Advertisement

Liquor-Polymerase-Kettenreaktion (Liquor-PCR)

  • T. O. Kleine
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Liquor-Polymerase-Kettenreaktion (Liquor-PCR)

Synonym(e)

PCR

Englischer Begriff

polymerase chain reaction (PCR) in cerebrospinal fluid (CSF)

Definition

Liquor-PCR infektiöser Genome mittels „outer“ und „nested“ Primers ermöglicht Diagnostik früher oder schwebender Infektionen des Zentralnervensystems (ZNS); PCR (Polymerase-Kettenreaktion).

Beschreibung

Detektion infektiöser Genome in CSF mittels PCR ist zeitlich beschränkt durch frühe (>7 Tage) intrathekale Synthese spezifischer oligoklonaler Antikörper gegen infektiöses Agens selbst bei schwerer systemischer Immundefizienz. Höhere analytische Effizienz durch Kombination von PCR und Detektion spezifischer oligoklonaler Banden bei der Diagnostik viraler und chronischer Infektionen des ZNS.

Literatur

  1. Sindic CJM, van Antwerpen MP, Goffette S (2003) Clinical relevance of polymerase chain reaction (PCR) assays and antigen-driven immunoblots for the diagnosis of neurological infectious diseases. Brain Res Bull 61:299–308CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie, Molekulare Diagnostik Standort Marburg Referenzlabor für LiquordiagnostikUKGM Universitätsklinikum Gießen und MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations