Advertisement

Wirtschaftspolitik

  • Hans-Jürgen BielingEmail author
Living reference work entry
  • 42 Downloads

Zusammenfassung

Von einer europäischen Wirtschaftspolitik im Sinne einer gemeinschaftlichen Gestaltung oder Steuerung der Ökonomie kann in der Europäischen Union bislang keine Rede sein. Im Laufe der Zeit hat sich jedoch ein System der wirtschaftspolitischen Koordinierung herausgebildet. Mit dem Ziel, die gemeinsame Währung zu stabilisieren, sind die Felder der Koordinierung mit der Etablierung der Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) sukzessive ausgeweitet worden. Im Zuge der Finanz- und Eurokrise sind die Koordinationsverfahren stärker institutionalisiert und verzahnt worden. Ob diese Reform des Wirtschaftsregierens ausreicht, um die WWU zu stabilisieren, ist jedoch umstritten. Es gibt zumindest Initiativen, so etwa den Bericht der fünf Präsidenten oder die Sorbonne-Rede des französischen Präsidenten, die eine stärkere Supranationalisierung wirtschaftspolitischer Kompetenzen und Ressourcen einfordern.

Schlüsselwörter

Europäisches Semester Fiskalvertrag Kapitalismusmodelle Marktwirtschaft Wirtschafts- und Währungsunion Wirtschaftspolitische Koordinierung Wirtschaftswachstum 

Weiterführende Literatur und Dokumente

  1. Becker, Peter (2014): Wirtschaftspolitische Koordinierung in der Europäischen Union: Europäisierung ohne Souveränitätsverlust, Stiftung Wissenschaft und Politik: SWP-Studie 19.Google Scholar
  2. Bieling, Hans-Jürgen/Guntrum, Simon (Hrsg.) (2019): Neue Segel, alter Kurs? Die Eurokrise und die Folgen für das europäische Wirtschaftsregieren, Wiesbaden.Google Scholar
  3. Europäische Kommission (2015): Der Bericht der fünf Präsidenten: Die Wirtschafts- und Währungsunion Europas vollenden, abrufbar unter: https://ec.europa.eu/commission/publications/five-presidents-report-completing-europes-economic-and-monetary-union_de (letzter Zugriff: 30.3.2020).
  4. Jäger, Johannes/Springler, Elisabeth (Hrsg.) (2015): Asymmetric crisis in Europe and possible futures: critical political economy and post-Keynesian perspectives, London/New York.Google Scholar
  5. Seikel, Daniel (2019): Patterns of pooling and delegation after the crisis: old and new asymmetries, in: Journal of European Integration, Jg. 41, Nr. 6, S. 693-709.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftEberhard Karls Universität TübingenTübingenDeutschland

Section editors and affiliations

  • Julian Plottka
    • 1
  • Yvonne Braun
    • 2
  1. 1.Institut für Europäische PolitikBerlinDeutschland
  2. 2.Institut für Europäische PolitikBerlinDeutschland

Personalised recommendations