Advertisement

Sozialbiografische Angaben zum Rechtsextremistischen TäTerkreis

  • Harry H. Kalinowsky
Part of the Studien und Materialien zum Rechtsextremismus book series (SMR)

Zusammenfassung

Die 624 als Rechtsextremisten identifizierten Täter mit ihren 794 Strafverfahren, von denen 46 mit Freispruch oder Einstellung abgeschlossen wurden, stehen im Zentrum der Untersuchung. Zunächst richtet sich die Betrachtung auf die Gesamtheit der rechtsextremistischen Straftäter. In einem weiteren Untersuchungsschritt werden die nur einmal rechtskräftig Abgeurteilten von denen mit zwei und mehr Aburteilungen unterschieden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    vgl. Sack, Fritz: Kritische Kriminologie, S. 284, in: Kaiser, Günther/ Kerner, Hans-Jürgen/ Sack, Fritz/ Schellhoss, Hartmut(Hrsg.): Kleines Kriminologisches Wörterbuch, 2. Auflage, Heidelberg 1985, S. 277ff.Google Scholar
  2. 2.
    s. hierzu Hennig, Eike: Neonazistische Militanz und Rechtsextremismus unter Jugendlichen — Schriftenreihe des Bundesministeriums des Innern, Band 15, Stuttgart, Berlin, Köln, Mainz 1982, S. 30Google Scholar
  3. 4.
    s. Hobe, Konrad: Zur ideologischen Begründung des Terrorismus, Bonn 1979, S. 7Google Scholar
  4. 5.
    s. Fetscher, Iring/ Münkler, Herfried/ Ludwig, Hannelore: Ideologien der Terroristen in der Bundesrepublik Deutschland, in: Fetscher, Iring/ Rohrmoser, Günter: Ideologien und Strategien. Analysen zum Terrorismus 1, Opladen 1981, S.15ffGoogle Scholar
  5. 9.
    s. z.B. Neidhardt, Friedhelm: Linker und rechter Terrorismus. Erscheinungsformen und Handlungspotentiale im Gruppenvergleich, in: Baeyer-Katte, Wanda von/ Ciaessens, Dieter/ Feger, Hubert/ Neidhardt, Friedhelm: Gruppenprozesse, Analysen zum Terrorismus 3, Herausgegeben vom Bundesministerium des Innern, Opladen 1982, S. 448Google Scholar
  6. 11.
    s. u.a. Kohli, Martin: Lebenslauftheoretische Ansätze in der Sozialisationsforschung, in: Hurreimann, Klaus/ Ulich, Dieter (Hrsg.): Handbuch der Sozialisationsforschung, 2. Auflage, Weinheim, Basel 1982, S. 307ff; unter Kohorte versteht man z.B. Personen, die im selben Jahr geboren wurden und als eine Gruppe behandelt werdenGoogle Scholar
  7. 12.
    vgl. auch Süllwold, Lieselotte: Stationen in der Entwicklung von Terroristen, in: Jäger, Herbert/ Schmidtchen, Gerhard/ Süllwold, Lieselotte(Hrsg.): Lebenslaufanalysen. Analysen zum Terrorismus 2, Opladen 1981, S. 110Google Scholar
  8. 17.
    vgl. Durkheim, Emil: Der Selbstmord, Neuwied, Berlin 1973 und ders.: Kriminalität als normales Phänomen, in: Sack, Fritz/ König, René(Hrsg.): Kriminalsoziologie, Frankfurt 1968, S. 3ff;Google Scholar
  9. auch Srole, L. : Social Integration and Certain Corollaries: An Exploratory Study, in: American Sociological Review, Bd. 21, 1965, S. 709ff. Anomie bezeichnet einen gesellschaftlichen Zustand, in dem die handlungsleitende und integrative Kraft sozialer Normen schwindet und die individuellen und kollektiven Bedürfnisse und Ansprüche sich in sozial negativen und desintegrativen Verhaltensweisen äußern.CrossRefGoogle Scholar
  10. 18.
    vgl. Wuttke, Wolfram: Neues — altes Denken in der bundesdeutschen Medizin?!, Teill, in: blick nach rechts, 5. Jahrgang, 15/1988 vom 18. Juli 1988, S. 6;Google Scholar
  11. s.a. Schwagerl, H. Joachim: Verfassungsschutz in der Bundesrepublik Deutschland, Heidelberg 1985Google Scholar
  12. 26.
    Meyer, Alwin/ Rabe, Karl-Klaus: Unsere Stunde die wird kommen. Rechtsextremismus unter Jugendlichen, Bornheim-Merten 1979, S.87Google Scholar
  13. 28.
    s. Schmidtchen, Gerhard: Terroristische Karrieren. Soziologische Analysen anhand von Fahndungsunterlagen und Prozeßakten, in: Jäger, Herbert/ Schmidtchen, Gerhard/ Süllwold, Lieselotte: Lebenslaufanalysen. Analysen zum Terrorismus 2, Opladen 1981, S.21Google Scholar
  14. 29.
    s. zur Kritik zum Beispiel Bourdieu, Pierre: Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft, Frankfurt am Main 1987, S. 178ff.Google Scholar
  15. 30.
    s. Renzo, de Felice: Italian Fascism and the Middle Classes, in: Larsen, Stein Ugelvik/ Hagtvet, Bernt/ Myklebust, Jan Petter (Hrsg.): Who were the Fascists ?,Bergen, Oslo, Tromø 1980, S. 312fGoogle Scholar
  16. zur Mobilitätsproblematik s. Kleining, Gerhard: Soziale Mobilität in der Bundesrepublik Deutschland, Teil 1, Klassenmobilität, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Jg. 27, Heft 1, 1975, S. 97ff.Google Scholar
  17. 32.
    s. z.B. Jamin, Mathilde: Methodische Konzeption einer quantitativen Analyse zur sozialen Zusammensetzung der SA, in: Mann, Reinhard(Hrsg.): Die Nationalsozialisten — Analysen faschistischer Bewegungen, historische sozialwissenschaftliche Forschungen, Band 9, Stuttgart 1980, S. 95; oder Mer kl, Peter H.: Political Violence under the Swastika, 581 early Nazis, New Jersey 1975Google Scholar
  18. 33.
    vgl. Böhnisch, Lothar/ Schefold, Werner: Sozialisations-forschung und Jugendpolitik, in: Hurreimann, Klaus(Hrsg.): Sozialisation und Lebenslauf. Empirie und Methodik sozialwissenschaftlicher Persönlichkeitsforschung, Reinbek bei Hamburg 1976, S. 273Google Scholar
  19. vgl. dazu Brüsten, Manfred/ Hurreimann, Klaus: Abweichendes Verhalten in der Schule. Eine Untersuchung zu Prozessen der Stigmatisierung. München 1973Google Scholar
  20. 37.
    s. z.B. Neidhardt, F.: Linker und rechter Terrorismus, a.a.O., S.450; Hennig, Eike: Neonazistische Militanz und Rechtsextremismus unter Jugendlichen- Schriftenreihe des Bundesministeriums des Innern, Band 15, Stuttgart, Berlin, Köln, Mainz 1982,S.32Google Scholar
  21. 41.
    s. z.B. den Versuch der Kultursoziologie von Bourdieu, Pierre: Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft, Frankfurt am Main 1987Google Scholar
  22. 44.
    vgl. hierzu die Ausführungen von Cremer-Schäfer, Helga: Stigmatisierung von Vorbestraften und Rückfallkriminalität, in: Brusten, Manfred/ Hohmeier, Jürgen(Hrsg.): Stigmatisierung 2, Neuwied, Darmstadt 1975, S. 137f.Google Scholar

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 1993

Authors and Affiliations

  • Harry H. Kalinowsky
    • 1
    • 2
    • 3
  1. 1.Universität BonnDeutschland
  2. 2.Universität HamburgDeutschland
  3. 3.Zivildienstschule BuchholzDeutschland

Personalised recommendations