Advertisement

Der Hohe Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik

  • Wolfgang WesselsEmail author
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Der Hohe Vertreter für Außen-und Sicherheitspolitik ist mit dem Vertrag von Lissabon 2009 in einer neuen Form Teil der institutionellen Architektur geworden. Der Amtsinhaber soll der Union ‚Gesicht‘ und ‚Stimme‘ nach außen verleihen. Dafür hat der Vertrag dem Amt wesentliche Aufgaben zugeschrieben, die als ‚Hüte‘ bezeichnet werden können. In der Ausübung dieser Funktionen agiert der Hohe Vertreter einerseits auf intergouvernementaler Ebene im Bereich der Gemeinsamen Außen-und Sicherheitspolitik und andererseits auf supranationaler Ebene im Bereich der (wirtschaftlichen) Außenbeziehungen. Angesichts dieser Spannung lässt sich das Amt als ein Beispiel von vertikaler Fusion zwischen nationalen und EU-Kompetenzen sowie von horizontaler Fusion als Brücke zwischen zwei Säulen des Auswärtigen Handelns sehen. Gleichwohl löst die neuartige Konstruktion des Amtes intensive Debatten aus: Ist dessen Schaffung ein deutlicher Schritt in Richtung eines ‚echten‘ europäischen Außenministers oder ist der Hohe Vertreter vielmehr ein ‚Trojanisches Pferd‘ der Mitgliedstaaten, welches die Autonomie der Europäischen Kommission im Bereich des Auswärtigen Handelns einschränkt?

Schlüsselwörter

Zwei Säulen des Auswärtigen Handelns Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik Auswärtiges Handeln Vier Hüte als Fusion von Verantwortlichkeiten Europäischer Auswärtiger Dienst 

Literatur

Einführende Literatur

  1. Bendiek, Annegret, und Niklas Helwig. 2017. Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik. In Jahrbuch der Europäischen Integration 2017, Hrsg. Werner Weidenfeld und Wolfgang Wessels, 347–352. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  2. Brok, Elmar. 2010. Der Europäische Auswärtige Dienst: Konsequenz einer realpolitischen Notwendigkeit. Die Politische Meinung 483:11–16.Google Scholar
  3. Duke, Simon. 2012. The European external action service: Antidote against incoherence? European Foreign Affairs Review 17(1): 45–68.Google Scholar
  4. Große Hüttmann, Martin, und Barbara Lippert Hrsg. 2016. Die Europäische Union. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  5. Helwig, Niklas. 2016. Hoher Vertreter der Außen- und Sicherheitspolitik. In Europa von A bis Z. Taschenbuch der europäischen Integration, Hrsg. Werner Weidenfeld und Wolfgang Wessels, 14. Aufl., 305–306. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  6. Helwig, Niklas, Paul Ivan, und Hrant Kostanyan. 2013. The new EU Foreign Policy Architecture: reviewing the first two years of the EEAS. https://www.ceps.eu/system/files/EEAS%202%20years%20on.pdf. Zugegriffen am 01.01.2018.
  7. Lieb, Julia, und Martin Kremer. 2010. Der Aufbau des Europäischen Auswärtigen Dienstes: Stand und Perspektiven. Integration 33(3): 196–208.Google Scholar

Literaturverzeichnis

  1. Bresso, Mercedes, und Elmar Brok. 2016. Brüssel. Entwurf eines Berichts über die Verbesserung der Funktionsweise der Europäischen Union durch Ausschöpfung des Potenzials des Vertrags von Lissabon (2014/2249(INI)). http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=−%2f%2fEP%2f%2fNONSGML%2bCOMPARL%2bPE-573.146%2b01%2bDOC%2bPDF%2bV0%2f%2fDE. Zugegriffen am 01.01.2018.
  2. Diedrichs, Udo. 2011. New modes of governance: Perspectives from the legal and the living architecture of the European Union. In The dynamics of change in EU governance, Hrsg. Udo Diedrichs, Wulf Reiners und Wolfgang Wessels, 210–238. Cheltenham/Northampton: Edward Elgar.CrossRefGoogle Scholar
  3. EU Foreign Ministers. 2012. Final report of the future of Europe. http://www.cer.org.uk/sites/default/files/westerwelle_report_sept12.pdf. Zugegriffen am 01.01.2018.
  4. Europäische Kommission. 2014. Fragen und Antworten: Die Juncker-Kommission. http://europa.eu/rapid/press-release_MEMO-14-523_de.htm. Zugegriffen am 01.01.2018.
  5. Europäische Kommission. 2018. Calendar. http://ec.europa.eu/commission/2014-2019/agenda_en?field_editorial_section_multiple_tid=164. Zugegriffen am 31.03.2018.
  6. European External Action Service. 2013. Brüssel. EEAS review. http://eeas.europa.eu/library/publications/2013/3/2013_eeas_review_en.pdf. Zugegriffen am 01.01.2018.
  7. European External Action Service. 2018. Organisation chart of the EEAS. http://www.eeas.europa.eu/background/docs/organisation_en.pdf. Zugegriffen am 01.01.2018.
  8. Helwig, Niklas. 2014. The high representative of the union: The constrained agent of Europe’s foreign policy. Berlin: Epubli.Google Scholar
  9. Mogherini, Federica. 2015. Statement by High Representative/Vice-President Federica Mogherini following the meeting of the EU-facilitated dialogue.Google Scholar
  10. Rat der Europäischen Union. 2010. Brüssel. Beschluss des Rates vom 26. Juli 2010 über die Organisation und die Arbeitsweise des Europäischen Auswärtigen Dienstes. http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32010D0427&from=DE. Zugegriffen am 01.01.2018.
  11. Wessels, Wolfgang. 2016. The European Council. Basingstoke: Palgrave Macmillan.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Department of Political Science and European AffairsUniversity of CologneKölnDeutschland

Personalised recommendations