Advertisement

Amateurfilm – technische Entwicklungen und populärkulturelle Praktiken im historischen Prozess

  • Ute Holfelder
  • Klaus SchönbergerEmail author
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Ausgangspunkt des Überblicks über Bewegtbildpraktiken von Amateuren ist die Annahme, dass Technik, soziale Strukturen und das Handeln von Menschen miteinander verwoben sind. Es wird die historische Entwicklung des Amateurfilms dargestellt und auf Motive und Ästhetik desselben eingegangen. Ein weiterer Fokus liegt auf den Funktionen, die dem Amateurfilm in sozialen und politischen Kontexten zukommen. Die gegenwärtigen Bewegtbildpraktiken werden als Ausdruck, Indikator und Katalysator im Prozess der gesellschaftlichen Ästhetisierung verstanden.

Schlüsselwörter

Amateurfilm Populärkulturelle Praktiken Ästhetisierung Soziokultureller Wandel Handyfilm 

Literatur

  1. Adelmann, Ralf, Hilde Hoffmann, und Rolf F. Nohr, Hrsg. 2002. Phänomen Video. In REC – Video als mediales Phänomen, 5–14. Weimar: VDG.Google Scholar
  2. Altenloh, Emilie. 1914. Zur Soziologie des Kinos. Die Kino-Unternehmung und die sozialen Schichten ihrer Besucher. Jena: Eugen Diederichs.Google Scholar
  3. Barisic, Thomas, und Arnd Reinhardt. 2004. Linksextremismus im Internet. In Extremismus in Deutschland. Erscheinungsformen und aktuelle Bestandsaufnahme. Texte zur inneren Sicherheit, Hrsg. Bundesministerium des Innern, 222–252. Berlin: Bundesministerium des Innern – Referat G5.Google Scholar
  4. Bausinger, Hermann. 1981. Technik im Alltag. Etappen der Aneignung. Zeitschrift für Volkskunde 77:227–242.Google Scholar
  5. Bausinger, Hermann. 1986 (1961). Volkskultur in der technischen Welt, 2. Aufl. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  6. Bourdieu, Pierre. 2006 (1965). Kult der Einheit und kultivierte Unterschiede. In Die sozialen Gebrauchsweisen der Photographie, Hrsg. Pierre Bourdieu et al., 25–84. Hamburg: EVA.Google Scholar
  7. Brandstätter, Maria Clara. 2012. Digitaler Videoaktivismus. Transformationen der politischen Videoarbeit unter dem Einfluss des Internets. Diplomarbeit. Institut für Theater-, Film und Medienwissenschaft, Universität Wien. http://othes.univie.ac.at/24790/1/2012-12-17_0605913.pdf. Zugegriffen am 01.05.2018.
  8. Broeckmann, Andreas, und Rudolf Frieling, Hrsg. 2004. Bandbreite. Medien zwischen Kunst und Politik. Berlin: Kulturverlag Kadmos.Google Scholar
  9. Bubner, Rüdiger. 1989. Ästehetisierung der Lebenswelt. In Das Fest. Poetik und Hermeneutik, Hrsg. Walter Haug und Rainer Warning, Bd. 14, 651–662. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  10. Buckingham, David. 2009a. Speaking back? In Search of the citizen journalist. In Video cultures. Media technology and everyday creativity, Hrsg. David Buckingham und Rebekah Willett, 93–11. Basingstoke: Palgrave.Google Scholar
  11. Buckingham, David. 2009b. Skate perception. Self-represantation, identity and visual style in a youth subculture. In Video cultures. Media technology and everyday creativity, Hrsg. David Buckingham und Rebekah Willett, 133–151. Basingstoke: Palgrave.Google Scholar
  12. Burgmann, Diana, Michael Geuenich, Marie Heidenreich, Urs Ruben Kersten, und Nora Langensiepen. 2013. Familienfilme – Filmfamilien. Private Bilder des Sozialen in kulturanthropologischer Perspektive. Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 58:209–234.Google Scholar
  13. Caneppele, Paolo, und Raoul Schmidt. 2015. Curatorship von Amateurfilmen im Österreichischen Filmmuseum. In Abenteuer Alltag. Zur Archäologie des Amateurfilms, Hrsg. Siegfried Mattl, Carina Lesky, Vräath Öhner und Ingo Zechner, 227–234. Wien: Österreichisches Filmmuseum, SYNEMA – Gesellschaft für Film und Medien.Google Scholar
  14. Chalfen, Richard. 1975. Cinéma Naïveté: A study of home moviemaking as visual communication. Studies in the Anthropology of Visual Communication 2(2): 87–103.CrossRefGoogle Scholar
  15. Chalfen, Richard. 1987. Snapshot versions of life. Bowling Green: Bowling Green State University Popular Press.Google Scholar
  16. Coe, Brian. 1981. The history of movie photography. Westfield: Eastview Editions.Google Scholar
  17. Fiske, John. 1993. From ‚ideology‘ to ‚knowledge‘ and ‚power‘: Interview with John Fiske by Eggo Müller. Montage/AV 2(1): 52–66.Google Scholar
  18. Goffman, Erving. 1989. Rahmen-Analyse. Ein Versuch über die Organisation von Alltagserfahrungen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Griessbach, Dorothea. 2017. Mein Chanell – meine Chance? Jugendliche YouTube-Akteure und ihre Videopraktiken aus einem lokalen Hamburger Kontext. In Bewegtbilder und Alltagskultur(en). Von Super 8 über Video zum Handyfilm. Praktiken von Amateuren im Prozess der gesellschaftlichen Ästhetisierung, Hrsg. Ute Holfelder und Klaus Schönberger, 250–262. Köln: Halem.Google Scholar
  20. Grundei, Stepan. 2017. Der Wiener Videorekorder. Die Genese einer Sammlung. In Bewegtbilder und Alltagskultur(en). Von Super 8 über Video zum Handyfilm. Praktiken von Amateuren im Prozess der gesellschaftlichen Ästhetisierung, Hrsg. Ute Holfelder und Klaus Schönberger, 89–95. Köln: Halem.Google Scholar
  21. Hamm, Marion. 2005. Indymedia. Zur Verkettung von physikalischen und virtuellen Öffentlichkeiten. In Publicum. Theorien der Öffentlichkeit, Hrsg. Gerald Raunig und Ulf Wuggenig, 176–186. Wien: Turia + Kant.Google Scholar
  22. Hamm, Marion, und Michael Zaiser. 2000. com.une.farce und indymedia.uk – zwei Modi oppositioneller Netznutzung. Das Argument 43(238): 755–764.Google Scholar
  23. Harding, Thomas. 1998. Video activism and the protest movement. In DIY culture. Party and protest in nineties Britain, Hrsg. George McKay, 79–99. London: Verso.Google Scholar
  24. Hartmut, Horst und Wolfgang Lohding. 19772. Operatives video. Berlin: Medienoperative Berlin.Google Scholar
  25. Hattendorf, Manfred. 1994. Dokumentarfilm und Authentizität. Ästhetik und Pragmatik einer Gattung. Konstanz: Ölschläger.Google Scholar
  26. Heidtmann, Frank. 1989. Bibliographie der Photographie. München: K.G. Saur.CrossRefGoogle Scholar
  27. Heinze, Carsten, und Rainer Winter. 2017. Bezugsfelder von Film und Bewegtbild. Neue Herausforderungen aus filmsoziologischer Perspektive. In Bewegtbilder und Alltagskultur(en). Von Super 8 über Video zum Handyfilm. Praktiken von Amateuren im Prozess der gesellschaftlichen Ästhetisierung, Hrsg. Ute Holfelder und Klaus Schönberger, 27–51. Köln: Halem.Google Scholar
  28. Hengartner, Thomas. 2004. Zur „Kultürlichkeit“ von Technik. Ansätze kulturwissenschaftlicher Technikforschung. In Technikforschung zwischen Reflexion und Dokumentation: Tagung der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften vom 12. und 13. November 2003 in Bern, Hrsg. Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften, 39–60. Bern: Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften.Google Scholar
  29. Hengartner, Thomas. 2013. „Schaut, ich war da.“ Interview mit Thomas Hengartner. Magazin. Die Zeitschrift der Universität Zürich 4(13): 10–11. http://www.news.uzh.ch/de/articles/2013/schaut-ich-war-da-.html. Zugegriffen am 01.05.2018.Google Scholar
  30. Holfelder, Ute. 2014. Handy – Film(en) – Arbeit. Handyfilme als Ausdruck und Instrument des Prozesses der Entgrenzung von Arbeit. In Die mentale Seite der Ökonomie. Gefühl und Empathie im Arbeitsleben, Hrsg. Manfred Seifert, 59–71. Dresden: Thelem.Google Scholar
  31. Holfelder, Ute. 2018. Blickwechsel, Perspektivenerweiterungen und Bedeutungsverschiebungen. Ein Praxisbericht zum Potenzial künstlerisch-ethnografischer Forschungsprojekte. In Kunst und Ethnografie – zwischen Kooperation und Ko-Produktion? Hrsg. Ute Holfelder, Klaus Schönberger, Thomas Hengartner und Christoph Schenker, 83–96. Zürich: Chronos.Google Scholar
  32. Holfelder, Ute. 2019. „The unique moment.“ Camera phone videos taken at concerts. In Fixing and circulating the popular ethnographies of technology, media, archives and the dissemination of culture, Hrsg. Johannes Müske, Ute Holfelder und Thomas Hengartner. Zürich: Chronos. (Im Erscheinen).Google Scholar
  33. Holfelder, Ute, und Christian Ritter. 2016. Handyfilme als Jugendkultur. Konstanz/München: UVK.Google Scholar
  34. Holfelder, Ute, und Klaus Schönberger, Hrsg. 2017. Bewegtbilder und Alltagskultur(en). Von Super 8 über Video zum Handyfilm. Praktiken von Amateuren im Prozess der gesellschaftlichen Ästhetisierung. Köln: Halem.Google Scholar
  35. Jablonowski, Maximilian. 2017. Dronies. Zur vertikalen Ästhetik des Selbst. In Bewegtbilder und Alltagskultur(en). Von Super 8 über Video zum Handyfilm. Praktiken von Amateuren im Prozess der gesellschaftlichen Ästhetisierung, Hrsg. Ute Holfelder und Klaus Schönberger, 222–233. Köln: Halem.Google Scholar
  36. Karpenstein-Essbach, Christa. 2004. Einführung in die Kulturwissenschaft der Medien. Paderborn: Wilhelm Fink.Google Scholar
  37. Keppler, Angela. 2002. Visuelle Gestalt und kultureller Gehalt. Über den sozialen Gebrauch fotografischer Bilder. In Medienkultur und Kulturkritik, Hrsg. Klaus Neumann-Braun, 89–99. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  38. Kersten, Heinz. 1963. Das Filmwesen in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands. Textteil, Bd. 1. Bonn/Berlin: Deutscher Bundesverlag.Google Scholar
  39. Krautkrämer, Florian. 2017. „All filmed on a GoPro HD hero 2“: Über Veränderungen im Familien- und Amateurfilm. In Bewegtbilder und Alltagskultur(en). Von Super 8 über Video zum Handyfilm. Praktiken von Amateuren im Prozess der gesellschaftlichen Ästhetisierung, Hrsg. Ute Holfelder und Klaus Schönberger, 234–249. Köln: Halem.Google Scholar
  40. Krempl, Stefan. 2004. Krieg und Internet: Ausweg aus der Propaganda? Hannover: Heise.Google Scholar
  41. Kuball, Michael. 1980. Familienkino. Geschichte des Amateurfilms in Deutschland, Bd. 1, 1900–1930. Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  42. Kubicek, Herbert, Ulrich Schmid, und Heiderose Wagner. 1997. Bürgerinformation durch ‚neue‘ Medien? Analysen und Fallstudien zur Etablierung elektronischer Informationssysteme im Alltag. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  43. Maase, Kaspar, Hrsg. 2008. Einleitung: Zur ästhetischen Erfahrung der Gegenwart. In Die Schönheit des Populären. Ästhetische Erfahrung der Gegenwart, 9–26. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  44. Mattl, Siegfried, und Vräath Öhner. 2015. Ästhetik des Möglichen. Der grüne Kakadu als Bricolage heterogener Traditionen. In Abenteuer Alltag. Zur Archäologie des Amateurfilms, Hrsg. Siegfried Mattl, Carina Lesky, Vräath Öhner und Ingo Zechner, 58–70.Wien: Österreichisches Filmmuseum, SYNEMA – Gesellschaft für Film und Medien.Google Scholar
  45. Medosch, Armin. 2003. Demonstrieren in der virtuellen Republik. Politischer Aktivismus im Internet gegen staatliche Institutionen und privatwirtschaftliche Unternehmen. In Bürgerrechte im Netz, Hrsg. Christiane Schulzki-Haddouti, 261–306. Berlin: Bundeszentrale für politische Bildung/Leske & Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  46. Mischerikow, Andrej. 2009. Aneignung und Umnutzung: Medientechnik und soziale Bewegungen. In Kommt herunter reiht euch ein … Eine kleine Geschichte der Protestformen sozialer Bewegungen, Hrsg. Klaus Schönberger und Ove Sutter, 250–253. Hamburg/Berlin: Assoziation A.Google Scholar
  47. Mogoș, Andrea, und Constantin Trofin. 2015. You Tube video genres. Amateur how-to videos versus professional tutorials. Acta Universitatis Danubius, Communicatio 2(9). http://journals.univ-danubius.ro/index.php/communicatio/article/view/3130/3183. Zugegriffen am 01.04.2018.
  48. Moran, James M. 2002. There‘s no place like home video. Minnesota: University of Minnesota Press.Google Scholar
  49. Nicholson, Heather Norris. 2003. British holiday films of the mediterranean. At home and abroad with home movies, c. 1925–1936. Film History 15(2): 102–116.CrossRefGoogle Scholar
  50. Nicholson, Heather Norris. 2009. Journeys into seeing. Amateur film-making and tourist encounters in Soviet Russia, c. 1932. New Readings 10:57–71.Google Scholar
  51. Nicholson, Heather Norris. 2015. Das Alltagsleben und andere Geschichten. Visuelle Praktiken britischer Amateurfilmmacherinnen. In Abenteuer Alltag. Zur Archäologie des Amateurfilms, Hrsg. Siegfried Mattl, Carina Lesky, Vräath Öhner und Ingo Zechner, 199–217. Wien: Österreichisches Filmmuseum, SYNEMA – Gesellschaft für Film und Medien.Google Scholar
  52. Odin, Roger, Hrsg. 1995. Le film de famille dans l´institution familiale. In Le film de famille: usage privé, usage public, 27–42. Paris: Méridiens Klincksieck.Google Scholar
  53. Okabe, Daisuke, und Mizuko Ito. 2006. Everyday contexts of camera phone use: Steps toward techno-social ethnographic frameworks. In Mobile communication in everyday life: Ethnographic views, observations and reflections, Hrsg. Joachim R. Höflich und Maren Hartmann, 79–102. Berlin: Frank & Timme.Google Scholar
  54. Polanyi, Michael. 1985. Implizites Wissen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  55. Rammert, Werner. 1993. Technik aus soziologischer Perspektive. Forschungsstand, Theorieansätze, Fallbeispiele. Ein Überblick. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  56. Reckwitz, Andreas. 2012. Die Erfindung der Kreativität. Zum Prozess gesellschaftlicher Ästhetisierung. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  57. Regener, Susanne, Hrsg. 2009. Medienamateure im digitalen Zeitalter. Fotogeschichte: Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie, 111(29): Amateure. Laien verändern die visuelle Kultur, 5–9. Kromsdorf bei Weimar: Jonas.Google Scholar
  58. Regener, Susanne. 2011. Amateur. In Do it yourself: Die Mitmach-Revolution. Kataloge, Hrsg. Museumsstiftung Post und Telekommunikation, Bd. 29, 199. Frankfurt a. M.: Ventil.Google Scholar
  59. Reichert, Rámon. 2008. Medienamateure und das Video Home System 1985–1990. Vortrag im Rahmen der Tagung „Medienamateure: Wie verändern Laien unsere visuelle Kultur?“ Universität Siegen 5.–7.6.2008, 3. http://www.medienamateure.de/pdfs/ReichertHomeVideo.pdf. Zugegriffen am 01.05.2018.
  60. Reichert, Rámon. 2011. Amateurvideos – eine Mediengeschichte zwischen VHS und YouTube in fünf Thesen. In Do it yourself: Die Mitmach-Revolution. Kataloge, Hrsg. Museumsstiftung Post und Telekommunikation, Bd. 29, 188–191. Frankfurt a. M.: Ventil.Google Scholar
  61. Ritter, Christian. 2015. Von Wachsbomben und Feuerbällen. Eine medienethnografische Betrachtung von Handyfilmen. In Publikation No. 5 – ultrashort, Hrsg. Elke Rentemeister, Fred Truniger, Stefanie Bräuer, Robert Müller und Ute Holl, 45–49. Luzern: Hochschule Luzern – Design Kunst.Google Scholar
  62. Ritter, Christian, und Klaus Schönberger. 2017. Tanzen, Filmen, Teilen. Praktiken der Aneignung von Populärkultur im Prozess der gesellschaftlichen Ästhetisierung. In Bewegtbilder und Alltagskultur(en). Von Super 8 über Video zum Handyfilm. Praktiken von Amateuren im Prozess der gesellschaftlichen Ästhetisierung, Hrsg. Ute Holfelder und Klaus Schönberger, 152–176. Köln: Halem.Google Scholar
  63. Roepke, Martina. 2005. Bewegen und bewahren. Die Wirklichkeit im Heimkino. In Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland. Bd. 3 „Drittes Reich“ 1933–1945, Hrsg. Peter Zimmermann und Kay Hoffmann, 287–298. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  64. Schenke, Eckhard. 2002. Der Amateurfilm – Gebrauchsweisen privater Filme. Dissertation. Universität Göttingen. http://hdl.handle.net/11858/00-1735-0000-0022-5D43-1. Zugegriffen am 01.05.2018.
  65. Schlager, Franz, und Peter Gruber, Hrsg. 2000. Von Döbler bis DV-CAM. Ergonomics für Amateurfilm. Frankfurt a. M.: Peter Lang.Google Scholar
  66. Schneider, Alexandra. 2004. „Die Stars sind wir.“ Heimkino als filmische Praxis. Marburg: Schüren.Google Scholar
  67. Schneider, Alexandra. 2015. Carole und Brenda. Das Paradox des Stativs oder eine Archäologie des Amateurfilms. In Abenteuer Alltag. Zur Archäologie des Amateurfilms, Hrsg. Siegfried Mattl, Carina Lesky, Vräath Öhner und Ingo Zechner, 58–70. Wien: Österreichisches Filmmuseum, SYNEMA – Gesellschaft für Film und Medien.Google Scholar
  68. Schneider, Alexandra, und Wanda Strauven. 2017. Filmspielerei: Digitale Home Movies von Kindern. In Bewegtbilder und Alltagskultur(en). Von Super 8 über Video zum Handyfilm. Praktiken von Amateuren im Prozess der gesellschaftlichen Ästhetisierung, Hrsg. Ute Holfelder und Klaus Schönberger, 203–221. Köln: Halem.Google Scholar
  69. Schönberger, Klaus. 1998. The making of the internet. Befunde zur Wirkung und Bedeutung medialer Internetdiskurse. In Online-Kommunikation. Beiträge zur Nutzung und Wirkung, Hrsg. Patrick Rössler, 65–84. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  70. Schönberger, Klaus. 2007. Technik als Querschnittsdimension. Kulturwissenschaftliche Technikforschung am Beispiel von Weblog-Nutzungen in Frankreich und Deutschland. Zeitschrift für Volkskunde 103(2): 197–222.Google Scholar
  71. Schönberger, Klaus. 2015. Persistenz und Rekombination: Digitale Kommunikation und soziokultureller Wandel. Zeitschrift für Volkskunde 111(2): 201–213.Google Scholar
  72. Schönberger, Klaus. 2017. „But first, LET ME TAKE A SELFIE“ oder eine neue Art sich selbst zu betrachten und sich mit anderen zu unterhalten? In Kulturen der Sinne. Zugänge zur Sensualität der sozialen Welt. 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Zürich 2015. Hrsg. Braun Karl, Claus-Marco Dieterich, Thomas Hengartner und Bernhard Tschofen, 37–53. Münster: Waxmann.Google Scholar
  73. Schönberger, Klaus. 2019. Recombinant practices of love communication. From loveletter to declaration of love-camera phone video. In Fixing and circulating the popular ethnographies of technology, media, archives and the dissemination of culture, Hrsg. Johannes Müske, Ute Holfelder und Thomas Hengartner. Zürich: Chronos. (Im Erscheinen).Google Scholar
  74. Schroer, Markus. 2012. Gefilmte Gesellschaft. Beitrag zu einer Soziologie des Visuellen. In Perspektiven der Filmsoziologie, Hrsg. Carsten Heinze, Stephan Moebius und Dieter Reicher, 15–40. Konstanz: UVK.Google Scholar
  75. Schwarz, Ori. 2009. Good young nostalgia: Camera phones and technologies of self among Israeli youths. Journal of Consumer Culture 9(3): 348–376. http://joc.sagepub.com/content/9/3/348. Zugegriffen am 01.05.2018.CrossRefGoogle Scholar
  76. Shand, Ryan. 2015. Amateurfilmklubs. Historische Motivationen und Methoden. In Abenteuer Alltag. Zur Archäologie des Amateurfilms, Hrsg. Siegfried Mattl, Carina Lesky, Vräath Öhner und Ingo Zechner, 111–126. Wien: Österreichisches Filmmuseum, SYNEMA – Gesellschaft für Film und Medien.Google Scholar
  77. Sutter, Ove, Valeska, Flor, Klaus Schönberger. 2017. Ästhetisierung der Arbeit. Eine Einleitung und ein Plädoyer für die Überwindung der Dichotomisierung von „Sozialkritik“ und „Künstlerkritik“. In Ästhetisierung der Arbeit. Kulturanalysen des kognitiven Kapitalismus. Hrsg. Ove Sutter und Valeska Flor, 7–31. Münster: Waxmann.Google Scholar
  78. Zechner, Ingo. 2015. Wie man einen Film dreht. Anleitungen für Amateure. In Abenteuer Alltag. Zur Archäologie des Amateurfilms, Hrsg. Siegfried Mattl, Carina Lesky, Vräath Öhner und Ingo Zechner, 17–28. Wien: Österreichisches Filmmuseum, SYNEMA – Gesellschaft für Film und Medien.Google Scholar
  79. Zielinski, Siegfried. 1986. Zur Geschichte des Videorecorders. Berlin: Spiess.Google Scholar
  80. Zimmermann, Patricia R. 1995. Reel families. A social history of amateur film. Bloomington/Indianapolis: Indiana University Press.Google Scholar

Quellen

  1. Plaumann, Hanns. 1935. Der Bund Deutscher Filmamateure. Film für Alle 3:79.Google Scholar
  2. Thielmann, Ewald. 1925. Amateur-Kinematographie. Mit 56 Abbildungen. Leipzig: Hachmeister und Thal.Google Scholar
  3. Winkler, Wilhelm Friedrich. 1925. Amateur-Kinematographie. Eine praktische und allgemeinverständliche Einführung in das Wesen der Amateur-Kinotechnik. Berlin: Auskunftsstelle und Vermittlungsstelle für Amateure.Google Scholar

Onlinequellen

  1. Dokumentation des Falles Rodney King (mit dem Video). http://www.law.umkc.edu/faculty/projects/ftrials/lapd/lapd.html. Zugegriffen am 01.05.2018.
  2. Leber, Sebastian. 2017. Die unerhörte Lüge des Olaf Scholz. Sonntagsmagazin des Tagespiegels, 23.07.2017. http://digitalpresent.tagesspiegel.de/die-unerhoerte-luege-des-olaf-schulz. Zugegriffen am 01.05.2018.
  3. RTL news. 2017. Viraler Klassenkampf: Polizeieinsatz beim G20-Gipfel in Hamburg wird im Netz heiß diskutiert. RTL News, 06.12.2017. https://rtlnext.rtl.de/cms/viraler-klassenkampf-polizeieinsatz-beim-g20-gipfel-in-hamburg-wird-im-netz-heiss-diskutiert-4135508.html. Zugegriffen am 01.05.2018.
  4. Schobelt, Frauke. 2017. Zenith mobile advertising forecast. Weltweite Smartphone-Verbreitung steigt 2018 auf 66 Prozent, 16.10.2017. W&V, Online-Publikation. https://www.wuv.de/digital/weltweite_smartphone_verbreitung_steigt_2018_auf_66_prozent. Zugegriffen am 01.05.2018.
  5. Schulzki-Haddout, Christiane. 2010. Wenn der Leser zum Reporter wird. Süddeutsche Zeitung, 21.05.2010. http://www.sueddeutsche.de/digital/buergerjournalismus-wenn-der-leser-zum-reporter-wird-1.912325. Zugegriffen am 01.05.2018.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Alpen-Adria-Universität KlagenfurtKlagenfurtÖsterreich

Personalised recommendations