Advertisement

Otto F. Ranke

  • W. D. Keidel
Conference paper
Part of the Ergebnisse der Physiologie, biologischen Chemie und experimentellen Pharmakologie book series (ERGEBPHYSIOL, volume 51)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Veröffentlichungen

  1. 1.
    —: Über die Änderung des elastischen Widerstandes der Acrtenintima und ihre Folgen für die Entstehung der Atheromatose. Beitr. path. Anat.71, 78 (1922).Google Scholar
  2. 2.
    —: Zur Frage der elastischen Systeme, besonders der der Aortenwand. Beitr. path. Anat.73, 638 (1925).Google Scholar
  3. 3.
    —: Über die verschiedenen Formen der Kompensation der Arterienwand und ihre Störungen. Beitr. path. Anat.75, 269 (1926).Google Scholar
  4. 4.
    —: Über eine selbsttätige Alkoholreihe. Z. wiss. Mikr.45, 46 (1928).Google Scholar
  5. 5.
    —: Spannungsmessung am Mikromanipulator. Z. wiss. Mikr.45, 67 (1928).Google Scholar
  6. 6.
    —: Über den Einfluß der Einspannung bei endlicher Dehnung. Z. Biol.87, 377 (1928).Google Scholar
  7. 7.
    —: Über die Registrierung der Kurve der Strömungsgeschwindigkeit bei ungleichmäßiger Strömung. Z. Biol.90, 167 (1930).Google Scholar
  8. 8.
    —: Über die Messung des Schlagvolumens des Herzens auf unblutigem Weg. VonPh. Broemser u.O. F. Ranke. Z. Biol.90, 467 (1930).Google Scholar
  9. 9.
    —: Beitrag zur Registrierung der Kurve der Strömungsgeschwindigkeit pulsierender Ströme, zugleich eine Erwiderung anOtto Frank. VonPh. Broemser u.O. F. Ranke. Z. Biol.91, 267 (1931).Google Scholar
  10. 10.
    —: Die Gleichrichter-Resonanztheorie. Habilitationsschrift. München: J. F. Lehmann 1931.Google Scholar
  11. 11.
    —: Das Resonanzmodell. Z. Biol.93, 231 (1932).Google Scholar
  12. 12.
    —: Das Entzerrungsgerät. Z. Biol.93, 227 (1932).Google Scholar
  13. 13.
    —: Die physikalische Bestimmung des Schlagvolumens des Herzens. VonPh. Broemser u.O. F. Ranke. Z. Kreisl.-Forsch.25, 11 (1933).Google Scholar
  14. 14.
    —: Die Dämpfung der Pulswelle und die innere Reibung der Arterienwand. Z. Biol.95, 179 (1934).Google Scholar
  15. 15.
    —: Physiologie der Schnecke und des Cortischen Organs. Ergebn. Physiol.37, 12 (1935).Google Scholar
  16. 16.
    —: Die Registrierleistung der Blutdruckmanschette. Z. Biol.96, 207 (1935).Google Scholar
  17. 17.
    —: Das Verhalten der Vasomotoren und des Herzens im Unterdruck. Luftfahrtmed.1, 120 (1936).Google Scholar
  18. 18.
    O. F. Ranke, Die neuere Entwicklung der Hörtheorie. Berliner Physiol. Ges. Klin. Wschr.1936, 1117.Google Scholar
  19. 19.
    O. F. Ranke Der Kreislauf unter Beschleunigung. Versuche über die Wirkung der Beschleunigung auf der Zentrifuge an Mensch und Tier. Sitzgsber. der Lilienthalges. 1937.Google Scholar
  20. 20.
    —: Der Kreislauf unter Beschleunigung. Blutige Blutdruckmessung am Hund. vonR. Koenen u.O. F. Ranke. Luftfahrtmed.2, 14 (1937).Google Scholar
  21. 21.
    —: Der Überlastungskollaps. Dtsch. Mil.-Arzt2, 461 (1937).Google Scholar
  22. 22.
    O. F. Ranke, Ärztliche Fragen der technischen Entwicklung. Festvortrag. Veröff. Heeressanitätswes.5 (1938).Google Scholar
  23. 23.
    —: Beschleunigungswirkung. Luftfahrtmed.2, 243 (1938).Google Scholar
  24. 24.
    —: Stufenphotometrische Kohlenoxydbestimmung im Blutstropfen. VonO. F. Ranke u.F. Seydel. Veröff. Sanitätswes. 1939 und Dtsch. Mil.-Arzt4, 223 (1939).Google Scholar
  25. 25.
    —: Arbeits- und Wehrphysiologie. Leipzig: Quelle & Meyer 1941.Google Scholar
  26. 26.
    O. F. Ranke: Nachruf auf aufPhilipp Broemser, Dtsch. med. Wschr.1940.Google Scholar
  27. 27.
    —: Nachruf aufPhilipp Broemser. Forsch. Fortschr. dtsch. Wiss.17, 30 (1941).Google Scholar
  28. 28.
    —: Nachruf aufPhilipp Broemser. Ergebn. Physiol.44, 1 (1941).Google Scholar
  29. 29.
    O. F. Ranke: Das Massenverhältnis zwischen Membran und Flüssigkeit im Innenohr. Akust. Z.7 (1942).Google Scholar
  30. 30.
    O. F. Ranke: Leistung und Schutz der Sinnesorgane im Krieg. Klin. Wschr.1942, 1069.Google Scholar
  31. 31.
    O. F. Ranke: Regelung der Atmung. VDI-Z. (1943).Google Scholar
  32. 32.
    O. F. Ranke: Wärmeregulation bei Kälteeinwirkung. Klin. Wschr.1944.Google Scholar
  33. 33.
    —: Größe und Gewicht und ihre Korrelation bei 17–18 Jährigen. VonO. F. Ranke u.K. Pfeiffer. Z. menschl. Vererb.-u. Konstit.-Lehre28, 177 (1944).Google Scholar
  34. 34.
    —: Hygiene des Dienstes. A. Arbeits- und wehrphysiologische Grundlagen. Wehrhygiene (Handloser u.Hoffman). Berlin: Springer 1944.Google Scholar
  35. 35.
    O. F. Ranke: Arbeitsleistung und Ernährung. Priv. Forschungsinstitut für den Industrie- und Städtebau/B-231. Dachau, Manuskriptdruck 1947.Google Scholar
  36. 36.a)
    O. F. Ranke: Die Bedeutung des Rohrer-Index für Körpergröß und Gewichtsnormen. Vortrag Wiesbaden 13. V. 1948.Google Scholar
  37. 36.b)
    —: Vortrag Frankfurt. Ber. ges. Physiol135, 440 (1949).Google Scholar
  38. 37.
    —: Die Theorie der physikalischen Schlagvolumenbestimmung. Verh. dtsch. Ges. Kreisl.-Forsch.15, 1 (1949).Google Scholar
  39. 38.
    —: Lehrbuch der Physiologie, Stoffwechsel und Ernährung. VonK. Lang u.O. F. Ranke. Hrsg.:W. Trendelenburg Otto F. Ranke u.E. Schütz. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1950.Google Scholar
  40. 39.
    —: Folgerungen aus der Theorie der Flüssigkeitsschwingung in der Schnecke. Vortrag Göttingen, August/Sept. 1949 (Physiologen-Tagg). Ber. ges. Physiol.139, 183 (1950).Google Scholar
  41. 40.
    —: Deutung des Grundumsatzes. Neue med. Welt1, 1262 (1950).Google Scholar
  42. 41.
    —: Theory of operation of the cochlea. Vortrag cambridge/USA, Juni 1950. J. acoust. Soc. Amer.22, 772 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  43. 42.
    —: Hydrodynamik der Schneckenflüssigkeit. Z. Biol.103, 409 (1950).Google Scholar
  44. 43.
    O. F. Ranke: Tonhöhe und Frequenz. Verh.ber. über die 22. Jahresverslg der Dtsch. Ges. der HNO-Ärzte, Hamburg 10.–12. V. 1951. Arch. Ohr.-, Nas.-u. Kehlk.-Heilk.159, 237 (1951).Google Scholar
  45. 44.
    O. F. Ranke: Die Nachwirkung der Blendung und die Readaptationszeit. Vortrag vor der Lichttechn. Ges. in Stuttgart 15.–17. XI. 1951. Lichttechnik4, Nr 3 (1952).Google Scholar
  46. 45.
    —: Registrierung laufender Wellen als Registrierprinzip. Festschrift fürA. Müller. Arch. Kreisl.-Forsch.18, 99 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  47. 46.
    —: Cochleaeffekt bei Verschluß des runden Fensters. VonRanke, Keidel u.Weschke. Acustica. Akust. Beih.3, H, AB, 145 (1952).Google Scholar
  48. 47.
    —: Knochenleitung nach Fensterungsoperation. Kongr. der Hals-, Nasen-, Ohrenärzte, Bad Reichenhal 30. V. 1952. Arch. Ohr.-, Nas.-u. Kehlk.-Heilk.161, 534 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  49. 48.
    —: Die Anpassungsfähigkeit des menschlichen Körpers an die durch die Technik veränderten Lebensbedingungen. Vortrag auf der Tagg der Dtsch. Verkehrswiss. Ges. in Köln 6. VI. 1952. Z. Verkehrssicherheit1, 201 (1952).Google Scholar
  50. 49.
    —: Die optische Simultanschwelle als Gegenbeweis gegen das Fechnersche Gesetz. Z. Biol.105, 224 (1952).PubMedGoogle Scholar
  51. 50.
    —: Das Hören bei Verschluß des runden Fensters. Z. Laryng. Rhinol.31, 467 (1952).Ranke, Keidel u.Weschke.Google Scholar
  52. 51.
    —: Physiologie des Gehörs. Lehrbuch der Physiologie. Hrsg.:W. Trendelenburg Otto F. Ranke u.E. Schütz. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1953.Google Scholar
  53. 52.
    —: Die zeitlichen Beziehungen zwischen Reiz und Reizfolgestrom des Meerschweinchens. Z.-Biol.105, 380 (1953).Ranke, Keidel u.Weschke.Google Scholar
  54. 53.
    O. F. Ranke: Bedeutung der Adaptation für die Konstanz der Reizgestalt. Vortrag vor der Dtsch. Physiol. Ges., Hamburg 16.–19. IX. 1952.Google Scholar
  55. 54.
    O. F. Ranke: Rekruitment und Adaptation. Vortrag vor der Dtsch. Audiolog. Arbeitsgemeinschaft, Bremen 3./4. X. 1952.Google Scholar
  56. 55.
    —: Nachruf für Prof. Dr. med.Friedrich Hermann Rein, Münch. med. Wschr.95, 780 (1953).PubMedGoogle Scholar
  57. 56.
    —: Pulfricheffekt bei Blendung. Physiologen-Kongr. Homburg/Saar 1953. Ber. ges. Physiol.162, 350 (1954).Google Scholar
  58. 57.
    O. F. Ranke: Bereichseinstellung der Sinnesorgane. Regelungsvortragsreihe, Darmstadt 2. IV. 1954. Beih. Regelungstechn.1956, 123.Google Scholar
  59. 58.
    —: Das Wesen des Rekruitments. Vortrag auf der Tagg der Dtsch. Audiolog. Ges. 5. X. 1953 Freiburg/Br.Zöllner, Audiologie, S. 37. Stuttgart; Georg Thieme 1954.Google Scholar
  60. 59.
    —: Objektive Lichtverhältnisse bei der Blendung. Arbeitsphysiologie 15, 388 (1954).PubMedGoogle Scholar
  61. 60.
    —: Die Fortentwicklung der Hörtheorie und ihre klinische Bedeutung. Vortrag auf der HNO-Tagg Pfingsten 1955, Konstanz. Arch. Ohr.-, Nas.- u. Kehlk.-Heilk.167, 1 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  62. 61.
    O. F. Ranke: Macht Lärm krank? Sonderdr. aus “Die Bedrohung unserer Gesundheit”. Buchausgabe der gleichnamigen Sendereihe des Südd. Rundfunks. Stuttgart: A. Kröner. Vortrag am 25. V. 1956 Südd. Rundfunk. Vorwort für Bd.16, Z. angew. Physiol., einschl. Arbeitsphysiologie (1955).Google Scholar
  63. 62.
    —: Sehschärfe, Unterschiedsschwelle und Leuchtdichte. 23. Tagg der Dtsch. Physiol. Ges. in Münster vom 11. VI.–15. VI. 1957. Pflügers Arch. ges. Physiol.266, 69–70 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  64. 63.
    O. F. Ranke: Sinnesorgane im Handbuch der Arbeitsmedizin. Band Arbeitsphysiologie. Hrsg.:G. Lehmann. Berlin: Springer (im Druck).Google Scholar
  65. 64.
    O. F. Ranke: Das Massenwirkungsgesetz als Grundlage der Adaptation. Für Z. Biol. vorgesehen. Gleichungssysteme angesetzt und gelöst.Google Scholar
  66. 65.
    —: Physiologie des Zentralnervensystems vom Standpunkt der Regelungslehre. Unvollendete Monographie. Hrsg.:W. D. Keidel. München u. Berlin: Urban & Schwarzenberg 1960.Google Scholar

Vorträge

  1. 66.
    O. F. Ranke: Ärztliche Fragen der technischen Entwicklung. Festvortrag. Veröff. Heeressanitätswes.5 (1938).Google Scholar
  2. 67a).
    O. F. Ranke: Die Bedeutung des Rohrer-Index für Körpergröße und Gewichtsnormen. Vortrag Wiesbaden 13. V. 1948.Google Scholar
  3. 67b).
    O. F. Ranke: Die Bedeutung des Rohrer-Index für Körpergröße und Gewichstnormen. Vortrag Frankfurt. Ber. ges. Physiol.135, 440 (1949).Google Scholar
  4. 68.
    —: Folgerungen aus der Theorie der Flüssigkeitsschwingung in der Schnecke. Vortrag Göttingen, August/Sept. 1949 (Physiologen-Tagg). Ber. ges. Physiol.139, 183 (1950).Google Scholar
  5. 69.
    —: Theory of operation of the cochlea. Vortrag Cambridge/USA, Juni 1950. J. acoust. Soc. Amer.22, 771 (1950). Vortr.B. v. Békésy.CrossRefGoogle Scholar
  6. 70.
    O. F. Ranke: Von der qualitativen zur quantitativen Hörtheorie. Vortrag vor der Physikal. Med. Soc. am 26. VI. 1951 in Erlangen.Google Scholar
  7. 71.
    O. F. Ranke: Referat: Knochenleitung. Tagg der Dtsch. Audiolog. Arbeitsgemeinschaft am 19./20. X. 1951 in Erlangen.Google Scholar
  8. 72.
    O. F. Ranke: Die Nachwirkung der Blendung und die Readaptationszeit. Vortrag vor der Lichttechn. Ges. in Stuttgart 15.–17. XI. 1951. Lichttechnik4, Nr 3 (1952).Google Scholar
  9. 73.
    O. F. Ranke: Warum und was müssen wir essen, die Grundlagen einer zweckmäßigen Ernährung. Vortrag im Dtsch. Museum in München am 13. XII. 1951.Google Scholar
  10. 74.
    O. F. Ranke: Aufgaben und Aufbau der Sinnesorgane. Vortrag vor dem Lichttechn. Colloquium in karlsruhe am 18. I. 1952.Google Scholar
  11. 75.
    —: Knochenleitung nach Fensterungsoperation. Kongr. der Hals-, Nasen-, Ohrenärzte, Bad Reichenhall 30. V. 1952. Arch. Ohr.-, Nas.-u. Kehlk.-Heilk.161, 534 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  12. 76.
    —: Die Anpassungsfähigkeit des menschlichen Körpers an die durch die Technik veränderten Lebensbedingungen. Vortrag auf der Tagg der Dtsch. Verkehrswiss. Ges. in Köln 6. VI. 1952. Z. Verkehrssicherheit1, 201 (1952).Google Scholar
  13. 77.
    O. F. Ranke: Die Dilatation im Lichte der Herzmuskelphysiologie. Vortrag auf der 3. wiss. Ärztetagg in Nürnberg am 27. VI. 1952.Google Scholar
  14. 78.
    O. F. Ranke: Bedeutung der Adaptation für die Konstanz der Reizgestalt. Vortrag vor der Dtsch. Physiol. Ges., Hamburg 16.–19. IX. 1952.Google Scholar
  15. 79.
    O. F. Ranke: Rekruitment und Adaptation. Vortrag vor der Dtsch. Audiolog. Arbeitsgemeinschaft, Bremen 3./4. X. 1952.Google Scholar
  16. 80.
    O. F. Ranke: Die Anpassungsfähigkeit des menschlichen Körpers an die Technik am Beispiel der Blendung. Vortrag vor der Verkehrswacht Erlangen am 28. XI. 1952.Google Scholar
  17. 81.
    O. F. Ranke: Die Grenzen der meschlichen Anpassungsfähigkeit. Vortrag vor dem Universitätsbund Erlangen. Zweigverein Bayreuth, in Bayreuth am 5. XII. 1952.Google Scholar
  18. 82.
    O. F. Ranke: Bad Salzuflen 27. IV. 1953. Tagg der Nordwestdtsch. Physik. Ges.Google Scholar
  19. 83.
    O. F. Ranke: Die Eigenschaften des menschlichen Auges (für ADAC München 17. IV. 1953).Google Scholar
  20. 84.
    O. F. Ranke: Grenzen der Sinnesleistung. Vortrag auf der Jahresverslg der Bayer. Fahrlehrer in München am 26. IX. 1953.Google Scholar
  21. 85.
    —: Pulfricheffekt bei Blendung. Physiologen-Kongr. Homburg/Saar 1953. Ber. ges. Physiol.162, 350 (1953).Google Scholar
  22. 86.
    O. F. Ranke: Die Unterschiedsempfindlichkeit des Auges unter Berücksichtigung der Adaptation. Folgerungen für die Gültigkeit des Weber-Fechnerschen Gesetzes. Vortrag am 17. XI. 1953 vor der Lichttechn. Ges. in Karlsruhe.Google Scholar
  23. 87.
    —: Bereichseinstellung der Sinnesorgane. Regelungsvortragsreihe Darmstadt 2. IV. 1954. Beih. Regelungstechn., S. 123 München: Oldenbourg 1956.Google Scholar
  24. 88.
    —: Das Wesen des Rekruitments. Vortrag auf der Tagg der Dtsch. Audiolog. Ges. 5. X. 1953, Freiburg/Br.Zöllner, Audiologie, S. 37. Stuttgart: Georg Thieme 1954.Google Scholar
  25. 89.
    O. F. Ranke: Objektivierung von Raum und Zeit in den Sinnesempfindungen. Vortrag vor dem VDI Nürnberg 23. IV. 1954.Google Scholar
  26. 90.
    —: Die Fortentwicklung der Hörtheorie und ihre klinische Bedeutung. Vortrag auf der HNO-Tagg, Pfingsten 1955 in Konstanz. Arch. Ohr.-, Nas.- u. Kehlk.-Heilk.167, 1 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  27. 91.
    O. F. Ranke: Macht Lärm krank? Sonderdr. aus “Die Bedrohung unserer Gesundheit”. Buchausgabe der gleichnamigen Sendereihe des Südd. Rundfunks. Stuttgart: A. Kröner. Vortrag am 25. V. 1956 Südd. Rundfunk. Vorwort für Bd.16, Z. angew. Physiol., einschl. Arbeitsphysiologie (1955).Google Scholar
  28. 92.
    —, Sehschärfe, Unterschiedsschwelle und Leuchtdichte. 23. Tagg der Dtsch. Physiolog. Ges. in Münster vom 11. VI.–15. VI. 1957. Pflügers Arch. ges. Physiol.266, 69–70 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  29. 93.
    O. F. Ranke: Reiz und Erregung beim Hören. Vortrag Audiometrischer Kurs in Würzburg in der Hals-, Nasen-Ohrenklinik der Universität am 14. XI. 1957 (unveröffentlicht).Google Scholar
  30. 94.
    O. F. Ranke: Die gegenseitige Abhängigkeit der Empfindungskoordinaten der menschlichen Sinne. Diskussionstagg des Ausschusses für Funkortung e. V. Düsseldorf, 4.–8. Jan. 1960 im Haus der Technik in Essen. Posthum vorgetragen von Prof.Keidel.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1961

Authors and Affiliations

  • W. D. Keidel

There are no affiliations available

Personalised recommendations