Advertisement

Zum Ökologischen und Soziologischen Verhalten der Robinie (Robinia Pseudo— Acacia L.) in Deutschland

  • A. Kohler
Part of the Berichte Über die Internationalen Symposia der Internationalen Vereinigung für Vegetationskunde book series (TUEN, volume 7)

Zusammenfassung

Unter den neophytischen Holzarten hat die aus Nordamerika stammende Robinie (Robinia pseudo-acacia L.) in Deutschland eine weite Verbreitung. Diese Tatsache erlaubt ihre Standortansprüche und ihre Eingliederung in die heimische Vegetation gut zu verfolgen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albert, R. u. Penschuck, H.: Über den Einfluß verschiedener Holzarten auf den Lockerheitsgrad des Waldbodens. — Z. Forst- u. Jagdw. 58: 181–187. Berlin 1926.Google Scholar
  2. Blümke, S.: Beiträge zur Kenntnis der Robinie. — Mitt. dtsch. dendrol. Ges. 59: 38–65. Bonn-Poppelsdorf 1955/56.Google Scholar
  3. Chudaczek, E.: Die Schuttflora Münchens und ihre Beziehungen zur Umwelt. — Diss. München 1951.Google Scholar
  4. Dracea, M. D.: Beiträge zur Kenntnis der Robinie in Rumänien. — Diss. Bukarest 1926.Google Scholar
  5. Ernyey, J.: Die Wanderwege der Robinie und ihre Ansiedlung in Ungarn. — Magy. Botan. Lapok. 25: 161–191. (Ung. m. dtsch. Zusammenfassung). Budapest 1927.Google Scholar
  6. Engel, H. Die Trümmerpflanzen von Münster. — Natur und Heimat 9: 1–12. Münster 1949.Google Scholar
  7. Fehér, D.: Untersuchungen über den P2O5-Gehalt einiger Sandböden auf der ungarischen Tiefebene. — Die Phosphorsäure 3 (7–8). Essen-Bredeney 1933.Google Scholar
  8. Felföldy, L.: Étude phytosociologique et écologique d’une forêt des robiniers dans les environs de Nyirsség en Hongrie. — Erd. Kis. 47: 59–86. Budapest 1947.Google Scholar
  9. Freudenberg, K. u. Hartmann, L.: Inhaltsstoffe der Robinia pseudacacia — Liebigs Ann. 587: 207ff 1954.CrossRefGoogle Scholar
  10. Funk, D. T. u. Roach, B. A.: Black Locust — a bibliography. — U.S. Department of Agriculture Forest Service. 1961.Google Scholar
  11. Gemeinhardt, H.: Bodenmikrobiologische Beiträge zum Robinienproblem. I. Mitt. — Arch. f. Forstw. 8: 1078–1116, 2. Mitt. — Ibid. 9: 1082–1104. Berlin 1959/1960.Google Scholar
  12. Göhre, K.: Die Robinie und ihr Holz. — Berlin 1952.Google Scholar
  13. Günther, H.: Über das Verhalten von Gehölzen unter großstädtischen Be- dingungen untersucht an einigen Gehölzarten in Berlin. — Diss. Nr. 968 Humboldt-Univ. Berlin 1959.Google Scholar
  14. Hegi, G.: Illustrierte Flora von Mitteleuropa 4 (3). München 1923.Google Scholar
  15. Hoffmann, G.: Untersuchungen über die symbiontische Stickstoffbindung der Robinie (Robinia pseudoacacia) . — Diss. Eberswalde 1961.Google Scholar
  16. Kohler, A.: Zum pflanzengeographischen Verhalten der Robinie in Deutschland. — Beitr. naturk. Forsch. SW.-Deutschlands 22 (1): 1–18. Karlsruhe 1963.Google Scholar
  17. Kohler, A. u. Sukopp, H.: Uber die Gehölzentwicklung auf Berliner Trümmerstandorten. — Ber. dt. bot. Ges. 76 (10): 389–406. 1964a.Google Scholar
  18. Kohler, A. u. Sukopp, H.: Über die soziologische Struktur einiger Robinienbestände im Stadtgebiet von Berlin. — Sitzungsber. Ges. Naturforsch. Freunde Berlin (N.F.) 4 (2); 74–88. 1964b.Google Scholar
  19. Krausch, H. D.: Die kontinentalen Steppenrasen (Festucetalia vallesiacae) in Brandenburg. — Beitr. z. Vegetationskde 4. Feddes Repertorium Beih. 139: 167–227. Berlin 1961.Google Scholar
  20. Kreh, W.: Verlust und Gewinn der Stuttgarter Flora im letzten Jahrhundert. — Jahresh. Ver. vaterl. Naturkde. Württ. 106: 69–124. Stuttgart 1950.Google Scholar
  21. Kühn, R.: Die Straßenbäume. — Hannover-Berlin-Sarstedt. 1961.Google Scholar
  22. Laatsch, W.: Dynamik der mitteleuropäischen Mineralböden. 4. Aufl. Dresden u. Leipzig 1957.Google Scholar
  23. Möller, I.: Die Entwicklung der Pflanzengesellschaften auf den Trümmern urd Auff üllplätzen. — Diss. Kiel 1949Google Scholar
  24. Negri, G.: La Vegetazione del Bosco Lucedio. — Mem. R. Acc. Sc. Torino Ser. II. 58. 1911.Google Scholar
  25. Neidhardt, H.: Die Trümmerflora von Dortmund. — Natur u. Heimat 11: 17–25. Münster 1951.Google Scholar
  26. Rubner, K.: Die pflanzengeographischen Grundlagen des Waldbaues. — Radebeul u. Berlin 1953.Google Scholar
  27. Scamoni, A.: Waldgesellschaften und Waldstandorte. — Berlin 1960.Google Scholar
  28. Schenck, K. A.: Fremdländische Wald- und Parkbäume. 3. Berlin 1939.Google Scholar
  29. Scholz, H.: Die Ruderalvegetation Berlins. — Diss. Freie Univ. Berlin 1956.Google Scholar
  30. Schreier, K.: Die Vegetation auf Trümmer-Schutt zerstörter Stadtteile in Darmstadt und ihre Entwicklung in pflanzensoziologischer Betrachtung. — Schriftenreihe d. Naturschutzstelle Darmstadt. 3 (1): 5–49. Darmstadt 1955.Google Scholar
  31. Simon, T.: Die Wälder des nördlichen Alföld. — (Die Vegetation ungarischer Landschaften 1). — Budapest 1957.Google Scholar
  32. Sukopp, H.: Neophyten in natürlichen Pflanzengesellschaften Mitteleuropas. — Ber. dt. Bot. Ges. 75 (6): 193–205. Stuttgart 1962.Google Scholar
  33. Waks, Ch.: The influence of extract from Robinia pseudacacia on the growth of barley. — Publ. Fac. Sci. Univ. Prague 150. Prag 1926.Google Scholar
  34. Wendelberger, G.: Die Restwälder der Parndorfer Platte im Nordburgenland. — Burgenländische Forschungen 29. Eisenstadt 1955.Google Scholar

Copyright information

© Springer Science+Business Media Dordrecht 1968

Authors and Affiliations

  • A. Kohler
    • 1
  1. 1.Freising-WeihenstephanDeutschland

Personalised recommendations