Advertisement

Neuromuskuläre Biopsien bei HIV-Patienten

  • Eva Neuen-Jacob
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Dieses Kapitel gibt einen Überblick über die für den klinisch tätigen Neurologen relevante neuromuskuläre Biopsiediagnostik bei HIV-Patienten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Darstellung der Indikation und der Abgrenzung von entzündlichen versus therapie-assoziierten toxischen Myopathien und Neuropathien.

Literatur

  1. Eggers C, Arendt G, Hahn K, Husstedt I W, Maschke M, Neuen-Jacob E, Obermann M, Rosenkranz T, Schielke E, Straube E for the German Association of Neuro-AIDS and Neuro-Infectiology (DGNANI) (2017) HIV-1-associated neurocognitive disorder: epidemiology, pathogenesis, diagnosis, and treatment. J Neurol, Epub 31 May 2017.  https://doi.org/10.1007/s00415-017-8503-2
  2. Hahn K, Husstedt I W, Arendt G, Deutsche Neuro-AIDS-Arbeitsgemeinschaft (DNAA) (2010) HIV-assoziierte Neuropathien. Nervenarzt 81:409–417CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für NeuropathologieUniversitätsklinikum DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations