Advertisement

Institutionen als Inklusionsförderer: Abbau von Bildungsbarrieren und Interkulturelle Öffnung von Schulen

  • Rita PanesarEmail author
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Psychologie book series (SRP)

Zusammenfassung

Schulen sind nicht nur in Ballungszentren von faktischer Vielfalt geprägt. Um den in Deutschland besonders ausgeprägten Zusammenhang von Herkunft und Bildungserfolg abzubauen, müssen Schulen die Heterogenität ihrer Schülerschaft angemessen berücksichtigen. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über Studien zum Abbau von Bildungsbarrieren und Konzepte organisationalen Lernens, die auf Bildungsgerechtigkeit zielen. Dabei wird das Augenmerk auf Strategien der Inklusion und der Interkulturellen Öffnung im Bereich Personal-, Organisations- und Unterrichtsentwicklung gelegt.

Schlüsselwörter

Schule Bildungsgerechtigkeit Inklusion Interkulturelle Öffnung Schulentwicklung 

Literatur

  1. Altan, M., Foitzik, A., & Goltz, J. (2011). Eine Frage der Haltung. Eltern(bildungs)arbeit in der Migrationsgesellschaft. Stuttgart: Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg.Google Scholar
  2. Aronson, J. (2002). Improving academic achievement. Impact of psychological factors on education. San Diego: Academic Press.Google Scholar
  3. Autor*innenKollektiv Rassismuskritischer Leitfaden (2015). Rassismuskritischer Leitfadenzur Reflexion bestehender und Erstellung neuer didaktischer Lehr- und Lernmaterialien für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit zu Schwarzsein, Afrika und afrikanischer Diaspora. Hamburg-Berlin. http://www.elina-marmer.com/wp-content/uploads/2015/03/IMAFREDU-Rassismuskritischer-Leiftaden_Web_barrierefrei-NEU.pdf. Zugegriffen am 02.02.2018.
  4. Bargen, I.V. (2017). Formen der Leistungsbewertung im inklusiven Alltag. In B. Lütje-Klose, S. Miller, S. Schwab & B. Streese (Hrsg.), Inklusion: Profile für die Schul- und Unterrichtsentwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Theoretische Grundlagen – Empirische Befunde – Praxisbeispiele, Beiträge zur Bildungsforschung (Bd. 2, S. 142–151). Münster/New York: Waxmann.Google Scholar
  5. Berkemeyer, N., Bos, W., Hermstein, B., Abendroth, S., & Semper, I. (2017). In V. Bertelsmann Stiftung, Institut für Schulentwicklungsforschung der Technischen Universität Dortmund & Institut für Erziehungswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Hrsg.), Chancenspiegel – eine Zwischenbilanz. Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung.Google Scholar
  6. Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) & Forschungsbereich beim Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR-Forschungsbereich). (2017). Vielfalt im Klassenzimmer. Wie Lehrkräfte gute Leistung fördern können. Berlin. https://www.svr-migration.de/publikationen/vielfalt-im-klassenzimmer. Zugegriffen: 02.02.2018.
  7. Bleidick, U. (1988). Betrifft Integration. Behinderte Schüler in allgemeinen Schulen. Berlin: Marhold.Google Scholar
  8. Böhm-Kasper, O., Demmer, C., & Gausling, P. (2017). Multiprofessionelle Kooperation im offenen versus gebundenen Ganztag. In B. Lütje-Klose, S. Miller, S. Schwab & B. Streese (Hrsg.), Inklusion: Profile für die Schul- und Unterrichtsentwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Theoretische Grundlagen – Empirische Befunde – Praxisbeispiele, Beiträge zur Bildungsforschung (Bd. 2, S. 117–128). Münster/New York: Waxmann.Google Scholar
  9. Booth, T., & Ainscow, M. (2017). In V. Achermann, B. Amirpur, D. Braunsteiner, M.-L. Demo, H. Plate, E. Platte & A. Beltz (Hrsg.), Index für Inklusion. Ein Leitfaden für Schulentwicklung. Weinheim/Basel: Beltz.Google Scholar
  10. Bräu, K., Georgi, V. B., Karakaşoğlu, Y., & Rotter, C. (2013). Lehrerinnen und Lehrer mit Migrationshintergrund. Zur Relevanz eines Merkmals in Theorie, Empirie und Praxis. Münster/New York: Waxmann.Google Scholar
  11. Bremm, N., Racherbäumer, K., & Ackeren, I. V. (2017). Bildungsgerechtigkeit als Ausgangspunkt und Ziel ungleichheitsreflexiver Schulentwicklung in sozial deprivierten Kontexten. In B. Lütje-Klose, S. Miller, S. Schwab & B. Streese (Hrsg.), Inklusion: Profile für die Schul- und Unterrichtsentwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Theoretische Grundlagen – Empirische Befunde – Praxisbeispiele, Beiträge zur Bildungsforschung (Bd. 2, S. 57–79). Münster/New York: Waxmann.Google Scholar
  12. Budde, J. (2015). Zum Verhältnis der Begriffe Inklusion und Heterogenität. In T. Häcker & M. Walm (Hrsg.), Inklusion als Entwicklung (S. 117–132). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  13. Budde, J., & Blasse, N. (2017). Forschung zu inklusivem Unterricht. In B. Lütje-Klose, S. Miller, S. Schwab & B. Streese (Hrsg.), Inklusion: Profile für die Schul- und Unterrichtsentwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Theoretische Grundlagen – Empirische Befunde – Praxisbeispiele, Beiträge zur Bildungsforschung (Bd. 2, S. 239–252). Münster/New York: Waxmann.Google Scholar
  14. Deutsche UNESCO-Kommission e. V. (2014). Inklusion: Leitlinien für die Bildungspolitik. Bonn: UNESCO. https://www.unesco.de/sites/default/files/2018-05/2014_Leitlinien_inklusive_Bildung_0.pdf. Zugegriffen am 02.02.2018.
  15. Fürstenau, S. (2011). Mehrsprachigkeit als Voraussetzung und Ziel schulischer Bildung. In S. Fürstenau & M. Gomolla (Hrsg.), Migration und schulischer Wandel: Mehrsprachigkeit (S. 25–50). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  16. Fürstenau, S., & Gomolla, M. (2009). Migration und schulischer Wandel. Unterricht. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  17. Georgi, V. (2011). In M. L. Ackermann & N. Karakas (Hrsg.), Vielfalt im Lehrerzimmer: Selbstverständnis und schulische Integration von Lehrenden mit Migrationshintergrund in Deutschland. Münster/New York: Waxmann.Google Scholar
  18. Gomolla, M. (2009). Elternbeteiligung in der Schule. In S. Fürstenau & M. Gomolla (Hrsg.), Migration und schulischer Wandel. Elternbeteiligung (S. 21–49). Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  19. Gomolla, M. (2016). Diskriminierung. In P. Mecheril, unter Mitarbeit von M. Rangger & V. Kourabas (Hrsg.), Handbuch Migrationspädagogik (S. 73-89). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  20. Gomolla, M. (2017). Vortrag im Rahmen der Qualifizierung zur Interkulturellen Koordination, Modul: Abbau von Bildungsbarrieren, 27.04.2017 Hamburg.Google Scholar
  21. Gomolla, M., & Radtke, F. (2002). Institutionelle Diskriminierung. Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule. Opladen: Leske/Budrich.Google Scholar
  22. Gomolla, M., Schwendowius, D., & Kollender, E. (2016). Evaluation der Lehrerfortbildung‚ Qualitätsentwicklung von Schulen in der Einwanderungsgesellschaft. Qualifizierung zur Interkulturellen Koordination (2012–2014). Bericht der wissenschaftlichen Begleitung. Hamburg. https://web.hsu-hh.de/fak/geiso/fach/pae-ivb/download/IKO-Bericht-Finale%20Druckvorlage-GelbeReihe09-8-16.pdf?lang=de. Zugegriffen am 02.02.2018.
  23. Groth, T., & Wimmer, R. (2004). Konstruktivismus in der Praxis: Systemische Organisationsberatung. In F. v. Ameln (Hrsg.), Konstruktivismus (S. 224–244). Tübingen/Basel: A. Francke.Google Scholar
  24. Handschuck, S., & Schröer, H. (2012). Interkulturelle Orientierung und Öffnung. Theoretische Grundlagen und 50 Aktivitäten zur Umsetzung. Augsburg: ZIEL – Zentrum für interdisziplinäres erfahrungsorientiertes Lernen.Google Scholar
  25. Heller, W., Kern, W., Rosenmund, M., & Schildknecht, J. (2000). Schulentwicklung. Ein Beitrag zur Dekonstruktion eines politischen Schlagworts. Zürich: Pestalozzianum.Google Scholar
  26. Hensen, G., Küstermann, B., Maykus, S., Riecken, A., Schinnenburg, H., & Wiedebusch, S. (Hrsg.). (2014). Inklusive Bildung. Organisations- und professionsbezogene Aspekte eines sozialen Programms. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  27. Jennessen, S., Kastirke, N., & Kotthaus, J. (2013). Diskriminierung im vorschulischen undschulischen Bereich. Eine sozial- und erziehungswissenschaftliche Bestandsaufnahme. Berlin: Antidiskriminierungsstelle des Bundes. http://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Expertisen/Expertise_Diskriminierung_im_vorschulischen_und_schulischen_Bereich.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen am 02.02.2018.
  28. Jost, F. (2017). Mit Vielfalt umgehen! – Herausforderung für lokale Demokratie und Stadtentwicklung, Bericht vom vhw-Verbandstag am 23. November 2017 in Berlin.Google Scholar
  29. Kaiser, A. (2010). Vornamen: Nomen est omen? Vorerwartungen und Vorurteile in der Grundschule. Schulverwaltung. Zeitschrift für Schulleitung und Schulaufsicht, 21(2), 58–59.Google Scholar
  30. Karakaşoğlu, Y. (2013). Vorwort. In J. Krieg (Hrsg.), Interkulturelle Schulentwicklung. Ein Leitfaden für Schulleitungen (S. 5–7). Berlin: Cornelsen.Google Scholar
  31. Karakaşoğlu, Y. (30. Januar 2014). Statement. In Hat Georg Picht recht behalten? Die Zeit, 6, 2014. https://www.zeit.de/2014/06/bildungskatastrophe-these-georg-picht/komplettansicht?print. Zugegriffen am 02.02.2018.
  32. Krieg, J. (2013). Checkliste Interkulturelle Öffnung: Ein Leitfaden für Schulleitungen. Berlin: Cornelsen. http://www.cornelsen.de/fm/1272/9783069629641%20x1PS_Interkult%20Schulentwicklung_2013_komplett.pdf. Zugegriffen am 02.02.2018.
  33. Lareau, A., & Cox, A. (2011). Social class and the transition to adulthood: Differences in parents’ interactions with institutions. In M. Carlson & P. England (Hrsg.), Social class and changing families in an unequal America (S. 134–164). Standford: Standford University Press.Google Scholar
  34. Lokhande, M. (2016). Doppelt benachteiligt? Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund im deutschen Bildungssystem. Berlin: SVR. https://www.stiftung-mercator.de/media/downloads/3_Publikationen/Expertise_Doppelt_benachteiligt.pdf. Zugegriffen am 02.02.2018.
  35. Mächler, S. (2001). Schulerfolg: kein Zufall: Ein Ideenbuch zur Schulentwicklung im multikulturellen Umfeld. Zürich: Lehrmittelverlag Zürich.Google Scholar
  36. Medvedev, A. (2018). Elterndiversität als Chance und Risiko für ihre pädagogische Praxis im Kontext von Neuzuwanderung. In N. Dewitz, H. Terhart & M. Massumi (Hrsg.), Neuzuwanderung und Bildung. Eine interdisziplinäre Perspektive auf Übergänge in das deutsche Bildungssystem. Weinheim/Basel: Beltz.Google Scholar
  37. Niehaus, I., Hoppe, R., Otto, M., & Georgi, V. (2015). Schulbuchstudie Migration und Integration, Im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration: Berlin. https://www.bundesregierung.de/Content/Infomaterial/BPA/IB/Schulbuchstudie_Migration_und_Integration_09_03_2015.pdf;jsessionid=8C19AC94EE59C94439CA89A705C8C644.s3t1?__blob=publicationFile&v=7. Zugegriffen am 02.02.2018.
  38. Ogette, T. (2018). exit RACISM. rassismuskritisch denken lernen. Münster: UNRAST-Verlag.Google Scholar
  39. Panesar, R. (2015). Demokratische Schulentwicklung als Berücksichtigung ungleicher Teilhabechancen. Der Anti Bias-Ansatz für vorurteilsbewusste Erziehung und Bildung. In J. Asdonk, S. Hahn, D. Pauli & C. T. Zenke (Hrsg.), Differenz erleben, Gesellschaft gestalten, Demokratiepädagogik in der Schule (S. 67–82). Schwalbach/Ts: Wochenschau Verlag.Google Scholar
  40. Panesar, R. (2017). Wie interkulturelle Öffnung gelingt. Leitfaden für Vereine und gemeinnützige Organisationen. ZiviZ gGmbh, Essen: Edition Stifterverband. http://ziviz.de/leitfaden-interkulturelle-oeffnung. Zugegriffen am 02.02.2018.
  41. Panesar, R. (2018). Gleiche Chancen ermöglichen! Gerechtigkeitsorientierte Schulentwicklung in der Einwanderungsgesellschaft. In S. G. Huber (Hrsg.), Jahrbuch Schulleitung 2018 (S. 273–283). Cronach/Köln: Carl Link.Google Scholar
  42. Powell, J. J., & Wagner, S. J. (2014). An der Schnittstelle Ethnie und Behinderung benachteiligt. Jugendliche mit Migrationshintergrund an deutschen Sonderschulen weiterhin überrepräsentiert. In G. Wansing & M. Westphal (Hrsg.), Migration und Behinderung. Inklusion, Diversität, Intersektionalität (S. 177–199). Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  43. Puskeppeleit, J., & Krüger-Potratz, M. (1999). Bildungspolitik und Migration. Texte und Dokumente zur Beschulung ausländischer und ausgesiedelter Kinder und Jugendlicher, 1950 bis 1999 (Bd. 1 und 2). Münster: Arbeitsstelle Interkulturelle Pädagogik, Universität.Google Scholar
  44. Rabenstein, K., Reh, S., & Steinwand, J. (2012). Praktiken gegenseitiger Hilfe im individualisierten Unterricht. Welche Positionen nehmen Schüler(innen) ein und welche Gefahren können damit verbunden sein? PÄDAGOGIK, 6, 32–36.Google Scholar
  45. Rolff, H.-G. (2010). Schulentwicklung als Trias von Organisations-, Unterrichts- und Personal-entwicklung. In T. Bohl, W. Helsper, H. G. Holtappels & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung (S. 29–36). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  46. Rosenthal, R., & Jacobson, L. (1968). Pygmalion in the classroom. New York: Holt, Rinehart & Winston.CrossRefGoogle Scholar
  47. Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) GmbH. (2017). Ungleiche Bildungschancen. Fakten zur Benachteiligung von jungen Menschen mit Migrationshintergrund im deutschen Bildungssystem, Berlin.Google Scholar
  48. Schallock, T. (2016). Tracking. Konsequenzen der Leistungsgruppierung von Schülerinnen und Schülern für die Leistungsentwicklung. In C. Diehl, C. Hunkler & C. Kristen (Hrsg.), Ethnische Ungleichheiten im Bildungsverlauf: Mechanismen, Befunde, Debatten (S. 287–330). Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  49. Spivak, G. C. (1985). The Rani of Sirmur. History and Theory, 24(3), 247–272.CrossRefGoogle Scholar
  50. Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK). Interkulturelle Bildung und Erziehung in der Schule, (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 25.10.1996 i. d. F. vom 05.12.2013). http://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/veroeffentlichungen_beschluesse/1996/1996_10_25-Interkulturelle-Bildung.pdf. Zugegriffen am 02.02.2018.
  51. Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e. V., & McKinsey. (2017). HÖHERE CHANCEN DURCH HÖHERE BILDUNG? Essen: Edition Stifterverband – Verwaltungsgesellschaft für Wissenschaftspflege mbH.Google Scholar
  52. Vanderheiden, E., & Mayer, C.-H. (Hrsg.). (2014). Handbuch Interkulturelle Öffnung. Grundlagen, Best Practice, Tools. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  53. Wagner, P. (2013). Handbuch Inklusion. Grundlagen vorurteilsbewusster Bildung und Erziehung. Freiburg: Herder.Google Scholar
  54. Weißbach, B., Weißbach, H.-J., & Kipp, A. (2009). Managing Diversity. Konzepte – Fälle – Tools. Ein Trainingshandbuch. Dortmund: IUK.Google Scholar
  55. Worldvision Deutschland (Hrsg.). (2013). Kinder in Deutschland (Bd. 3). Weinheim/Basel: World Vision Kinderstudie.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V.HamburgDeutschland

Personalised recommendations