Advertisement

Infektiöse Pneumonien bei Kindern und Jugendlichen

  • Ulrich HeiningerEmail author
Living reference work entry

Latest version View entry history

Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Pneumonien werden nach verschiedenen Kriterien wie Ätiologie, Patientenalter sowie anatomischer Lokalisation bzw. dem Röntgenbefund eingeteilt. Unter den ambulant erworbenen Pneumonien dominieren in den ersten Lebensjahren viral erworbene (RSV, Parainfluenza-, Influenza-, Adeno-, Rhino- und humane Metapneumoviren), häufig gefolgt von bakteriellen Sekundärinfektionen (Pneumokokken, unbekapselte Haemophilus influenzae, Staphylococcus aureus, u. a.). Später überwiegen Bakterien, insbesondere Pneumokokken und Haemophilus influenzae, aber auch Mykoplasmen. Bei Neugeborenen und Säuglingen stehen unspezifische Symptome wie Trinkschwäche, Rhinitis, Husten und Hypo- oder Hyperthermie im Vordergrund, bei älteren Kindern imponieren Husten, Fieber, Tachykardie, Blässe und Krankheitsgefühl. Die Diagnose einer Pneumonie wird durch die Kombination von klinischer Symptomatik, Untersuchungsbefund und Röntgenaufnahme gestellt. Die Therapie richtet sich nach den Symptomen und dem mutmaßlichen Erreger. Pneumonien im Säuglings- und frühen Kleinkindesalter sowie schwere Manifestationen (altersunabhängig) sollten bevorzugt stationär behandelt werden.

Weiterführende Literatur

  1. Esposito S et al (2012) Do we know when, what and for how long to treat? Antibiotic therapy for pediatric community-acquired pneumonia. Pediatr Infect Dis J 31:e78–e85CrossRefGoogle Scholar
  2. Leitlinie 048-013. Management der ambulant erworbenen Pneumonie bei Kindern und Jugendlichen (pCAP) Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/048-013.html

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Abt. für Pädiatrische Infektiologie und VakzinologieUniversitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB)BaselSchweiz

Section editors and affiliations

  • Michael J. Lentze
    • 1
  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations