Advertisement

Die Wiederauflebung des Gedankens Einer Höheren, über den Nationalen Staaten Stehenden, Gemeinschaft

  • Jacob Ter Meulen

Zusammenfassung

Nach dem Zusammenbruch des mittelalterlichen Gedankensystems hätte man erwarten können, dass auch die Einheits-idee überhaupt dahinschwand.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Huber, Soz. Grundlagen des Völkerrechts, S. 80.Google Scholar
  2. 1).
    Nys, Droit international, I, S. 21.Google Scholar
  3. 2).
    Voigt, Wiederbelebung des Classischen Alterthums, II, S. 224 und Nys, Origines du Droit international, S. 390.Google Scholar
  4. 3).
    Vgl. auch Hasbach, Die allgemeinen philosophischen Grundlagen, S. 33: „Holland, von äussern Feinden bekämpft, von politischen und religiösen Parteien innerlich zerrissen, hierin den allgemeinen Zustand der Zeit widerspiegelnd, in seinem völlig freien Handel, der Grundlage seiner materiellen Blüte, bedroht, bedarf äusseren und inneren Frieden, Handelsfreiheit und ein Recht, welches für Katholiken und Protetanten, Lutheranen und Reformierte, Christen und Atheisten bindend ist“.Google Scholar
  5. 1).
    Francis Bacon forderte dies um das Jahr 1600; der selbe Geist der Analyse dringt überall ein. Vgl. Přibram, Entstehung der indiv. Sozialph, S. 44.Google Scholar
  6. 2).
    Vgl. für Erasmus unten S. 124 f.Google Scholar

Copyright information

© Martinus Nijhoff, The Hague, Netherlands 1968

Authors and Affiliations

  • Jacob Ter Meulen

There are no affiliations available

Personalised recommendations