Advertisement

Daten, Metadaten, Interoperabilität

  • Herbert KubicekEmail author
  • Andreas Breiter
  • Juliane Jarke
Living reference work entry

Zusammenfassung

Häufig ist von Daten die Rede, ohne dass der Terminus definiert wird. Es macht jedoch einen großen Unterschied, ob damit quantitative Angaben oder maschinenlesbare Zeichen gemeint sind. Auch wird meist nicht näher darauf eingegangen, dass der Umgang mit Daten im Wesentlichen auf Metadaten beruht und für den Austausch und die Zusammenführung unterschiedlicher Datenbestände Interoperabilität hergestellt werden muss. Dieser Artikel versucht, entsprechende Grundlagen zu schaffen. Zunächst werden die unterschiedlichen Daten-Begriffe gegenübergestellt. Dann wird auf den Modellcharakter und die Kontextabhängigkeit von Daten eingegangen, bevor Grundlagen der Interoperabilität und die Bedeutung von Metadaten in verschiedenen Anwendungsbereichen dargestellt werden. Abschließend wird kurz auf die wohl größte Herausforderung in diesem Zusammenhang eingegangen: auf die Qualität von Daten.

Schlüsselwörter

Big Data Informationsbegriff Semantik Semiotik Modelle 

Literatur

  1. Dalton, Craig M., Linnet Taylor, und Jim Thatcher. 2016. Critical data studies. A dialog on data and space. Big Data & Society 3(1).  https://doi.org/10.1177/2053951716648346.CrossRefGoogle Scholar
  2. Fezer, Karl-Heinz. 2018. Repräsentatives Dateneigentum. Ein zivilgesellschaftliches Bürgerrecht. Sankt Augustin/Berlin: Konrad Adenauer Stiftung. https://www.kas.de/c/document_library/get_file?uuid=f828a351-a2f6-11c1-b720-1aa08eaccff9&groupId=252038. Zugegriffen am 07.10.2019.Google Scholar
  3. Gitelman, Lisa, Hrsg. 2013. „Raw Data“ Is an Oxymoron. Cambridge, MA: MIT Press.Google Scholar
  4. Jarke, Juliane. 2018. Digitalisierung und Gesellschaft. Soziologische Revue 41(1): 3–20.CrossRefGoogle Scholar
  5. Jentzsch, Nicola. 2018. Dateneigentum – Eine gute Idee für die Datenökonomie? Berlin: Stiftung Neue Verantwortung e. V. https://www.stiftung-nv.de/sites/default/files/nicola_jentzsch_dateneigentum.pdf. Zugegriffen am 07.10.2019.Google Scholar
  6. Kitchin, Rob. 2014. The data revolution. Big data, open data, data infrastructures and their consequences. Los Angeles: Sage.CrossRefGoogle Scholar
  7. Krcmar, Helmut. 2015. Informationsmanagement, 6. Aufl. Berlin/Heidelerg: Springer Gabler.Google Scholar
  8. Kubicek, Herbert, Ralf Cimander, und Hans Jochen Scholl. 2011. Organizational Interoperability in E-Government. Lessons from 77 European Good-Practice Cases. Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  9. Lupton, Deborah. 2016. The quantified self. Cambridge: Polity.Google Scholar
  10. Steinmüller, Wilhelm. 1993. Informationstechnologie und Gesellschaft. Einführung in die Angewandte Informatik. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Herbert Kubicek
    • 1
    Email author
  • Andreas Breiter
    • 2
  • Juliane Jarke
    • 2
  1. 1.ifib: Institut für Informationsmanagement Bremen GmbHBremenDeutschland
  2. 2.Universität Bremen und Institut für Informationsmanagement BremenBremenDeutschland

Personalised recommendations