Advertisement

Vorwort zum Handbuch Kommunitarismus

  • Walter Reese-SchäferEmail author
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Geisteswissenschaften book series (SPREFGEIST)

Zusammenfassung

Das kommunitarische Denken hat sich vor allem in den 1980er- und 1990er-Jahren in den USA entwickelt. Es ist eine Antwort und Gegenreaktion auf den gerade in dieser Zeit sich dynamisierenden Globalisierungsprozess und den sich verstärkenden Individualismus eines raschen sozialen Wandels unter der Signatur liberalen Denkens. Gegen die als kaltes Projekt aufgefasste sozialatomistische Moderne werden Konzepte der Familie, der Nachbarschaft und des freundschaftlichen Bürgerengagements, also Konzepte der Gemeinschaft, in Stellung gebracht. Die kommunitarischen Theoretiker legen Wert darauf, diese Konzepte nicht als traditionale, sondern als modernitätsangemessene Korrektive verstanden zu wissen.

Schlüsselwörter

Kommunitarismus Gemeinschaftsbegriff Überblick Wirtschaftsliberalismus Globalisierung 

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftUniversität GöttingenGoettingenDeutschland

Personalised recommendations