmebedingungen

Serum, Plasma.

Analytik

Hämagglutinationshemmtest.

Indikation

Historisch.

Interpretation

Aufgrund der geringen Trennschärfe zwischen benignen und malignen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts hat das Tennessee-Antigen in der klinischen Anwendung keine diagnostische Bedeutung erlangt.

Literatur

  1. Sampson J, Wong L, Harris OD (1982) The role of Tennessee antigen in the diagnosis of gastrointestinal malignancy. Aust N Z J Surg 52:39–41CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Laboratoriumsmedizin, Deutsches Herzzentrum MünchenKlinik an der Technischen Universität MünchenMünchenDeutschland
  2. 2.Institut für LaboratoriumsmedizinKlinikum der Universität München (LMU)MünchenDeutschland

Personalised recommendations