Advertisement

Is There Life After Women’s Studies: An Update to the Original Inquiry

  • Chris Stearns
Chapter
Part of the Aktuelle Frauenforschung book series (AFG)

Keywords

Sexual Harassment Local Employer Political Perspective Female Faculty Member Rape Crisis 
These keywords were added by machine and not by the authors. This process is experimental and the keywords may be updated as the learning algorithm improves.

Zusammenfassung

Die Umfrage “Is there Life after Women’s Studies?”, die als Hauptquelle für die Zusammenstellung und Ordnung der verschiedenen Meinungen der Studentinnen des vorliegenden Beitrags diente, wurde erstmalig 1989 für einen Beitrag zur Konferenz der National Women’s Studies Association (NWSA) durchgeführt, und zwar von 6 Studierenden der Towson State University. Diese Gruppe entwarf einen Fragebogen, der an alle Studierenden und ehemaligen Studentlnnen der Women’s Studies an der Towson State University verteilt wurde. Ziel dieser Umfrage war es, die Stärken und Schwächen des Women’s Studies Programms an der Towson State University ausfindig zu machen und die repräsentativsten Reaktionen der Studierenden auf Women’s Studies an der Towson State University darzustellen. Man hoffte, daß die Lehrenden dadurch entsprechende Veränderungen vornehmen könnten und das Programm derart umgestaltet würde, daß es den Erwartungen und Ansprüchen der Studenten eher entspräche. Zweck der ersten Präsentation der Umfrageergebnisse war daher nicht nur, einen Anstoß für Überarbeitungen und Veränderungen innerhalb des Programms zu geben, sondern auch die drängensten Fragen der Women’s Studies Studentlnnen zu beantworten. Welchen Nutzen bringt ein Studienabschluß in Women’s Studies am Arbeitsplatz, zu Hause, in persönlichen Beziehungen? Kurz: Gibt es ein Leben nach den Women’s Studies, und wie sieht es aus?

Im Frühjahr 1993 wurde die 1989 durchgeführte Umfrage an der Wake Forest University aktualisiert und erweitert. Ziel der Sammlung und des Vergleichs der Datensätze zwischen Wake Forest und Towson war nicht, eine wissenschaftliche Studie durchzuführen, sondern auf unkonventionelle Weise zu untersuchen, welchen Einfluß unterschiedliche universitäre Umgebungen auf die intellektuellen Erfahrungen der Women’s Studies Studentinnen haben; außerdem sollte den Frauen beider Universitäten die Möglichkeit gegeben werden, die Bedeutung von Women’s Studies für ihr alltägliches Leben mit eigenen Worten zu erklären.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 1994

Authors and Affiliations

  • Chris Stearns

There are no affiliations available

Personalised recommendations