Advertisement

Strukturerforschung fester und flüssiger Körper mit Hilfe der Linienfluoreszenzspektren

  • R. Tomaschek
Chapter
Part of the Ergebnisse der Exakten Naturwissenschaften book series (STMP, volume 20)

VI. Zusammenfassung

Im Vorliegenden ist das Prinzip und die Anwendung einer Methode beschrieben worden, die es gestattet, die in der Umgebung eines Leuchtatoms auftretenden elektromagnetischen Felder der Umgebung in ihrer Symmetrie und Stärke zu bestimmen. Die bereits vorliegenden Ergebnisse zeigen die Mannigfaltigkeit der Anwendungsgebiete, die sich noch wesentlich und nach bereits vorliegenden Versuchen auch in technischer Richtung erweitern lassen. Es ist zu erwarten, daß eine Vertiefung der theoretischen Betrachtungen zu einer Aufklärung der Auswahlregeln der Energieübergänge und damit zu einer weiteren Verfeinerung der Methode führen wird. Besonders wertvoll dürfte aber die Methode zur Aufklärung der Probleme des Innenbaues sein und ferner ganz allgemein eine Ausdehnung auf die quantitative Bestimmung der Größe der elektrischen Felder im Innern der Körper gestatten.

Ich möchte auch an dieser Stelle denen, die mich bei der Abfassung dieser Zusammenstellung unterstützt haben, herzlich danken, insbesondere Herrn Dozent Dr. Deutschbein für die wertvolle Unterstützung bei der Abfassung einiger Abschnitte und bei der Auswahl und Herstellung der Abbildungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Siehe z. B. A. Hedvall: Reaktionsfähigkeit fester Stoffe. Leipzig 1938. Ferner W. Jost. Diffusion und chemische Reaktion in festen Stoffen. Dresden 1937. Siehe auch R. Fricke: Angew. Chem. 51, 863 (1938).Google Scholar
  2. 2.
    Z. B. R. Fricke: Z. Elektrochem. 46, 491 u. 641 (1940).Google Scholar
  3. 3.
    Regler, F.: Grundzüge der Röntgenphysik, S. 240. Berlin-Wien 1937.Google Scholar
  4. 4.
    Deutschbein, O.: Ann. Physik [5] 14, 712 (1932).CrossRefGoogle Scholar
  5. 4a.
    Physik. Z. 33, 874 (1932).Google Scholar
  6. 4b.
    Z. Physik 77, 489 (1932).CrossRefADSGoogle Scholar
  7. 5.
    Tomaschek, R.: Physik. Z. 33, 878 (1932).Google Scholar
  8. 5a.
    Gobrecht, H.: Ann. Physik 28, 673 (1937); 31, 182, 600 (1938).CrossRefADSGoogle Scholar
  9. 5a.
    Aoyama, Kimura u. Nishina: Z. Physik 44, 810 (1937).CrossRefADSGoogle Scholar
  10. 6.
    Gobrecht, H.: Z. ges. Naturwiss. 1937, 351.Google Scholar
  11. 7.
    Chatterjee, N.: Z. Physik 113, 96 (1939).CrossRefADSGoogle Scholar
  12. 8.
    Gibbs, Wilber u. White: Physic. Rev. 29, 790 (1927).CrossRefADSGoogle Scholar
  13. 9.
    Laporte, O.: Handbuch der Astrophysik, Bd. 3/2, S. 644, 1930.Google Scholar
  14. 10.
    Gobrecht, H.: Ann. Physik 31, 755 (1938).CrossRefADSGoogle Scholar
  15. 11.
    Lange, H.: Ann. Physik 31, 609 (1938).CrossRefADSGoogle Scholar
  16. 12.
    Tomaschek, R.: Z. Elektrochem. 36, 737 (1930).Google Scholar
  17. 13.
    Joos, G. u. H. Ewald: Götting. Nachr. II 3, 71 (1938).Google Scholar
  18. 13a.
    Ewald, H.: Ann. Physik 34, 209 (1939).CrossRefADSGoogle Scholar
  19. 14.
    Tiede, E. u. E. Weiss: Chem. Ber. 65, 364 (1932).Google Scholar
  20. 15.
    Deutschbein, O.: Ann. Physik 20, 828 (1934).CrossRefADSGoogle Scholar
  21. 16.
    Rosenthal, G.: Glastechn. Ber. 18, 155 (1940).Google Scholar
  22. 17.
    Schmidt, F.: Ann. Physik 12, 211 (1932).CrossRefADSGoogle Scholar
  23. 17a.
    Schellenberg, O.: Ann. Physik 13, 249 (1932).CrossRefADSGoogle Scholar
  24. 18.
    Deutschbein, O.: Ann. Physik 36, 183 (1939).CrossRefADSGoogle Scholar
  25. 19.
    Bethe, H.: Ann. Physik 3, 133 (1929).CrossRefADSGoogle Scholar
  26. 20.
    Wigner, E.: Z. Physik 43, 624 (1927).CrossRefADSGoogle Scholar
  27. 21.
    Hund, F.: Z. Physik 43, 788 (1927).CrossRefADSGoogle Scholar
  28. 21a.
    Handbuch der Physik, Bd. 24/1.Google Scholar
  29. 22.
    Ewald, H.: Z. Physik 110, 428 (1938).CrossRefADSGoogle Scholar
  30. 23.
    Brauer, P.: Ann. Physik 36, 97 (1939).CrossRefADSGoogle Scholar
  31. 23a.
    Z. Physik 114, 245 (1939).CrossRefADSGoogle Scholar
  32. 24.
    Urbain: Ann. de Chim. (8) 18, 350 (1909).Google Scholar
  33. 25.
    Tomaschek, R.: Sitzgsber. Ges. Naturwiss. Marburg 63, 119 (1928).Google Scholar
  34. 26.
    Riehl, N.: Z. angew. Chem. 51, 300 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  35. 27.
    Tomaschek, R.: Ann. Physik 75, 142 (1924).Google Scholar
  36. 28.
    — u.: Ann. Physik 84, 1047 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  37. 29.
    Rumpf, E.: Ann. Physik 84, 313 (1927).CrossRefADSGoogle Scholar
  38. 30.
    Pauli: Sitzgsber. Heidelberg. Akad. Wiss., Math.-naturwiss. Kl. 1911, 1. Abh., 17.Google Scholar
  39. 31.
    Tomaschek, R.: Trans. Farad. Soc. 35, 148 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  40. 31a.
    Tomaschek, R. u. O. Deutschbein: Ann. Physik 16, 930 (1933). Ferner unveröffentlichte Ergebnisse einer Arbeit von H. Keller.CrossRefADSGoogle Scholar
  41. 32.
    Deutschbein, O. u. R. Tomaschek: Ann. Physik 29, 311 (1937).CrossRefADSGoogle Scholar
  42. 33.
    Zum Teil noch nicht veröffentlichte Untersuchungen von K. H. Geyer.Google Scholar
  43. 34.
    Deutschbein, O.: Z. ges. Naturwiss. 1938, 237.Google Scholar
  44. 35.
    Randall, J. T., H. P. Rooksby u. B. S. Cooper: Z. Kristallogr. 75 196 (1930) und J. Soc. Glass Technol. 14, 219 (1930).Google Scholar
  45. 36.
    Tomaschek, R. u. O. Deutschbein: Glastechn. Ber. 16, 155 (1938).Google Scholar
  46. 37.
    Dobischek, D.: Diss. Univ. Berlin 1934.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1942

Authors and Affiliations

  • R. Tomaschek
    • 1
  1. 1.München

Personalised recommendations