Advertisement

Beiträge zur „Brand Community“-Forschung: Ein Nachwort

  • Kai-Uwe Hellmann
Chapter
Part of the Konsumsoziologie und Massenkultur book series (SKM0X)

Zusammenfassung

2011 feiert die „Brand Community“-Forschung ihr zehnjähriges Jubiläum, nachdem Albert M. Muniz, Jr. und Thomas C. O’Guinn 2001 den Anfang gemacht hatten. Schaut man sich die Anzahl der Publikationen im Jahresverlauf an – wobei innerhalb dieses Jahrzehnts keineswegs alle erhoben wurden, dafür aber auch Vorarbeiten wie der wichtige Beitrag „Subcultures of Consumption“ von John W. Schouten und James J. McAlexander aus dem Jahre 1995 Berücksichtigung fanden, um den Vorlauf anzudeuten, der die Verbreitung dieses relativ neuen Forschungsfeldes mit vorzubereiten half –, dann sieht man, daß die Hochzeit in den Jahren von 2005 bis 2008 lag und sich seitdem eine gewisse Erschöpfung im Feld abzeichnet (vgl. Abb. 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Birnbaum, Robert (2000): The Life Cycle of Academic Management Fads, in: The Journal of Higher Education 71, S. 1–16.CrossRefGoogle Scholar
  2. McAlexander, James H./Schouten, John W./Koenig, Harold F. (2002): Building Brand Community, in: Journal of Marketing 66, S. 38–54.CrossRefGoogle Scholar
  3. Newell, Sue/Robertson, Maxine/Swan, Jacky (2001): Management Fads and Fashion, in: Organization 8, S. 5–15.CrossRefGoogle Scholar
  4. Ouwersloot, Hans/Odekerken-Schröder, Gaby (2008): Who’s who in brand communities − and why?, in: European Journal of Marketing 42, S. 571–585.CrossRefGoogle Scholar
  5. Schau, Hope Jensen/Muniz, Albert M., Jr. (2002): Brand Communities and Personal Identities: Negotiations in Cyberspace, in: Advances in Consumer Research 29, S. 344–349.Google Scholar
  6. Schau, Hope Jensen/Muniz, Albert M., Jr./Arnould, Eric J. (2009): How Brand Community Practice Create Value, in: Journal of Marketing 73, S. 30–51.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Kai-Uwe Hellmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations