Advertisement

Phasenmodelle der Technikentwicklung

  • Johannes WeyerEmail author
Living reference work entry

Zusammenfassung

Phasenmodelle sind nicht nur in der Technikgeschichte, sondern auch in der Technik- und Innovationsforschung beliebt, erleichtern sie doch die Gliederung von Fallstudien in unterschiedliche Entwicklungsphasen. Allerdings bleiben diese Einteilungen zumeist deskriptiv und damit auch ein wenig beliebig. Einen analytischen Anspruch verfolgen nur wenige Ansätze, nämlich zu erklären, welche sozialen Mechanismen beim Übergang von einer Phase zur nächsten eine Rolle gespielt haben. Der Beitrag gibt einen Überblick über prominente Phasenmodelle und diskutiert deren Stärken und Schwächen.

Schlüsselwörter

Innovation Technikgeschichte Netzwerke Soziotechnische Systeme Soziale Mechanismen 

Literatur

  1. Beck, Ulrich, und Christoph Lau. 2005. Theorie und Empirie reflexiver Modernisierung. Von der Notwendigkeit und den Schwierigkeiten, einen historischen Gesellschaftswandel innerhalb der Moderne zu beobachten und zu begreifen. Soziale Welt 56:107–135.CrossRefGoogle Scholar
  2. Geels, Frank W. 2002. Understanding the dynamics of technological transitions. A co-evolutionary and socio-technical analysis. Twente: Twente UP.Google Scholar
  3. Geels, Frank W. 2014. Reconceptualising the co-evolution of firms-in-industries and their environments: Developing an inter-disciplinary triple embeddedness Framework. Research Policy 43: 261–277.CrossRefGoogle Scholar
  4. Geels, Frank W., und Johan Schot. 2007. Typology of sociotechnical transition pathways. Research Policy 36: 399–417.CrossRefGoogle Scholar
  5. Habermas, Jürgen. 1968. Technik und Wissenschaft als Ideologie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.CrossRefGoogle Scholar
  6. Hughes, Thomas P. 1979. The electrification of America. The system builders. Technology and Culture 20:124–161.CrossRefGoogle Scholar
  7. Hughes, Thomas P. 1987. The evolution of large technological systems. In The social construction of technological systems. New directions on the sociology and history of technology, Hrsg. Wiebe E. Bijker, Thomas P. Hughes und Trevor J. Pinch, 51–82. Cambridge, MA: MIT Press.Google Scholar
  8. Kirchner, Ulrich, und Johannes Weyer. 1997. Die Magnetbahn Transrapid (1922–1996). Ein Großprojekt in der Schwebe. In Technik, die Gesellschaft schafft. Soziale Netzwerke als Ort der Technikgenese, Hrsg. Johannes Weyer et al., 227–275. Berlin: edition sigma.Google Scholar
  9. König, Wolfgang, Hrsg. 1997. Propyläen Technikgeschichte, Bd. 5. Berlin: Ullstein.Google Scholar
  10. Loorbach, Derk. 2007. Transition management. New mode of governance for sustainable development. Utrecht: International Books.Google Scholar
  11. Lopolito, Antonio, Piergiuseppe Morone, und Roberta Sisto. 2011. Innovation niches and socio-technical transition: A case study of bio-refinery production. Futures 43:27–38.CrossRefGoogle Scholar
  12. Mayntz, Renate. 1988. Zur Entwicklung technischer Infrastruktursysteme. In Differenzierung und Verselbstständigung. Zur Entwicklung gesellschaftlicher Teilsysteme, Hrsg. Renate Mayntz, Bernd Rosewitz, Uwe Schimank und Rudolf Stichweh, 233–260. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  13. Mayntz, Renate, und Volker Schneider. 1988. The dynamics of system development in a comparative perspective: Interactive videotex in Germany, France and Britain. In The development of large technical systems, Hrsg. Renate Mayntz und Thomas P. Hughes, 263–298. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  14. Meyer, Uli, und Cornelius Schubert. 2005. Die Konstitution technologischer Pfade. Überlegungen jenseits der Dichotomie von Pfadabhängigkeit und Pfadkreation. In Technical University Technology Studies Working Papers (TUTS-WP), 6–2005. Berlin: TU Berlin.Google Scholar
  15. Meyer, Uli, und Cornelius Schubert. 2007. Integrating path dependency and path creation in a general understanding of path constitution. The role of agency and institutions in the stabilisation of technological innovations. Science, Technology & Innovation Studies 3:23–44.Google Scholar
  16. Nelson, Richard R., und Sidney G. Winter. 1977. In search of useful theory of innovation. Research Policy 6:36–76.CrossRefGoogle Scholar
  17. Penna, Caetano C. R., und Frank W. Geels. 2015. Climate change and the slow reorientation of the American car industry (1979–2012): An application and extension of the dialectic issue life cycle (DILC) model. Research Policy 44(5): 1029–1048.CrossRefGoogle Scholar
  18. Pinch, Trevor J., und Wiebe E. Bijker. 1984. The social construction of facts and artefacts: Or how the sociology of science and the sociology of technology might benefit each other. Social Studies of Science 14:399–441.CrossRefGoogle Scholar
  19. Popitz, Heinrich. 1995. Der Aufbruch zur Artifiziellen Gesellschaft. Zur Anthropologie der Technik. Tübingen: J.C.B. Mohr.Google Scholar
  20. Rip, Arie, und Johan W. Schot. 1999. Anticipating on contextualization – loci for influencing the dynamics of technological development. In Paradoxien der Innovation. Perspektiven sozialwissenschaftlicher Innovationsforschung, Hrsg. Dieter Sauer und Christa Lang, 129–146. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  21. Schmidt, Johannes F. K. 1997. Der Personal Computer (1974–1985). Architektonische Innovation und vertikale Desintegration. In Technik, die Gesellschaft schafft. Soziale Netzwerke als Ort der Technikgenese, Hrsg. Johannes Weyer, 147–226. Berlin: edition sigma.Google Scholar
  22. Tushman, Michael L., und Lori Rosenkopf. 1992. Organizational determinants of technological change. Toward a sociology of technological evolution. Research in Organizational Behavior 14:311–347.Google Scholar
  23. Van de Ven, Andrew H., Douglas E. Polley, Raghu Garud, und Sankaran Venkataraman, Hrsg. 1999. The innovation journey. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  24. Weyer, Johannes. 1997a. Konturen einer netzwerktheoretischen Techniksoziologie. In Technik, die Gesellschaft schafft. Soziale Netzwerke als Ort der Technikgenese, Hrsg. Johannes Weyer, Ulrich Kirchner, Lars Riedl und Johannes F. K. Schmidt, 23–52. Berlin: edition sigma.Google Scholar
  25. Weyer, Johannes. 1997b. Vernetzte Innovationen – innovative Netzwerke. Airbus, Personal Computer, Transrapid. In Innovationen – Prozesse, Produkte, Politik (Technik und Gesellschaft, Jahrbuch 9), Hrsg. Werner Rammert und Gotthard Bechmann, 125–152. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  26. Weyer, Johannes, Ulrich Kirchner, Lars Riedl, und Johannes F. K. Schmidt. 1997. Technik, die Gesellschaft schafft. Soziale Netzwerke als Ort der Technikgenese. Berlin: edition sigma.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Technische Universität DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations