Advertisement

Kulturpolitik

  • Otto W. SingerEmail author
Living reference work entry

Zusammenfassung

Die Tätigkeit der Europäischen Union (EU) im Bereich Kultur ergänzt die Kulturpolitik der Mitgliedstaaten. Art. 167 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union bildet die rechtliche Grundlage für die Programme, Aktionen und Initiativen der EU, die zur Förderung der Kultur aufgelegt werden. Angestrebt wird insbesondere, das gemeinsame kulturelle Erbe Europas zu bewahren und anderen zugänglich zu machen sowie Kunst und Kreativwirtschaft in Europa zu fördern. Der EU-Kulturministerrat verabschiedet seit 2002 mehrjährige Arbeitspläne, in denen gemeinsame Prioritäten vereinbart werden. Zudem wurde 2007 die Europäische Kulturagenda als übergeordnete Strategie beschlossen. Die Zuständigkeit für die Aktionen und Förderprogramme liegt vor allem bei der Europäischen Kommission (Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport und Kultur). Umgesetzt und verwaltet werden sie von der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (Education, Audiovisual and Culture Executive Agency; EACEA). In den teilnehmenden Ländern bieten „Kreatives-Europa-Desks“ als nationale Beratungsstellen vielfältige Informationsangebote an.

Schlüsselwörter

Kreatives Europa Kultur Kulturaustausch Kulturerbe Kulturindustrie 

Weiterführende Literatur und Dokumente

  1. Europäische Kommission (2018): Mitteilung der Europäischen Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen. Eine neue europäische Agenda für Kultur, COM(2018) 267 final.Google Scholar
  2. Europäische Kommission (2018): Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates über das Programm Kreatives Europa (2021 bis 2027) und zur Aufhebung der Verordnung (EU) Nr. 1295/2013, COM(2018) 366 final.Google Scholar
  3. Europäische Kommission (2018): Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Aufstellung des Programms „Rechte und Werte“, COM(2018) 383 final.Google Scholar
  4. Grzeszick, Bernd (2014): Kultur- und Bildungspolitik, in: Wegener, Bernhard W. (Hrsg.): Europäische Querschnittpolitiken, Baden-Baden, S. 559–616.Google Scholar
  5. Hoch, Felicitas (2012): Die Kulturförderung der Europäischen Union, Baden-Baden.Google Scholar
  6. Maaß, Kurt (2015) (Hrsg.): Kultur und Außenpolitik, Baden-Baden.Google Scholar
  7. Rat der Europäischen Union (2018): Schlussfolgerungen des Rates zum Arbeitsplan für Kultur 2019–2022, in: Amtsblatt der EU, Nr. C 460 vom 21. Dezember 2018, S. 12–25.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.bis 2017 Deutscher Bundestag, Wissenschaftliche Dienste, Fachbereich Kultur und MedienBerlinDeutschland

Personalised recommendations