Fischer-Quotient

Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Fischer-Quotient

Englischer Begriff

Fischer ratio; Fischer quotient

Definition

Plasmaquotient aus verzweigtkettigen Aminosäuren zu aromatischen Aminosäuren.

Beschreibung

Der Fischer-Quotient ist ein wichtiger Parameter zur Beurteilung des Ernährungszustands, insbesondere von Patienten mit Lebererkrankung. Ein Quotient <2 ist Zeichen für eine hepatische Enzephalopathie. Im erweiterten Neugeborenenscreening mittels Tandem-((Verweis)) Massenspektrometrie (LC-MS/MS) wird der Fischer-Quotient zur Diagnose der Tyrosinämie mit herangezogen.

Literatur

  1. Fischer JE, Funovics JM, Aguirre A et al (1975) The role of plasma amino acids in hepatic encephalopathy. Surgery 78:276–285PubMedGoogle Scholar
  2. Kreuder J, Rauterberg EW (2005) Bedeutende Aminoazidopathien: Ahornsirupkrankheit, Tyrosinämie & Co. Pädiatr Hautnah S2:12–15Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.IngelheimDeutschland

Personalised recommendations