Advertisement

Tonarten-Symbolik bei Siegfried Wagner, speziell in Opus 15

Chapter
  • 28 Downloads

Zusammenfassung

„Und Du glaubst wirklich, dass die Farbe violett Hautkrankheiten heilt und die Musik Beethovens bei Darmerkrankungen hilft?“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 119.
    A. Schindler: Ludwig van Beethoven, Münster 1927, Bd. II, S. 164 f.Google Scholar
  2. 120.
    Norbert J. Schneider: Zeichenprozesse im Quintenzirkelsystem, In: Archiv für Musikwissenschaft, Jg. XXXVI, Heft 2, Wiesbaden 1979, S. 142Google Scholar
  3. 121.
    C. G. Jung: Die Beziehungen zwischen dem Ich und dem Unbewußten. München 1998, S. 22Google Scholar
  4. 127.
    Joseph Haydn: „The Creation”, New York 1990, S.7Google Scholar
  5. 129.
    Richard Wagner: Sämtliche Werke 5/II: Tannhäuser und Der Sängerkrieg auf der Wartburg, Hg.: Reinhard Strohm, Mainz 1986, S. 150Google Scholar
  6. 130.
    Richard Wagner: Tristan und Isolde, Budapest 1994, S. 263 f.Google Scholar
  7. 131.
    Richard Wagner: Lohengrin. Budapest 1993, Klavierauszug (Theodor Uhlig), S. 235Google Scholar

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 2003

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations