Advertisement

Geschichte des dokumentarischen Films 1895–1945

  • Kay HoffmannEmail author
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Der dokumentarische Film bzw. was darunter verstanden wird, verändert sich kontinuierlich. Seine Produktion ist abhängig von der Technik und den ökonomischen Bedingungen. Die Kultur- bzw. Dokumentarfilmproduktion war abhängig von den jeweiligen Auftraggebern, ob nun z. B. Staat, Bildungseinrichtungen oder Wirtschaft. Bis 1945 gibt es keine klare Unterscheidung zwischen Dokumentar- und Spielfilm und es gab zahlreiche Mischformen, die man heute hybrid nennen würde. Von den Nationalsozialisten wurde der dokumentarische Film und die Wochenschau propagandistisch genutzt.

Schlüsselwörter

Dokumentarfilm Kulturfilm Frühes Kino Kinoreform Ufa-Kulturabteilung Arbeit Wochenschau 

Literatur

  1. Ackerknecht, Erwin. 1918. Das Lichtspiel im Dienste der Bildungspflege. Berlin: Weidmann.Google Scholar
  2. Avril, Frank. 1936. Avantgardisten des deutschen Films. Der Deutsche Film 5:135–136.Google Scholar
  3. Barkhausen, Hans. 1982. Filmpropaganda für Deutschland im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Hildesheim/Zürich/New York: Olms Presse.Google Scholar
  4. Barnow, Erik. 1974. Documentary. A history of the non-fiction film. New York: Oxford University Press.Google Scholar
  5. Barsam, Richard M. 1974. Nonfiction film: A critical history. New York: E.P. Dutton.Google Scholar
  6. Beyfuss, Edgar, und A. Kossowsky, Hrsg. 1924. Das Kulturfilmbuch. Berlin: Carl P. Chryselius’scher Verlag.Google Scholar
  7. Birett, Herbert. 1991. Das Filmangebot in Deutschland 1895–1911. München: Winterberg.Google Scholar
  8. Bock, Hans-Michael, und Michael Töteberg, Hrsg. 1992. Das Ufa-Buch. Kunst und Krisen, Stars und Regisseure, Wirtschaft und Politik. Frankfurt a. M.: Zweitausendseins.Google Scholar
  9. Bredow, Wilfried von, und Zurek, Rolf. 1975. Film und Gesellschaft in Deutschland: Dokumente und Materialien. Hamburg: Hoffmann und Campe.Google Scholar
  10. Castan, Joachim. 1995. Max Skladanowsky oder der Beginn einer deutschen Filmgeschichte. Stuttgart: Füsslin.Google Scholar
  11. Deeken, Annette. 2004. Reisefilme. Ästhetik und Geschichte. Remscheid: Gardez!Google Scholar
  12. Drewniak, Boguslaw. 1987. Der deutsche Film 1938–1945. Düsseldorf: Droste.Google Scholar
  13. Ehmann, Antje. 2005. Rede, Gerede und Gegenrede Film und Kultur im Diskurs der Weimarer Jahre. In Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland. Band 2 Weimarer Republik 1918–1933, Hrsg. Klaus Kreimeier, Antje Ehmann und Jeanpaul Goergen, 249–283. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  14. Elsaesser, Thomas, und Michael Wedel, Hrsg. 2002. Kino der Kaiserzeit. Zwischen Tradition und Moderne. München: edition text + kritik.Google Scholar
  15. Faulstich, Werner, und Helmut Korte, Hrsg. 1994a. Fischer Filmgeschichte. Band 1 Von den Anfängen bis zum etablierten Medium 1895–1924. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  16. Faulstich, Werner, und Helmut Korte, Hrsg. 1994b. Fischer Filmgeschichte. Band 2 Der Film als gesellschaftliche Kraft 1925–1944. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  17. Gunning, Tom. 1986. The cinema of attractions, its spectator and the avant-garde. Wide Angle 8(3/4): 63–70.Google Scholar
  18. Hardy, Forsyth. 1947. Grierson und der Dokumentarfilm. Gütersloh: Bertelsmann.Google Scholar
  19. Hertogs, Daan, und Nico de Klerk, Hrsg. 1997. Unchartered territory: Essays on early nonfiction film. Amsterdam: Stichting Nederlands Filmmuseum.Google Scholar
  20. Hickethier, Knut, Hrsg. 1989. Filmgeschichte schreiben. Ansätze, Entwürfe und Methoden. Berlin: edition sigma.Google Scholar
  21. Hippler, Fritz. 1943. Betrachtungen zum Filmschaffen, 4. erw. Aufl. Berlin: Max Hesses Verlag.Google Scholar
  22. Hogenkamp, Bert. 1988. De Nederlandse documentaire film 1920–1940. Amsterdam: Van Gennep.Google Scholar
  23. Jacobs, Lewis. 1979. The documentary tradition, 2. Aufl. New York/London: Norton & Company.Google Scholar
  24. Jarvie, J. C. 1974. Film und Gesellschaft. Struktur und Funktion der Filmindustrie. Stuttgart: Ferdinand Enke.Google Scholar
  25. Jung, Uli. 1993. Der deutsche Film: Aspekte seiner Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. Trier: WVT.Google Scholar
  26. Jung, Uli, und Martin Loiperdinger, Hrsg. 2005. Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland. Band 1 Kaiserreich 1895–1918. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  27. Jung, Uli, und Wolfgang Mühl-Benninghaus. 2005. Ästhetischer Wandel. Dokumentarische Propagandafilme. In Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland. Band 1 Kaiserreich 1895–1918, Hrsg. Uli Jung und Martin Loiperdinger, 429–453. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  28. Kalbus, Oskar. 1956. Pioniere des Kulturfilms. Ein Beitrag zur Geschichte des Kulturfilmschaffens in Deutschland. Karlsruhe: Neue Verlags-Gesellschaft.Google Scholar
  29. Keitz, Ursula von, und Hoffmann, Kay. 2001. Die Einübung des dokumentarischen Blicks. Marburg: Schüren.Google Scholar
  30. KINtop 4. 1995. Anfänge des dokumentarischen Films. Frankfurt a. M./Basel: Stroemfeld.Google Scholar
  31. KINtop 9. 2000. Lokale Kinogeschichten. Frankfurt a. M./Basel: Stroemfeld.Google Scholar
  32. Klebinder, Paul, Hrsg. 1913a. Der Deutsche Kaiser im Film. Berlin: Paul Klebinder.Google Scholar
  33. Klebinder, Paul, Hrsg. 1913b. Kronprinzens im Film. Berlin: Paul Klebinder.Google Scholar
  34. Kreimeier, Klaus. 1993. Dokumentarfilm 1892–1992. In Geschichte des deutschen Films, Hrsg. Wolfgang Jacobsen, Kaes Anton und Hans Helmut Prinzler. Stuttgart/Weimar: Metzler.Google Scholar
  35. Kreimeier, Klaus, Antje Ehmann, und Jeanpaul Goergen, Hrsg. 2005. Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland. Band 2 Weimarer Republik 1918–1933. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  36. Kuchenbuch, Thomas. 1992. Die Welt um 1900: Unterhaltungs- und Technikkultur. Stuttgart/Weimar: Metzler.CrossRefGoogle Scholar
  37. Lange-Fuchs, Hauke. 1987. Birt Acres. Der erste schleswig-holsteinische Filmpionier. Kiel: Walter G. Mühlau.Google Scholar
  38. Loiperdinger, Martin. 1994. Oskar Messter. Filmpionier der Kaiserzeit. Frankfurt a. M./Basel: Stroemfeld.Google Scholar
  39. Messter, Oskar. 1936. Mein Weg mit dem Fim. Berlin: Max Hesses.Google Scholar
  40. Mühl-Benninghaus, Wolfgang. 2004. Vom Augusterlebnis zur Ufa-Gründung: Der deutsche Film im 1. Weltkrieg. Berlin: Avinus.Google Scholar
  41. Müller, Corinna. 1994. Frühe deutsche Kinematographie: Formale, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklungen. Stuttgart/Weimar: Metzler.CrossRefGoogle Scholar
  42. Musser, Charles. 1990. The emergence of cinema: The American Screen to 1907. Berkeley/Los Angeles/London: University of California Press.Google Scholar
  43. Noack, Victor. 1913. Der Kino. Etwas über sein Wesen und seine Bedeutung. Leipzig: Dietrich.Google Scholar
  44. Quaresima, Leonardo. 1994. Der Film im Dritten Reich. Moderne, Amerikanismus, Unterhaltungsfilm. montage/av 3(2): 5–22.Google Scholar
  45. Raulff, Ulrich. 2015. Das letzte Jahrhundert der Pferde. Geschichte einer Trennung. München: C.H. Beck.CrossRefGoogle Scholar
  46. Rother, Rainer. 1995. Bei unseren Helden an der Somme. Eine deutsche Antwort auf die Entente-Propaganda. In Anfänge des dokumentarischen Films, Hrsg. KINtop 4, 123–142. Frankfurt a. M./Basel: Stroemfeld.Google Scholar
  47. Sabelus, Ester, und Jens Wietschorke. 2015. Die Welt im Licht. Kino im Berliner Osten 1900–1930. Berlin: Panama.Google Scholar
  48. Schöning, Jörg (Red.). 1997. Triviale Tropen. Exotische Reise- und Abenteuerfilme aus Deutschland 1919–1939. München: edition text + kritik.Google Scholar
  49. Schorr, Thomas. 1989. Die Film- und Kinoreformbewegung und die deutsche Filmwirtschaft (Dissertation). München: Selbstverlag.Google Scholar
  50. Schulze, Ernst. 1911. Der Kinematograph als Bildungsmittel: Eine kulturpolitische Untersuchung. Halle: Buchhandlung des Waisenhauses.Google Scholar
  51. Segeberg, Harro, Hrsg. 1998. Die Modellierung des Kinofilms. Zur Geschichte des Kinoprogramms zwischen Kurzfilm und Langfilm. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  52. Segeberg, Harro, Hrsg. 2001. Die Perfektionierung des Scheins. Das Kino der Weimarer Republik im Kontext der Künste. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  53. Segeberg, Harro, Hrsg. 2004. Mediale Mobilmachung I. Das Dritte Reich und der Film. München: Wilhelm Fink.Google Scholar
  54. Sellmann, Adolf. 1911. Kinematograph als Volkserzieher? Langensalza: Beyer und Söhne.Google Scholar
  55. Sussex, Elizabeth. 1975. The rise and fall of British documentary. Berkeley/Los Angeles/London: University of California Press.Google Scholar
  56. Terveen, Fritz. 1958. Dokumente zur Geschichte der Schulfilmbewegung. Emsdetten: Lechte.Google Scholar
  57. Wehler, Hans-Ulrich. 2003. Deutsche Gesellschaftsgeschichte. 4. Band 1914–1949. München: C.H. Beck.Google Scholar
  58. Wetzel, Kraft, und Peter Hagemann. 1978. Zensur. Verbotene deutsche Filme 1933–1945. Berlin: Spiess.Google Scholar
  59. Winston, Brian. 1995. Claiming the real. The Griersonian documentary and its legitimations. London: British Film Institute.Google Scholar
  60. Wolf-Czapek, K. W. 1908. Die Kinematographie. Wesen, Entstehung und Ziele des lebenden Bildes. Dresden: Union Deutsche Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  61. Zimmermann, Peter. 2005. Die Kulturfilmdebatte zur Zeit des Nationalsozialismus und die Rechtfertigungsliteratur nach 1945. In Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland. Band 3 ‚Drittes Reich‘ 1933–1945, Hrsg. Peter Zimmermann und Kay Hoffmann, 26–32. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  62. Zimmermann, Yvonne. 2011. Schaufenster Schweiz. Dokumentarische Gebrauchsfilme 1896–1964. Zürich: Limmat.Google Scholar
  63. Zimmermann, Peter, und Kay Hoffmann, Hrsg. 2005. Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland. Band 3 ‚Drittes Reich‘ 1933–1945. Stuttgart: Reclam.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.WissenschaftHaus des DokumentarfilmsStuttgartDeutschland

Personalised recommendations